Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Fulde e.V.

 Fussball-News:              +++ SG Fulde - FSG Heidmark  4:3  +++         +++  SG Fulde II - SVN Buchholz II  3:2   +++    

 

Aktuelles bei der SG Fulde:

Lauftreff auch in Kirchboitzen erfolgreich

Weder Wind noch Regen hinderten Steffen Stöckmann und Timo Ahrens daran, am 11. Kirchboitzer Churchrace teilzunehmen. Der heimatnahe Herbstlauf war auch in diesem Jahr ein gutes Pflaster für die beiden Fulder Langstreckenläufer. Die insgesamt 14 Kilometer der Strecke führt duch den Ort Kirchboitzen, vorbei an der alten Ziegelei bis nach Altenboitzen und zurück. Timo Ahrens belegte mit einer Zeit von 0:58:16 Std. den Gesamtplatz 6 und in seiner Altersgruppe M30 Platz 2. Steffen Stöckmann wurde Gesamt 24ter und in der Alterklasse M30 5ter, das bei einer Zeit von 1:05:56Std.


 

Ferien-Fussball-Schule in Fulde zu Gast

Bilder online -> oben links auf das FFS Logo klicken

Vom 22.-24.09. war auf dem Sportplatz in Fulde die Fußballschule Tormählen zu Gast.  Bereits seit 26 Jahren bietet dieses Fußballcamp, mit ihren professionellen Trainern und dem einzigartigem Konzept aus sportlicher und pädagogischer Arbeit, eine gute Sportförderung für die jungen Talente. Jeden Tag wurden mit den neuesten Trainingsmaterialen geübt und Techniken verbessert. So kamen die Kinder in den Genuss mit dem Balltrampolin oder mit der Ballkanone zu trainieren. Täglich fand zum Abschluss ein Turnier statt, bei dem die Teams gelost wurden und am Ende ein Pokal winkte. Abgerundet wurde das Wochenende mit einer großen Siegerehrung bei dem niemand leer Ausging, Ein ganz großes Dankeschön geht an die Eltern die sich das ganze Wochenende um das leibliche Wohl der Teilnehmer gekümmert haben, sowie der  Unterstützung durch den Rewe Markt Enst-August-Straße, dem E-Center Walsrode, Trinktgut, Wittenberg Getränkehandel, Dierk Brandt Schneeheide und Stefan Weiß. Nils Rehbein von der ERGO Versicherung spendierte im Vorfeld jedem Kind für das Turnier eine eigen Aluminium Trinkflasche. Da die Fußballschule Eltern wie Kinder sehr begeisterte wurde auch gleich ein Termin für das kommende Jahr  vom 14.-16.09. gebucht.


 

Neue Trikots für die E-Junioren

Die E-Junioren der SG Fulde hatte kürzlich einen Ausflug nach Dörverden gemacht.  Zusammen mit ihren Trainern Daniel Rose und Viktor Bauer besuchten sie den Betrieb Voice Acoustic  und dessen Besitzer Stefan Rast. Dieser hatte zusammen mit seiner Lebensgefährtin Jennifer auch eine Überraschung für die kleinen Kicker parat,  indem sie einen kompletten Trikotsatz an die Mannschaft übergaben.


 

Peter Kuffner neuer Boule Vereinsmeister der SG Fulde

Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft der Fulder Boulesparte konnte sich im Einzel, dem sogenannten „tête“, Peter Kuffner durchsetzen. Dieser hatte zwar gleich viele Siege wie Peter Grimm, konnte sich aber aufgrund des besseren Punkteverhältnisses den Vereinstitel sichern. Die Doublette, das Doppel, gewannen Nicole Trippner und Rolf Meyer. Die Teams wurden, ebenso wie in der Triplette, vorher ausgelost. Mit dem ausspielen der Triplette, das Spiel 3 gegen 3, fand in der Vereinsmeisterschaft ihr Finale. Dieser Titel ging an das Team um  Arno Boenke, Dietmar Schlak und Manfred Wenzel.

Peter Kuffner, Nicole Trippner, Rolf Meyer, Manfred Wenzel, Dietmar Schlak, Arno Boenke


 

3. Buchholzer Dorflauf

 

Beim 3. Buchholzer Dorflauf liefen auch drei aktive des Fulder Lauftreff mit. Diese schlugen auch voll ein, denn Dominik Möller wurde auf der 5km Strecke, mit einer Zeit von 19:20min., Erster. Timo Ahrens belegte mit 38:18 min. auf der 10 km Strecke den Platz Nr. 2. Boris Setzkorn wurde hier 5ter mit 40:58 min.



 

 

Fulde steht Kopf 2017  

Schon morgens herrschte auf dem Sportplatz in Fulde ein reges Treiben.  Während die Mitglieder des Sportvereins noch ihre Veranstaltungen aufbauten, fanden auf einem eigens dafür abgesperrten Bereich die Stadtwettbewerbe der Jugendfeuerwehren statt. Hier setzte sich am Ende die Feuerwehr aus Düshorn, vor Krelingen und Walsrode II durch.

Direkt im Anschluss daran ging es dann bei strahlendem Sonnenschein mit dem 7. Walsroder-11 Meter-Turnier der Walsroder Bürgerliste los. Insgesamt hatten sich hierzu 18 Herren-, 7 Jugend- sowie 8 Mixed Mannschaften angemeldet. Die Herrenteams spielten in drei Gruppen und  die jeweils Gruppenersten und der beste Gruppenzweite zogen ins Halbfinale ein. Aus der Gruppe A ging die Mannschaft von „Ballertdasdarein Istanbul“ als Sieger hervor, in der Gruppe B war es „Energie Kopfnuss“ und aus der stark umkämpften Gruppe C war es letztlich „Ajax Dauerstramm“ und das beste zweitplatzierte Team die „Zillegang“, die sich die Tickets für das Halbfinale sicherten. Dort  konnten sich dann „Ballertdasdarein Istanbul“ und die „Zillegang“ durchsetzen. Die Partie um Platz drei entschied „Ajax Dauerstramm“ für sich bevor das Finale ausgespielt wurde. Hier war es dann „Ballertdasdarein Istanbul“ die sich nun 11-Meter-Könige 2017 nennen können.

Bei den Mixed Mannschaften wurde der Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Ungeschlagen und gleichzeitig der Gewinner war die Truppe von „FC Lieberampool Biercelona“. Auf dem zweiten Platz landete die Mannschaft von den „Heidepflücker“ vor  „Torschusspanik“ .

Bei der Jugend im Jahrgang 2006 wurde unangefochten die C2 Jugend des VfB Vorbrücks Erster. „Die Unbezwingbaren“ konnten letztlich doch bezwungen werden und belegten den zweiten Platz der FSG Heidmark U11.

Bei der Jugend 2010 landete auf dem Treppchen  auf Platz eins  der Borsteler FC, auf zwei „Die Rasenteufel“ und als drei die „Fulde Löwen 2“. Im gesamten Jugendbereich gab es natürlich für jede Mannschaft einen Preis, den hier ist natürlich jeder ein Gewinner.

Den Kopfstandwettbewerb, Namensgeber der ganzen Veranstaltung, gewann Oliver Lohrie mit 4:12 min.

Manfred Wenzel von der Walsroder Bürgerliste moderierte das Turnier und war am Ende genauso zufrieden mit dem Verlauf wie der 1. Vorsitzende der SG Fulde, Arne Buchholz. Dessen Sternstunde folgte nun mit der Partie der Stadtauswahl gegen die Werder Bremen Traditionself, dessen Initiator er war.

Namhafte Größen, allen voran Ailton, Frank Neubarth und Dieter Burdenski, maßen sich mit einer Auswahl von Spielern aus dem gesamten Stadtgebiet. Von der 2.KK bis zur Bezirksliga, waren aus den Vereinen selbst gewählte Fußballer dabei. In einer ausgeglichenen 1. Halbzeit, führte Werder schnell durch die Tore von Ailton und Erhan Albayrak. Jedoch konnten die Walsroder das Ergebnis durch Tore von Frederik Ziehm, Nico Schollbach und Davet Ersu drehen. Zur  Halbzeit wechselten das Trainergespann der Stadtauswahl, Bernd Joachim und Carsten Duensing, die komplette Mannschaft aus, sodass jeder Spieler aus dem 22 Mann Kader eine Halbzeit spielen konnte. Die zweite Hälfte begann dementsprechend gut für die ausgeruhten  Walsroder. Till Meyer, zweimal Hassan Turgut und Dennis Burc erhöhten auf 7:2. Die Bremer Oldies gaben sich aber nicht auf und kamen durch ein Traumtor von Ailton, Schlenzer in den Winkel,  auf 7:3 heran. Kurz vor Schluss trafen für Werder noch Ferenc Toth und Güven Ayik, so dass es am Ende dann 7:5 für die Stadtauswahl stand. Vor rund  1000 Zuschauern war es zu guter Letzt ein tolles Spektakel mit vielen Toren und ebenso Sehenswerten Torchancen.  

Ein Großer Dank geht hierbei geht an alle Sponsoren und an jede helfende Hand, die dieses Event erst möglich gemacht haben.

DANKE!!!!

Bilder zum Spiel


Läufer des Lauftreff wieder aktiv gewesen

Am 20. August waren wieder einige Lauftreff Läufer an verschiedenen Volksläufen dabei.  So starteten Annika Euhus, Dominik Möller und Steffen Stöckmann beim 33. Stellichter Straßenlauf. Dabei lief der schnelle Dominik Möller bei den Männern einmal mehr, auf der 12km Strecke, als erster über die Ziellinie.

Annika Euhus - 5.4 km - 30:16 min. - Platz 4

Dominik Möller - 12 km - 45:44 min. Platz 1

Steffen Stöckmann hatte leider etwas Pech und bog auf der Strecke falsch ab

Timo Ahrens startete am gleich Tag beim Celler BKK Mobil Oil Triathlon. Der Fulder Ausnahmesportler musste hierbei eine Strecke von 600m schwimmen, 27 km radfahren und 7 km laufen. Mit einer Gesamtzeit von 1:26:30,55 Std. belegte er in der Altersklasse M30 den 12. Platz.

 


8. Beachvolleyballturnier des Fördervereins

Zum achten mal fand auf dem Hof der Familie Hellberg das beliebte Beachvolleyballturnier , organisiert durch den Förderverein der SG Fulde, statt. Bei bestem Sommerwetter fanden wieder spannenden Duelle statt. In zwei Gruppen ging es um den Titel, der am Ende an die Romme Brüder Nord Ost ging. Zweiter wurde das Team von AS Tralkörper vor den Dreckstreetboys.


F1 Jugend bekommt Regenjacken

Die F1 Jugend um das Trainerduo Marcel Osterburg und Michael Walecki durften kürzlich einen Satz Regenjacken entgegen nehmen. Der Sponosor Nils Rehbein von der ERGO Versicherung in Walsrode brachte den Kindern die Jacken persönlich beim Training vorbei. Diese bedankten sich mit einem Blumenstrauß.


Bouletruppe unterwegs

Am Sonntag, dem 23.07.18 nahmen 12 Mitglieder der Boulesparte gut gestimmt am 5. HKC ( Heidekreis Cup ) teil.  Glückliche Sieger des Turniers, an dem 15 Mannschaften teilnahmen, waren Nicole Trippner und Peter Grimm.

Die anderen Teams gewannen an Erfahrung.

Im nächsten Jahr wird die SG Fulde zum zweiten Mal den HKC ausrichten


 

Timo Ahrens beim Hamburg Wasser World Triathlon

Der Fulder Ausnahmesportler Timo Ahrens ist am 16.08. seiner neuen Leidenschaft nachgegangen. Mit der Teilnahme am Hamburg Wasser World Triathlon ist er zum ersten mal über die Olympische Distanz in dieser Sportart gegangen. Los ging es mit 1,5km Schwimmen durch die Alster, hierfür benötigte er 31:20min. Die 40km auf dem Rad durch die Hansestadt legte er in 1:08:58 Std. zurück, bevor es auf die 10km Laufstrecke ging. In dieser Disziplin benötigte er nur beachtenswerte 43:26min. Insgesamt, mit den zwischenzeitlichen Wechseln der Ausrüstung und Funktionskleidungen, hatte er eine Zieleinlaufzeit von 2:34:27Std. Diese erbracht ihm den 137. Platz in seiner Altersklasse. Hut ab!

Impressionen von Wettkampf gibt es hier

 


 

Ostsee Fischland - Darß - Zingst - Rundweg

Die Radfahrsparte der SG Fulde veranstaltete im Juni ihre alljährliche Radreise. Start und Ziel der aus 7 Personen bestehenden Gruppe war diesmal Warnemünde. In 4 Tagen wurde eine Strecke von 265km zurückgelegt.

Die Halbinsel Fischland - Darß - Zingst gehört zu den beeindruckendsten Landschaften Deutschlands. Ihre Strände und Steilufer, Buchten und Nehrungen sowie  der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft bilden ein einzigartiges Abenteuerland.

 Die Halbinsel zwischen Bodden und Meer ist eine der vielfältigsten Landschaften Europas. Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft schützt das Wunderwerk der Natur, geprägt von feinsandigen Stränden auf der einen und hohen Schilfgürteln auf der anderen Seite. Am Weststrand ist die See ungestüm und häuft ihre sandige Beute an der Nordspitze wieder an. Zwischen der wildromantischen Küste und dem sanften Bodden rauscht der Darßwald. Der Radweg schlängelt sich direkt am Bodden entlang, durch die Fischerdörfer Born und Wieck, vorbei an Schilfinseln und Zeesenbooten. Bei Prerow lockt der bis zu 80 Meter breite Strand. Der Deichweg nach Zingst verführt immer wieder zum Baden. 

Über 100 Vogelarten haben den Zingst zur größten Raststätte Mitteleuropas gemacht. Im Frühjahr und Herbst können Radfahrer zwischen Barth und Stralsund vielerorts das Schauspiel der Kraniche bewundern. Vom Aussichtsturm Barhöft kann man die einzigartige Wasserwelt von oben bestaunen. Am Horizont grüßt Stralsund, ein von Menschenhand geschaffenes Kleinod. 

Im ruhigen Hinterland der einst so mächtigen Hansemetropole prägen Felder, Wiesen und Bäche das Bild. Die weit verstreuten Dörfer schmücken sich oft mit uralten Kirchen und stattlichen Gutshäusern. In Schlemmin und Semlow leuchten inmitten wunderschöner Parks Schlösser wie im Märchen. Bald kreuzt das anmutige Flüsschen Recknitz den Weg. Auf der anderen Seite liegt Marlow – bekannt für den artenreichen Vogelpark. 

In unzähligen Schleifen windet sich die renaturierte Recknitz durch ein urwüchsiges Tal. Das gesamte untere Recknitztal steht unter strengem Naturschutz. Bis zur Mündung in den Bodden vor Ribnitz-Damgarten folgen die Radler dem Grenzfluss zwischen Mecklenburg und Vorpommern. 

Zum ersten Mal nutzte die Gruppe ein Fahrradnavigationsgerät. Die Strecke gibt es als GPX-Datei.

Ein Bericht von Günter Garbes (Spartenleiter Radwandern)



 

Trainerwechsel bei der SG Fulde

 Nach zwei Jahren als Trainer der I. Herren der SG Fulde muss Bela Dudas, aufgrund von beruflich bedingtem Zeitmangel, sein Amt zur Verfügung stellen. Bereits im letzten halben Jahr stand ihm deswegen der Fulder Kaptiän Jan Kuffner als Co-Trainer zur Seite.

Der Neue Lenker der Fulder ist ein altbekannter, mit Carsten Duensing ist der Trainer zurück, der die SG Fulde zum Kreispokalsieg 2014 führte. Jetzt jedoch steht dem Duo Duensing/Kuffner eine schwere Aufgabe bevor, denn sie müssen einen Umbruch schaffen.

Mit dem Wegfall erfahrener älterer Spieler wie Timo Fabisch und Martin Hellberg, dem verletzungsbedingten Karriereende Arne Buchholz und dem Wechsel von Aykan Altuner zu Germania Walsrode müssen die jüngeren Spieler in die Pflicht genommen werden. Genauso gilt es die ca. zehn Neuzugänge in die Mannschaften zu integrieren.

v.l. Carsten Duensing, Jan Kuffner, Bela Dudas


 

Boris Setzkorn lief in Neustadt am Rübenberge

Beim 6. Stadtlauf des TSV Neustadt am Rübenberge ging am 28.5., bei heißen Temperaturen, Boris Setzkorn für den Fulder Lauftreff an die Startlinie. Für die 10km Strecke benötigte er lediglich 44:10 min, was ihm den Gesamtplatz 15 einbracht und den 2ten Platz seiner Altersgruppe M35. Hut ab!


 

SG Fulde auch in der nächsten Saison mit Alter, I. und II. Herren am Start

Wir freuen uns nun bestätigen zu können, dass wir auch in der kommenden Saison mit einer Altherren, sowie I und II. Herren am Start sind. Dabei tritt die erste Mannschaft in der 1. Kreisklasse, die zweite in der 3. Kreisklasse Süd und unsere Altherren in der Kreisliga an.

Nach Zusage einiger neuer Spieler und durch die weitestgehend zusammenbleibenden Kader, können wir auch in Zukunft auf drei schlagkräftige Teams zurückgreifen.

Natürlich sind auch weiterhin neue Spieler herzlich willkommen und jeder einzelne Neuzugang wäre eine weitere Bereicherung für unsere Teams!

 Du willst in der I. Herren sportlich angreifen? In der II. Herren in netter Gemeinschaft kicken? Oder dich einfach in der Alten Herren (Ü32) sportlich betätigen? Dann schließe dich uns an!

Egal ob Neueinsteiger oder aktueller Vereinsfußballer – bei uns findest du die richtige sportliche Heimat!

 Interesse? Dann melde dich bei uns hier via persönlicher Nachricht oder kontaktiere direkt unseren Spartenleiter Sven Kampf unter sven.kampf@t-online.de / 0160-94519166


 

Rennsteig-Marathon und Nienburger Spargellauf

Die Laufgruppe der SG Fulde war am vergangenen Wochenende gleich auf zwei verschiedenen Strecken aktiv. Boris Setzkorn startete beim sehr anspruchsvollen Rennsteig Marathon durch den Thüringer Wald. Dias schwierige Geläuf bewältige er in einer Zeit von 4:22:18 Std., was den 153. Platz in seiner Altersgruppe bedeutet.

Steffen Garbes und Timon Dageförde gingen an die 5km Strecke beim Nienburger Spargellauf. Auf den Plätzen 193 und 196 kamen beide im Ziel an. Steffen Garbes bei 26:28 min. und Timon Dageförde bei 26:29 min.


 

23. Sottrumer Abendlauf

Bei der 23. Ausgabe des Sottrumer Abendlaufes waren, wie in den vorjahren auch wieder Läufer des fulder Lauftreffs am start mit dabei. Für die vier Teilnehmer ging es an die 10km Strecke. Rechtzeitig zum Beginn der Veranstaltung hatte der Wettergott ein einsehen und stellte den Regen ab. Die darauf folgende feucht warme Luft brachte so manchen Läufer an seine Grenzen und viele Teilnehmer hatten mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Die Fulder konnten aber allesamt mit guten Zeiten ins Ziel einlaufen.

Ergebnisse:

Dominik Möller - 10km - 37:04 min. - Gesamtplatz 9

Timo Ahrens - 10km - 42:01 min. - Gesamtplatz 43

Matthias Schulze - 10km - 47:41 min. Gesamtplatz 99

Steffen Garbes - 10 km - 47:43 min. Gesamtplatz 100


 

Fahrradsparte der SG Fulde in Vegesack

Berg und Wal so heißt die Strecke von ca.40 km in Ritterhude/Vegesack, die die Radwandersparte der SG Fulde für ihre erste Tagestour der neuen Saison ausgesucht hatte. Vorbei am Schloss Schönebeck fuhren die acht Teilnehmer der Fahrt Richtung Norden.Nach 18 km erreichte die Gruppe den U-Boot Bunker Valentin, der direkt an Weser liegt. Der Bunker wurde von der Bundeswehr bis 2010 als Materiallager genutzt und ist jetzt ein Denkort für die vielen Zwangsarbeiter die den Bunker zur NS-Zeit erbauen mussten. In der Bauzeit von 22 Monaten starben bis zu 6000 Zwangsarbeiter.Die weitere Strecke verlief dann teilweise in der Stadt und an der Weser entlang, durch den Vegesacker Hafen. Dieser war im 17 Jahrhundert ein Stützpunkt des Walfangs aus der Arktis. Auch die Lürssen Werft, bekannt für den Bau von Handels-Forschungs- und  Marineschiffen, lag an der Strecke. Zum Abschluss des Rundkurses fuhr die Gruppe weiter an der Lesum entlang um danach durch den Knopps Park zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen. Mit dem Auto und dem Fahrrad-Transporthänger, der dort wartete, ging es dann zurück nach Fulde.

Bericht vom Spartenleiter Günther Garbes

Flyer Berg und Wal Tour  -  KLM Datei


 

Bouleteam startet in die neue Saison

2017 ist die SG Fulde mit einem Team in der Bezirksliga verteten


Spieler/innen:

Peter Kuffner, Heidi Kuffner, Rolf Meyer, Uschi Schlak ,
Manfred Wenzel, Dörte Meyer, Peter Grimm, Nicole Trippner,
Arno Boenke, Marlis Boenke, Günther Garbes, Eryk Lawa

Die Aufteilung in die Staffeln für 2017:
SG Fulde  -  Staffel BL 6 - Tabelle - Spielplan


Hannover Marathon

Auch in diesem Jahr war der Lauftreff der SG Fulde beim Hannover Marathon in verschiedenen Distanzen aktiv. Hier die Ergebnisse:

10km - Mischa Witting - 1:02:27 - Platz 135 AK 35

Halbmarathon - Björn Wagenholz - 1:44:12 - Platz 225 AK 30

Halbmarathon - Steffen Garbes - 1:44:13 - Platz 226 AK 30

Marathon - Timo Ahrens - 3:19:06 - Platz 43 AK 30

Marathon - Boris Setzkorn - 3:38:43 - Platz 72 AK 30

Timo Ahrens und Boris Setzkorn


 

Jahreshauptversammlung 2017

Mit insgesamt 289 Mitglieder hat die SG Fulde einen neuen Rekord verbucht, was einer höheren Anzahl entspricht als der Ort Fulde Einwohner hat. Dementsprechend zufrieden konnte der Vereinsvorsitzende Arne Buchholz auf ein eher ruhiges Geschäftsjahr zurück blicken. Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung in der Waldgaststätte Eckernworth konnten die Anwesenden  durchweg erfreuliches aus den Sparten erfahren. Positiv zu bemerken ist das in der Sport-Fitness und der Laufgruppe die meisten Zuwächse zu verbuchen sind. Das Sorgenkind des Vereins hingegen ist der Herrenfussball, da altersbedingt einige Abgänge in die Altherren bevorstehen und somit gegebenenfalls im Sommer keine zweite Herrenmannschaft mehr gemeldet werden kann. Das Inklusionsprogramm in Zusammenarbeit mit dem Heim Dr. Kruse in Stellichte läuft weiterhin gut,  auch in diesem Jahr wird sich das Ehepaar Schlak regelmäßig mit den Bewohnern zum Boulespielen treffen. Bei den stattfindenden Wahlen wurden Arne Buchholz als 1. Vorsitzender, Torben Stradtmann als Geschäftsführer sowie Marlen Hellberg als Sozialwartin in ihren Ämtern bestätigt. Uschi Schlak gab ihren Posten als Schriftführerin nach 13 Jahren ab, hier wurde Johanna Pröhl zur Nachfolgerin gewählt. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Ernst Homann, Nadine Prüshoff, Rene Adamski, Martin Hellberg, Philipp Beyer, Manfred Wenzel  und Christian Friedenstab geehrt. Torsten Dierks, Jaqueline Köhler, Steffen Garbes und Ambros Kuffner erhielten die Ehrennadel für zwanzig Jahre Vereinstreue. Als Mitglied des Jahres wurde Merten Lütjens ernannt, da dieser einen unermüdlichen Einsatz bei diversen Arbeitsdiensten und darüber hinaus bewiesen hat.  Der Titel Sportler des Jahres ging an den Läufer Timo Ahrens.  Der Initiator des Lauftreffs konnte seine Sportkameraden soweit schulen und motivieren, das diese teilweise Distanzen bis hin zum Marathon geschafft haben. Er selbst hat im vergangen Sportjahr neben vielen Volksläufen und Marathons auch den Supermarathon am Rennsteig über 72 km erfolgreich absolviert und ist im Bereich Laufen das Aushängeschild des Vereins.  Für den Förderverein berichtete Jan Glienke  über Neuanschaffungen für den Sportverein und bemerkte einen stätigen Zuwachs an Förderern. Zum Ende der Veranstaltung gab es einen Ausblick auf das neue Geschäftsjahr. Das Highlight wird am 2. September das 11-Meter Turnier in Kooperation mit der Walsroder Bürgerliste sein, bei dem im Anschluss ein Einlagespiel zwischen einer Walsroder Stadtauswahl und der Werder Bremen Traditionsmannschaft  auf dem Fulder Sportplatz stattfinden wird.

 

Die gewählten: v.l. Torben Stradtmann, Uschi Schlak (ehemalige Schriftführerin), Johanna Pröhl und Arne Buchholz

Die geehrten: v.l. Steffen Garbes, Timo Ahrens, Rene Adamski, Martin Hellberg, Merten Lütjens, Arne Buchholz


 

Fahrschule Hellmann sponsert Trainingsanzüge

 

Bernd Hellmann (ganz rechts), Inhaber der gleichnamigen Fahrschule, sponserte der Altherrenmannschaft um Trainer Florian Lang (zweiter von rechts) einen Satz neuer Trainingsanzüge. Zur Übergabe kam der Fahrlehrer persönlich vorbei und bekam zum Dank einen Blumenstrauß überreicht. Im Anschluss begab sich die Mannschaft gemeinsam zu einer Wanderung durch die Eckernworth mit anschließendem Grünkohlessen.


 

Saisonauftakt der Läufer

Wie in jedem Jahr bildet der Wasa-Lauf in Celle den Auftakt vieler aktiver Läufer in die Saison der Volksläufe. Die Strecke durch die Celler Altstadt ist mittlerweile einer der größten Laufveranstaltungen Deutschlands unterhalb der Marathondistanz und fand in diesem Jahr zum 35 mal statt. Auch der Lauftreff der SG Fulde war mit fünf Teilnehmern wieder am Start mit dabei. Herausragend dabei war einmal mehr Dominik Möller, der im Starterfeld der 10km Strecke den 24 Platz von insgesamt 1531 Startern belegte. Auch Timo Ahrens zeigte eine gute Form und wurde 39ter von insgesamt 408 Läufern auf der 20km Strecke.

Ergebnisse:

10km

Dominik Möller - 0:37:41 Std. - Platz 24

Nina Sauer - 0:56:51 Std. - Platz 929

Dana Sponer - 0: 58:53 Std. - Platz 1101

Mischa Witting - 1:02:40 Std. - Platz 1291

20km

Timo Ahrens - 1:24:06 Std. - Platz 39


 

Boßeln statt Boule

Am Samstag den 04.03. traf sich der "harte Kern" der Boulesparte um einmal eine andere Art der Kugel zu werfen. Gemeinsam machte man sich bei bestem Vorfrühlingswetter boßelnd auf den Weg in Richtung Wlasrode, genauer zum Cafe Boenke in die Benzer Straße. Dort wurden sie schon von Marlis, Arno, Manfred und Peter G. erwartet und genossen gemeinsam das vorzügliche Grünkohlessen.

 


Der neue Fanschal ist da!

Der neue Fanschal der Kollektion "Die Kicker vom Dorf" ist da.

Die zweite Seite des Schals ist Identisch nur mit schwarzer Schrift auf gelben Grund.

Erhältlich für 10€ bei Torben Stradtmann


 

Beckers Hof Schneeheide spendiert der U9 Regenjacken

Simone Boenke-Becker und Boris Boenke vom Erlebnishof Beckers Hof in Schneeheide haben kürzlich der U9 einen Satz Regenjacken spendiert, damit die kleinen bei Wind und Wetter trainieren können. Die U9 hat sich über diese Überraschung riesig gefreut und bei der persönlichen Übergabe natürlich auch einen Blumenstrauß für Simone dabei gehabt.


 

Die Radwandertermine für 2017 sind da!!!


 

Statistik zum Turnier

Bilder


 Beim 5. Fulder Hallencup trafen sich die II. Herren und Altherrenteams bereits vormittags um den Tischlerei Möller Cup auszutragen. Am Ende standen sich der VfB Vorbrück Walsrode II und Germania Walsrode III im Finale gegenüber, nachdem beide Mannschaften ungeschlagen durch das Turnier liefen. Im kleinen Stadtderby konnte sich aber keiner von Beiden zwingend durchsetzen und so stand es nach der regulären Spielzeit 0:0. Im anschließenden 9-Meter-Schießen behielten die Kicker vom VfB dann aber die Nerven und gewannen das Turnier mit einem 3:1. Bester Torjäger mit 5 Treffern wurde Carsten Meyer und Hartwig „Eule“ Luetjens bekam von der Jury die Trophäe des Besten Torhüters verliehen. Beide liefen für den TuSV Stellichte/Switschen Ü32 auf.
Beim Top Turnier des Tages, dem ERGO-Cup, ging es in der Vorrunde spannend zur Sache. In Gruppe A konnten sich der SV Hodenhagen und die FSG  Südheide mit  jeweils 10 Punkten in die Halbfinals spielen. In der Gruppe B gab es mit jeweils 9 Punkten gleich drei Anwärter auf die nächste Runde. Die SG Nordheide und Germania Walsrode II bekamen hierbei Aufgrund des besseren, wenn auch sehr knappen, Torverhältnis den Vorzug vor dem VfB Vorbrück.  Am Ende standen sich im Finale die, in der Halle immer sehr spielstarken, Nordheider gegen Germania Walsrode II gegenüber. In einem spannenden Spiel sicherte sich dann aber Germania Walsrode II den Pokal mit einem 2:1 Sieg. Im Spiel um Platz drei setzte sich im Allerderby die FSG Südheide, angetrieben durch ihre stimmgewaltigen Fans auf der Tribüne, mit einem 3:1 gegen den SV Hodenhagen durch. Mit insgesamt 9 Treffern sicherte sich Volkan Oeztuerk vom SV Hodenhagen die Torjägerkanone. Dennis Gressmann von der SGW Germania Walsrode II wurde zum Torhüter des Turniers gewählt.  


Der Sonntag stand dann ganz in Zeichen des Jugendfußballs. Morgens ging es bereits los mit dem K+M U7 Cup, bei dem der Sieger in der Fünfer Tabelle am Ende Germania Walsrode hieß.

Beim K+M U8 Cup ging ebenfalls die Mannschaft von Germania Walsrode als Erster hervor, die ungeschlagen den Pokal gewann.
Das letzte Turnier des Tages war der Meister-Mielke U9 Cup, der in zwei Gruppen ausgespielt wurde. In die Finalrunde zogen danach als Gruppenerste die Jugend der SG Wintermoor und JSG Leinetal ein, als Gruppenzweite der TV Jahn Schneverdingen und die JSG Benefeld/Bomlitz. Im Finale trafen dann die SG Wintermoor auf die späteren Sieger der JSG Benefeld/Bomlitz, welches erst im Neunmeterschießen entschieden werden konnte.



Rewe Markt der Familie Bluhm zeigt sich großzügig


Aus der "Pfandbox-Aktion" im Rewe Markt der Familie Bluhm an der Ebbinger Straße kam ein tolles Ergebnis von 525,98 € zustande. Diesen Betrag spendeten Kunden des Marktes aus ihren Pfandrückgaben, da diese einem guten Zweck zugedacht sind. Familie Bluhm entschied das der Betrag in diesem Jahr der Jugendabteilung der SG Fulde zukommen sollte. Bei der Übergabe im Markt gab es noch eine Überraschung für die U9 Mannschaft, die zum Danke sagen mit angereist war. Familie Bluhm hatte für die kleinen Fulder Kicker noch einen kompletten Satz Sweatshirts und Sporttaschen spendiert, über die sich die ganze Truppe samt Trainerstab freuen konnte.





Rückblick auf die Radwandersaison 2016

von Günther Garbes

Wir hatten tolle Radtouren!

Die Radwandersparte der SG Fulde geht in die Saison Pause. 8 Vereinsmitglieder nahmen im Durchschnitt an den 16 Dienstags-Touren teil.  2 Radreisen verliefen einmal an der Unstrut von Mühlhausen (Thüringen) nach Halle (Sachsen Anhalt)  und einmal von Schneeheide bis nach Bergisch Gladbach (Köln). Diese verliefen immer bei schönem Wetter. Die Teilnehmer der Radtouren waren zu jeder Zeit voll dabei. Alle Touren haben mir als Spartenleiter sehr viel Freude gemacht. Hier noch einige Bilder der Touren:

 










Jugendabteilung macht Ausflug zum Hannover 96 Spiel

Die Jugendabteilung der SG Fulde hat mit einigen Betreuern einen Ausflug zum Spiel der 2.Bundesliga zwischen Hannover 96 und den Würzburger Kickers unternommen. Vor der Fahrt wurde noch ausgibig gefrühstückt und als die Horde wieder am Abend in Fulde ankam wartete schon Bratwurst vom Grill auf alle.

Vielen Dank an die Firmen Bernholz Busreisen, Rewe Daniel Bluhm und die Bäckerei Boenke für die Unterstützung.




 

Ohran Tulan von der Club Lounge Walsrode hat den Fussballspartenleitern als neuer Sponsor einheitliche Polo-Shirts gestiftet.


 

SG Fulde beim 11. Herbstlauf des SV Kirchboitzen gleich mit zwei Sparten dabei

Beim diesjährigen Volkslauf des SV Kirchboitzen, auch als "Churchrace" bekannt, gingen neben dem Fulder Lauftreff auch die Damen der Fitness-Sport-Gruppe mit an den Start. Letztere meisterten die 7km Distanz, ebenso wie Nina Sauer und Dominik Möller vom Lauftreff. Timo Ahrens und Boris Setzkorn liefen die große Runde und somit die doppelte Distanz. Bei bestem Laufwetter und einer schönen Strecke vorbei an der Kirche, durch Wald und Wiesen über Altenboitzen und zuück, waren am Ende alle zufrieden über ihre Zeiten.

Die Zeiten:

7km

Name

Zeit

Platz (Altersklasse/Gesamt)

Dominik, Möller

24:49

2./ 2.

Nina, Sauer

37:43

3./ 6.

Carina, Meißner

38:41

2./ 7.

Annika, Euhus

38:43

3./ 8.

Lisa, Goerke

38:43

4./ 9.

Sylvia, Hellberg

43:26

5./ 22.

Sara, Deuerling

45:32

5./ 24.

14km

Name

Zeit

Platz (Altersklasse/ Gesamt)

Timo, Ahrens

57:52

3./ 6.

Boris, Setzkorn

1:03:56

6./ 16.

 


 

Aktive Boulespieler / Innen waren unterwegs

Außer an den regelmäßigen Terminen am Mittwoch bzw. Sonntag nahmen viele Mitglieder der Sparte an Auswärts“events“ teil.

So fuhren 9 von ihnen zum 4. Heidekreiscup nach Essel,

6 beteiligten sich an der Landesmeisterschaft Ü 55 + in Essel und

6 verbanden die Teilnahme am absoluten Highlight, dem 25. Holstentorturnier (2 : 2 / 3 : 3) in Travemünde, wie auch schon im Vorjahr, mit Urlaubstagen.

 

Peter Kuffner, Heidi Kuffner, Marlis Boenke, Dörte Meyer, Manfred Wenzel, Arno Boenke 

 

Auch die diesjährigen Vereinsmeisterschaften sind abgeschlossen.

Das tête ( 1 : 1 ) gewann Peter Grimm - bei der gleichen Anzahl von Siegen dank des besseren Punktverhältnisses - vor Uschi Schlak und Arno Boenke.

Im ausgelosten Doublette ( 2 : 2 ) siegten Marlis Boenke und Rolf Meyer, denen sich Dörte Meyer und Nicole Trippner im entscheidenden letzten Spiel mit 11 : 13 geschlagen geben mussten.

Beim abschließenden Triplette ( 3 : 3 ) gewann das geloste Team Heidi Kuffner, Peter Kuffner und Rolf Meyer souverän.

Peter Grimm, Marlis Boenke, Rolf Meyer, Heidi Kuffner, Peter Kuffner


 

Laufgruppe wieder einmal sehr aktiv

Am ersten Oktoberwochenende war die Laufgruppe an gleich zwei Veranstaltungen am Start mit dabei.

Für Tim Brüggemann und Timo Ahrens stand der 12 swb-Marathon in der Hansestadt Bremen an. Knapp 315km entfernt liefen, mit einem großen Tross an Supportern, Björn Wagenholz und Steffen Garbes beim 20 RheinEnergie-Marathon die Halbmarathon Distanz in der Domstadt Köln. Die Bedingungen waren in beiden Regionen sehr gut, so das für Timo Ahrens sowie Björn Wagenholz jeweils eine Verbesserung der persönlichen Bestzeit dabei heraus kam.

Die Ergebnisse:

12. swb-Marathon

Timo Ahrens - 3:24:25h - Platz 21 - AK M30

Tim Brüggemann - 3:47:15h - Platz 37 - AK M30

20. RheinEnergie Halbmarathon

Björn Wagenholz - 1:36:44h - Platz 169 - AK M20

Steffen Garbes - 1:40:43h - Platz 182 - AK M30


 

Neues Gesicht in der Sponsorenbetreuung

Torben Stradtmann ist nicht nur auf dem Sportplatz ein bekanntes Gesicht, auch für alle Sponsoren ist er der Ansprechpartner und einer der Macher der SG Fulde. Aufgrunde seiner vielen Aufgaben auch außerhalb der SG und um neuen Ideen und jemandem mit neuer Motivation die Gelegenheit zu geben sich in der Vereinswelt zu verwirklichen, begleitet Sebastian Brodersen ihn seit dem Frühjahr bei der Betreuung, Planung und Umsetzung mit den Sponsoren. Ab dem 01.01.2017 wird Sebsatian diese Aufgaben dann allein bewältigen. Für diejenigen die Ihn noch nicht kennen, hier ist das Gesicht dazu (rechts).


 

Fulder Triathleten zum dritten mal am Start

Bereits zum dritten Mal nahmen die beiden Fulder Triathleten Boris Setzkorn und Timo Ahrens in diesem Jahr an einem Volkstriathlon teil. Nach Munster und Schwarme hieß der Austragungsort diesmal Hannover. Beim 10. Maschsee-Triathlon ging es schon früh Morgens in das kühle Nass des Sees um dort die 500 Meter Schwimmstrecke zu absolvieren. Am Ausstieg Nordufer warteten schon die Fahrräder für die nun folgenden 20,6 km vorbei am Neuen Rathaus. Zu guter Letzt mußte dann noch die 5km Laufstrecke bewältigt werden bevor das Ziel erreicht wurde. Nach kurzer Regeneration und der Heimreise trafen die beiden Sportler am Nachmittag in Fulde ein um dort dann noch beim Beachvolleyballturnier des Fördervereins aktiv teilzunehmen.


 

Damengruppe "Laufen ohne Schnaufen" meistern gemeinsam den 1. Volkslauf

Um die eigene Fitness zu erhöhen und sich ohne Druck an den Laufsport zu gewöhnen, entstand aus der Fulder Fitness-Sport-Gruppe ein regelmäßiger Lauftreff unter dem Motto "Laufen ohne Schnaufen". Langsam wurde unter profesioneller Leitung den Damen, die Interesse zeigten, das Laufen Nahe gebracht mit dem ersten Ziel 5km am Stück zu schaffen. Dies wurde jetzt beim Kirchlintelner Lindooplauf unter Beweis gestellt. Alle Teilnehmerinnen haben die Strecke toll gemeistert.

Weiter so!!!

62

Euhus, Annika

88

SG Fulde

W 20

5

00:34:13.31

63

Goerke, Lisa

95

SG Fulde

W 20

6

00:34:13.75

64

Wagenholz, Stefanie

85

SG Fulde

W 30

4

00:34:14.20

65

Meißner, Carina

87

SG Fulde

W 20

7

00:34:14.73

73

Prigge, Inken

89

SG Fulde

W 20

9

00:35:07.66

77

Deuerling, Sara

92

SG Fulde

W 20

10

00:36:18.99

81

Wegener, Lea

97

SG Fulde

Jgd. w U20

1

00:38:07.94

89

Pröhl, Johanna

90

SG Fulde

W 20

12

00:42:16.69


 

Volleyballturnier des Fördervereins

Das Beachvolleyballturnier des Fördervereins der SG Fulde ist mittlerweile so etabliert und beliebt, das sogar Petrus der Sache keinen Strich durch die Rechnung macht. Wo am Vormittag noch durchwachsenes Wetter mit Regen herrschte, kam pünktlich zum Beginn der Veranstaltung die Sonne raus. Nach der Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden Jan Glienke gingen die Spiele in zwei Gruppen zu je fünf Teams los. Sportlicher Ergeiz gepaart mit jeder Menge Spaß machten die Matches zu interessanten Begegnungen für alle Zuschauer. Die Finalspiele gingen bis in den frühen Abend und am Ende waren es dann die "Romme Brüder Nord Ost" die sich gegen das Team "Körperwelten" durchsetzen konnten. Dritter wurde die Mannschaft "Mitch Buchanon". Einmal mehr eine gelungene Veranstaltung auf dem Hof der Familie Hellberg.





 

Auf zwei Rädern von Fulde nach Köln

Die Radwandergruppe der SG Fulde hat sich für diesen Sommer viel vorgenommen und ist die 475 km lange Strecke von Fulde bis zur Domstadt nach Köln gefahren. Spartenleiter Günther Garbes hat die Strecke geplant und ausgearbeitet sowie die Unterkünfte auf der Strecke organisiert. Das Ziel sollte das zuhause seines Schwiegersohnes Jens Krause sein, der in Bergisch Gladbach unmittelbar zur Grenze der Rheinmetropole wohnt. Die 6 Tage dauernde Tour startete in Fulde mit sechs Teilnehmern zur ersten Etappe über Nienburg an der Weser bis Petershagen. Der zweite Tag führte über Minden, wo das Schifffahrtskreuz besichtigt wurde, am Kaiser Willem Denkmal vorbei durch den Kurpark Bad Oeynhausens nach Bielefeld. Von Bielefeld ging es am nächsten Morgen nach Lippstadt, dort wurde eine Pause am Wasserrad der Stadt eingelegt bevor die Radler die 79km Tagesetappe in Soest beendeten. Am Mittwoch stand die Strecke von Soest bis Wetter an der Ruhr auf dem Programm. Hier galt es auch die ersten ernstzunehmenden Höhenmeter zu überwinden bevor man an der Möhnetalsperre vorbei den Ruhrtal Radweg erreichte. Diese ausgebaute Radwanderstrecke hat eine Gesamtlänge von 230km, wurde von den Fuldern aber nur für einen Teilabschnitt genutzt. In Wetter  an der Ruhr wurde das Nachtquartier gegen frühen Abend erreicht und hier wartete mit Jens Krause auch schon der siebte Teilnehmer der Radreise auf seine Mitstreiter. Der nächste Tagesabschnitt hatte es in sich. Nachdem man noch eine Weile der schönen Streckenführung des Ruhrtalradweges frönte und mit einer kleinen Fähre über die Ruhr setzte wurde es immer hügeliger auf dem Weg. Hier litt ein wenig die Motivation der Beteiligten, denn von den letzten 20km gingen 13km stetig Bergauf was die Radfahrer in den Waden zu spüren bekamen. Aber auch diese insgesamt 88km wurden gemeistert und am Ende wurde die Herberge in Velbert erreicht. Freitag war das Ziel der Tour nicht mehr weit. Von Velbert ging es über den Panorama Radweg durch Haan in Richtung Rhein Tiefebene. Gegen Nachmittag war die Tour dann mit dem erreichen von Bergisch Gladbach zu ihrem Ende gekommen. Geschafft aber Glücklich genossen die Radwanderer am nächsten Tag noch einen schönen Tag in Köln bevor am Sonntag die Räder auf den Transportanhänger geladen wurde und die Heimreise anstand.

Bilder zur gesamten Tour gibt es hier


 

Laufgruppe an zwei Orten aktiv

Am vergangenen Wochenende war die Fulder Laufgruppe gleich an zwei verschiedenen Orten mit am Start dabei. Beim Stellichter Straßenlauf sicherte sich Dominik Möller auf der 5,4km Strecke den 1. Platz. Tim Brüggemann schaffte es auf der 12km Strecke aufs Treppchen und belegte Rang 3.

Beim Triathlon in Schwarme wagten sich Timo Ahrens und Boris Setzkorn auf die Strecke. insgesamt waren 0,5km Schwimmen, 21km Radfahren und 5km Laufen zu bewältigen. Timo Ahrens belegte am Ende Platz 36 und Boris Setzkorn kam auf Platz 56 ins Ziel.


 

E-Jugend neu eingekleidet

Installateur- und Heizungsbaumeister Stefan Mielke zeigte sich großzügig und spendierte der E-Jugend jeweils einen Satz Trikots und Trainingsanzüge, nachdem die Jungs aus der Alten Montur herausgewachsen sind. Im Rahmen der Jugendspiele der Fulde steht Kopf Veranstaltung wurden diese vom Handwerksmeister (hinten rechts) persönlich übergeben.


 

Fulde steht Kopf 2016

Wie die Kreiszeitung schreibt: Es hat Spaß gemacht, in dem kleinen Walsroder Ortsteil Fulde dabei zu sein. Beim sportlich-fröhlichen Fest „Fulde steht Kopf“, ein Familientreffen vom Feinsten und Geselligsten.“

Besser hätte man es nicht beschreiben können. Auch wenn der Wettergott nicht ganz mitgespielt hat und gegen Abend den ein oder anderen Schauer geschickt hatte, tat das der Stimmung keinen Abbruch.

Schon Vormittag ging es rund mit Fußball aller Jugendmannschaften der Fulder. Die neu formierte U7 ging allerdings 2:15 baden gegen Allertal. Die u8 gewann 4:2 ebenfalls gegen Allertal. Bei der U9 ging es knapp zur Sache, aber über ein 3:4 gegen Leinetal kamen diese nicht hinaus. Abschließend gewann die U11 noch 6:2 gegen Allertal.

Zum ersten mal in Fulde aber zum sechsten mal insgesamt fand das 11-Meter-Turnier der Walsroder Bürgerliste statt. Hierbei wurde, was das Teilnehmerfeld angeht, ein neuer Rekord aufgestellt. 38 Mannschaften mit mindestens je fünf Schützen hatten sich angemeldet. Gespielt wurden in den Kategorien Jugend, Mixed und Herren. Bei den Herren war das Feld am größten, denn hier haben sich 21 Teams angemeldet. In drei Gruppen und einer kurzen anschließenden Finalrunde wurden die ersten sechst Plätze ausgespielt. Durchgesetzt hatte sich am Ende „Olympiachaos Bieräus“ vor „FG Vollgas Wohnwagen“. Dritter wurden die „Romme-Brüder Nord-Ost“ gefolgt von „Borussia Ballern“. Der fünfte platz ging an „Banana Boot“ die sich gegen „Schneeweiß Schneeheide“ durchsetzen konnten.

Bei der Mixed Runde ging „Spaghetti“ als Sieger hervor. Bei den Kids waren es die „Black Devils“ die das Feld anführten vor der „Affenbande“, den „Mini Red Devils“ und den Fulder Youngsters“.

Fulde steht Kopf wäre nicht was es ist ohne den traditionellen Kopfstandwettbewerb. Sensationelle 3:01:51 Minuten schaffte Oliver Lohrie es ohne umzufallen und konnte sich so über eine Carerrabahn als Hauptpreis freuen. Manfred Wenzel, der den ganzen Tag durch das Programm leitetet und Organisator Arne Buchholz übergaben den Preis sowie den Hauptgewinn der Tombola, eine Fahrt mit einem Heißluftbalon, der an Roswitha Grimm ging.

Den sportlichen Abschluss des Tages gab es im Anschluss mit dem Einlagespiel „Peter & Friends“ gegen die „Fulde Allstars“. Peter Grimm, seit Gründung des Vereins im Jahr 1981 Fußballer in Fulde, Libero, Trainer der 1. Herren und Altherren-Trainer, verabschiedete sich mit diesem von vielen Zuschauern begleiteten Spiel aus seiner langjährigen Karriere im Verein. Spaß und Action standen dabei noch einmal im Vordergrund. Es gab viele Tore, und Peter hatte am Ende mit seinem Team mit 6:5 Treffern die Nase vorn. Er selbst kam dabei auch zum Zuge durfte einen Foulelfmeter schießen für den er extra auf den Platz geholt wurde. Diesen verwandelte er natürlich souverän.

Um 20 Uhr war es dann soweit das DJ.Achilles seine Regler hochriss und das Publikum begrüßte. Auch wenn es Anfangs etwas Nass von oben wurde spielte dass im Endeffekt keine Rolle, die Stimmung war so gut das bis spät in die Nacht die Tanzfläche voll war…wahrscheinlich stand am Ende tatsächlich der letzte Kopf ;-)


 

Lauftreff goes Triathlon

Tim Brüggemann, Boris Setzkorn und Timo Ahrens von der Fulder Lauftreffgruppe haben mit der Teilnahme am 14. AGM-Jedermann-Triathlon eine neue sportliche Herausforderung gewagt. Hierbei dürfte den drei Marathon-Erfahrenen der 5 Kilometer Lauf am leichtesten gefallen sein. Dazu kamen noch 500 Meter schwimmen und eine Distanz von 22 Kilometern auf dem Rad. Am Ende haben alle drei die Strecke für sich zufriedenstellend gemeistert und sind um eine Erfahrung reicher die sicherlich noch ausgebaut wird.

links kniend, Boris Setzkorn beim Wechsel auf das Fahrrad

Zeiten:

500 m Schwimmen - 22 km Radfahren - 5 km Laufen

Timo Ahrens - Schwimmen: 15,54 min - Rad: 42,24 min - Laufen: 20,27 min - Gesamtplatz 55 

Boris Setzkorn - Schwimmen: 18,55 min - Rad: 43,38 min - Laufen: 22,10 min - Gesamtplatz 81

  Tim Brüggemann - Schwimmen: 22,15 min - Rad: 46,23 min - Laufen: 19,34 min - Gesamtplatz 98 


Gewinn beschert der E-Jugend 10 adidas Bälle

Marco Stimming, Borussia Mönchengladbach Fan und Mitglied der SG Fulde, hat beim Borussia Sponsor "Postbank" an einem Gewinnspiel zu gunsten der Fulder E-Jugend teilgenommen und gewonnen. Insgesamt 10 adidas Bälle im Postbank Design können die kleinen Kicker jetzt zum Training nutzen. Martin Krause ( hintere Reihe, Mitte) von der Walsroder Postbank Filiale kam mit den Bällen im Gepäck persönlich vorbei um den Gewinn auszuhändigen.


 

Rennsteiglauf

Die Laufgruppe der SG Fulde war am 21.05. auf der höchst anspruchsvollen Laufstrecke in Thüringen in drei Disziplinen am Start mit dabei. Auf dem sogenannten Rennsteig, der die Grenzen zwischen Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge und Frankenwald markiert, ging es für Nina Sauer und Tim Brüggemann um den Halbmarathon. Boris Setzkorn lief die Marathondistanz und Timo Ahrens probierte die Königsdiziplin, den Supermarathon mit einer Gesamtlänge von 72,7 km. Die verschiedenen Streckenlängen hatten es, abgesehen von der ohnehin schon schwerern Distanzen, zusatzlich in sich da es sich um eine bergige Region handelt. Der Marathon ging von Neuhaus nach Schmiedefeld und der Supermarathon von Eisenach ebenfalls nach Schmiedefeld. Der höchste Anstieg auf der Strecke ist der "Große Beerberg" mit 975 Höhenmetern. Alle vier Läufer kamen im Ziel an und waren überglücklich diese Strecke gemeistert zu haben. Abends gab es eine tolle Aftershowveranstaltung auf der dieser tolle Tag ausgelassen gefeiert wurde. Hut ab vor eurer Leistung!

Timo Ahrens bei der Zielankuft (Nr.872)

Die Ergebnisse:

Halbmarathon

Tim Brüggemann - 01:50:02 Std. - AK Platz 180

Nina Sauer - 02:20:16 Std. - AK Platz 145

Marathon

Boris Setzkorn - 4:57:17 Std. - AK Platz 233

Supermarathon

Timo Ahrens - 08:21:16 Std. - AK Platz 66


 

22.Sottrumer Abendlauf

Auch wenn das Datum, Freitag der 13te, eigentlich ein schlechtes Omen ist, lief es relativ rund für die Läufer der SG Fulde. Gestartet wurde am Rathaus, wo auch der Zielbereich war. Mit Lena Sommer hatten die Fulder diesmal eine Gastläuferin mit am Start, die auch gleich den 1 Platz der Damen auf der 5 Kilometer Strecke belegt.

 

Boris Setzkorn (weißes Oberteil)

Die Ergebnisse:

5 Kilometer

Lena Sommer - 00:19:33 Std - Platz 1 AK

Dominik Möller - 00:17:42 Std - Platz 4 AK

10 Kilometer

Timo Ahrens - 00:41:15 Std - Platz 9 AK

Boris Setzkorn - 00:44:20 Std - Platz 15 AK

Tim Brüggemann - 00:45:33 Std - Platz 17 AK

Steffen Garbes - 00:49:41 Std - Platz 26 AK

Nina Sauer - 00:51:23 Std - Platz 13 AK


 

Neue Bande von unserem Sponsor Foto Art Walsrode

 

Foto-Art-Walsrode hat jetzt auch eine eigene Bande auf dem Fulder Sportplatz. Diese ziert vier unserer Spielerfrauen...originelle Idee,oder?


 

Neue Präsentations-Poloshirts für die II.Herren

Schornsteinfegermeister Andreas Schacht sponserte der II. Herrenmanschaft der SG Fulde einen Satz Präsentations-Poloshirts. Der Schornsteinfeger brachte auch das sagenumwobene Glück mit, denn nach der Übergabe gewann das Team von Trainer Benjamin Mangels prompt ihr Spiel gegen den Breloher SC!

 


Harzquerung

Timo Ahrens und Boris Setzkorn nahmen am 30. April an der sogenannten Harzquerung teil. Die komplette Strecke beläuft sich auf 51km durch den Harz. Die beiden Läufer entschieden sich für das 28 Kilometer lange Teilstück von Benneckenstein nach Nordhausen. Die bergige Strecke sollte dabei als Übungslauf für das bevorstehende Saisonhighlight Ende Mai, dem Rennsteiglauf in Thüringen, dienen.

 

Boris Setzkorn - 3:01:05 Std - Platz 26 (87 Teilnehmer)

Timo Ahrens - 3:01:30 - Platz 27 (87 Teilnehmer)


 

31. Hamburg Marathon

Beim diesjährigen 31. Hamburg Marathon ging es für gleich vier Teilnehmer der Laufgruppe der SG Fulde über die schönsten Straßen Hamburgs. Bei angenehmen 10 Grad und sonnigem aber auch etwas windigem Wetter ging es vor über 700.000 Zuschauern und viel Spektakel entlang der Strecke an den Sehenswürdigkeiten der Metropole vorbei. Über die Reeperbahn, der Prachtstrasse Elbchausee, dem Fischmarkt, an den altehrwürdigen St. Pauli Landungsbrücken vorbei, der Elbphilharmonie, durch die Speicherstadt sowie der Neuen Hafencity, zum Jungfernstieg und entlang der Alster ging es für die über 16.000 Teilnehmer auf der Königsdisziplin. Immer fest den Fernsehturm im Blick, denn dort am Messe-Gelände war das Ziel der 41,195km langen Strecke. Timo Ahrens verbesserte seine persönliche Bestzeit auf 3:24,42 Stunden, Boris Setzkorn seine auf 3:44,48 Stunden. Das erste Mal an einem Marathon teilgenommen haben Tim Brüggemann und Björn Wagenholz. Beide kamen mit erstaunlich guten Zeiten ins Ziel und übertrafen Ihre eigene Einschätzung deutlich. Tim Brüggemann kam bei 3:40,12 über die Linie und Björn Wagenholz kurz dahinter mit 3:42,23.

von links. Timo Ahrens, Boris Setzkorn, Björn Wagenholz


 

Die Radfahrsparte an der Weser

Die erste Sonntagsfahrt am 10.04.2016 führte die Radwanderer der SG Fulde an die Weser.
Dabei wurde auf dem schönen Weserrundweg eine Strecke von rund 47 km zurückgelegt.
Die Gruppe von 6 Personen startete bei herlichem Sonnenschein um 11.00 Uhr in Verden, wobei die erste Etappe von Verden zum Wasserkraftwerk Dörverden verlief, welchess 1913 in Betrieb genommen wurde.
Nach einer Pause ging die Fahrt weiter über Hassel nach Hoya, dort wurde auf die andere Weserseite gewechselt.
Die Strecke verlief auf ruhigen und guten Straßen.
Zum Ende der Tour ging es nach Blender-Oiste wo ein sehr schönes Cafe ist, welches auch gleichzeitig das Ziel der Route war.

Die genaue Wegbeschreibung gibt es hier als Karte zum downloaden


 

Celler-Wasa-Lauf 2016

Auch wenn der diesjährige Celler Wass Lauf am 13. März seine Teilnehmer mit nicht ganz so gutem Wetter wie im Vorjahr beglückte, blieb die tolle Atmosphäre des traditionsreichen Laufs dennoch nicht aus. Bei zwei Grad und bedecktem Himmel gingen rund 10.000 Laufbegeisterte an den Start und wurden dabei von den mitgereisten Fans ordentlich angefeuert.

Ergebnisse:

10 km - Gesamtläufer 1496

Nina Sauer  -  0:52:06  -  Platz 642

Rainer Ahrens  -  0:54:06  -  Platz 821

20 km - Gesamtläuferzahl 398

 Ingo Bergmann  -  1:27:51  -  Platz 73

Timo Ahrens  -  1:29:42  -  Platz 93

Tim Brüggemann  -  1:30:05  -  Platz 102

Steffen Garbes  -  1:38:51  -  Platz 201

 


Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 04.03.2016

Rund 53 Mitglieder kamen der Einladung des 1.Vorsitzenden Arne Buchholz in die Waldgaststätte Eckernworth zur Jahreshauptversammlung der SG Fulde nach.

Diese durften sich zu Beginn der Veranstaltung fast ausschließlich positive Berichte der einzelnen Sparten des „Gesundheitsvereins“, so Buchholz, anhören.

Besonders erfreulich ist im Fussballbereich die gute Entwicklung und der Ausbau der Jugendabteilung. Nach dem Rücktritt Holger Hellbergs als Spartenleiter ist dieses Amt mit Sven Kampf und Aykan Altuner für den Herrenbereich sowie Jan Hendrik Buchholz und Florian Suhr bei der Jugend auf vier Schultern verteilt worden.

Für die Fitness Gruppe erwarb Annika Euhus die Übungsleiter B-Lizenz. Neben Fitnessabenden sollen hier nun auch unter dem Motto „Laufen ohne Schnaufen“ leichte Laufeinheiten angeboten werden.

Der noch junge Lauftreff erfreut sich wachsender Begeisterung. In diesem Jahr werden vier Läufer am Hamburg Marathon teilnehmen berichtet Lauftreffleiter Timo Ahrens.

Nach einigen Jahren einer Art Nachwuchsflaute kann die Kindertanzgruppe endlich wieder berichten das sie so viele Neuzugänge haben wie lange nicht mehr, was auch dazu führt das die Auftritte der Gruppe zu nahmen.

Die Boulesparte hat im vergangen Jahr wieder mehrfach im Rahmen der Inklusion mit Bewohnern des Heim Dr. Kruse Boulepartien gespielt und gemeinschaftliche Nachmittage verbracht.

Die Radwandergruppe wird in diesem Jahr zwei mehrtägige Touren anbieten, eine davon ist von Fulde nach Köln geplant.

Im Zuge der Vergrößerung des Vereins durch den Gewinn der Mannschaften im Jugendfussball platzt das kleine Sportlerheim aus allen Nähten, dem konnte  der Vorstand aber nun entgegenwirken und hat mit dem aufstellen eines mobilen Bürocontainers eine schnelle Lösung für eine weitere Kabine gefunden. Im Sommer, genauer am 30.Juli, soll es wieder eine „Fulde steht Kopf“ Veranstaltung geben, dessen Konzept noch in Planung ist.

Die Wahlen die auf der Tagesordnung standen verliefen eindeutig und so wurden Björn Wagenholz als stellvertretender Vorsitzender und Steffen Garbes als Kassenwart einstimmig wiedergewählt.

Der Titel Mitglied des Jahres ging an Holger Möller und Sportler des Jahres wurde Martin Hellberg. Letzterer hat mit der erfolgreichen Teilnahme am Schiedsrichter Lehrgang ein Zeichen gesetzt.

Abschließend kamen die Jubilare dran. Für 10 jährige Mitgliedschaft wurden Björn Wagenholz, Karsten Hartstock, Jens Krause, Nils Rehbein, Veith Kruse, Kelli Malone, Laura Skorka und Andrea Schlüsselburg geehrt. 20 Jahre im Verein sind Rainer Schuhmann und Sven Landig.

von links: Steffen Garbes, Nils Rehbein, Holger Möller, Martin Hellberg, Arne Buchholz, Björn Wagenholz


 

Die neuen Radwander-Termine stehen fest:


 

Auch 2026 findet wieder eine Fußball WM statt und mit etwas Glück und viel Talent kannst DU dabei sein! Als Fan auf jeden Fall, aber warum nicht als Spieler ???

Wir suchen zur Aufstockung unserer Fußball Jugendabteilung Kinder der Jahrgänge 2006-2011, die Spaß am Fußball und dem gewissen Drumherum haben.

Teamsport ist für das soziale Miteinander sehr wichtig. Es fördert die Kommunikation und die Kontakte zu Gleichaltrigen, hilft Kindern sich an Regeln zu halten aber natürlich steht der Sport im Vordergrund!

Wir würden uns freuen, wenn ihr den Weg nach Fulde findet und unsere Teams bereichert.

 

Das Training der G +E Jugend findet  Dienstags: 16:3018:00 Uhr und Freitags 16:30 – 18:00 Uhr statt.

Das Training der F Jugend findet Mittwochs 16:3018:00 Uhr und Freitags 16:0017:30 statt

 

Gerne könnt Ihr Kontakt mit uns aufnehmen unter folgenden Telefonnummern:

G Jugend: Marcel Osterburg:               0172/4043980

F Jugend: Rene Adamski:                    0162/2069523

E Jugend: Harald Oetjen:                    0152/6311824

Jugendleiter: Jan-Hendrik Buchholz:  0174/6376710



36. Silvesterlauf in Winsen/Aller 

Am letzten Tag des Jahres 2015 fand traditionell der Silvesterlauf in Winsen/Aller statt. Auch der Fulder Lauftreff war mit einigen Läufern am Start dabei um sich auf der 10,3km Strecke zu messen. Bilder dazu gibt es in der Laufgallery. Hier die Ergebnisse:

Dominik Möller - 43:55min - 7.Platz (80 Teilnehmer)

Timo Ahrens - 46:09min - 14.Platz

Tim Brüggemann - 46:10min - 16.Platz

Steffen Garbes - 46:54min - 20.Platz

Boris Setzkorn - 48:21min - 25.Platz

Nina Sauer - 55:00min - 13.Platz (20 Teilnehmer)



 

Zum Bericht zum Hallencup 2016 bitte auf das Bild klicken





Zum Abschluss der Radwandersaison gibt es noch ein paar Radwanderkarten! Einfach auf das Fahrrad klicken!

 



10. Boitzer Herbstlauf

Schon zum zehnten mal fand in Kirchboitzen der beliebte "Boitzer Herbstlauf" statt. Auch hier waren wieder Sportler der Fulder Laufgruppe mit dabei um auf der 7km bzw. 14km Strecke ihre Form zu prüfen. Und das sind die Ergebnisse:

Dominik Möller (7km) 25:51,9 min. -  2.Platz Gesamt (Platz 1 MAK)

Nina Sauer (7km) 35:53:8 min. - 40.Platz Gesamt (Platz 2 W30)

Tim Brüggemann (14km) 59:35,2 min - 5.Platz Gesamt (Platz 1 M30)

Boris Setzkorn (14km) 1:00:16,7 h - 6.Platz Gesamt (Platz 2 M30)


 

19. Rheinenergie Marathon Köln

Bei bestem Marathonwetter herrscht schon Sonntagmorgens beste Feierlaune bei einheizender Musik am Ottoplatz in Köln-Deutz bevor es endlich losging. Durch den Kölner Süden, dann durch die nördlichen Veedel bis hin zur Ziellinie vor der Kulisse des Kölner Doms. Angefeuert von Musik, Trommeln, Bannern und lautem Geschrei von Tausenden Fans, die sich an der Strecke versammelt haben waren von den Fulder Läufern auf der Halbmarathondistanz (21,09km) Björn Wagenholz und Steffen Garbes mit dabei. Die Zeiten der beiden: Björn Wagenholz 1:44:44 Std und Steffen Garbes 1:47:44 Std.

Ein ganz besonderer Dank geht an die lautstarke Unterstützung an der Strecke durch die Mitgereisten Fans!!!


 

42. BMW Berlin Marathon

Traditionell steht am letzten Wochenende im September die Hauptstadt ganz im Zeichen des Berlin-Marathons. In diesem Jahr war auch Timo Ahrens von der Fulder Laufgruppe mit am Start. Quer durch Berlin, entlang an den beliebtesten Plätzen vorbei an der Siegessäule, dem Bundeskanzleramt und Reichstag , dem Friedrichstadtpalast, der Gedächtniskirche, dem Potsdamer Platz, der Straße Unter den Linden und natürlich das Ziel mit dem Brandenburger Tor ging die Strecke. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung konnte Timo Ahrens mehr als zufrieden sein mit seinem Ergebnis von  3:32:07 Std.


 

Jugendmannschaften der SG Fulde wurden ausgerüstet

Nils Rehbein, in der Mitte rechts neben Spartenleiter Holger Hellberg, von der ERGO Generalagentur sponserte den G- und F-Junioren einen Satz Trainingsanzüge, so können die kleinen Kicker nun immer einheitlich auftretten.

 

Auch Bernd Hiller, zweiter von rechts, von der Firma K+M Hiller zeigte sich spendabel und stattete die G- und  F-Jugend mit jeweils einem Satz Trikots aus.

 


 

Fotoshooting der Fussball Herrenteams

Die I. und II. Herrenmannschaft der Fulder Fussballer haben sich mit dem Fotografen Gerd Ehlermann des Studios Foto Art auf dem Hof Bergmann und Harms zu einem besonderen Fotoshooting getroffen. Nach dem Motto "Die Kicker vom Dorf" sind ein paar interessante und professionelle Bilder entstanden. Hier gehts zum Ergebniss >


 

1. Buchholzer Dorflauf

"Buchholz läuft", unter diesem Motto fand am 6. September der 1. Buchholzer Dorflauf statt. Auch unsere Laufgruppe war dort angereist und ging mit 6 Läufern an den Start. Diese konnten alle starke Ergebnisse erzielen. So konnte z.B. Nina Sauer den 1.Platz über 5 km der Frauen erreichen. Auch Dominik Möller, der sein Debüt in der Laufgruppe gab, konnte einen starken 4. Platz über 10 km erreichen. Ganz besonders freuen konnten sich unsere Sportler vor Ort über das positive Feedback was der Fulder Laufgruppe entgegengebracht wurde!

Ergebnisse:

Nina Sauer (5 km) 28:05 min. - 1. Platz Frauen

Dominik Möller (10km) 37:20 min. - 4. Platz Männer

Timo Ahrens (10 km) 41:01 - 7. Platz Männer

Tim Brüggemann (10 km) 41:15 min. - 9. Platz Männer

Boris Setzkorn (10 km) 42:41) - 12. Platz Männer

Steffen Garbes (10 km) 46:46 min. - 20. Platz Männer


 

 11. City Marathon Bremerhaven

Am Sonntag, den 23.08.15, sind drei Sportler unserer Laufgruppe in den frühen Morgenstunden gen Norden gereist um am Bremerhaven Marathon über zwei Distanzen (Halbmarathon/Marathon) zu starten. Alle drei Läufer konnten, trotz hoher Temperaturen und wenig Schatten auf der Strecke, vordere Platzierungen in ihren Altersklassen erreichen. Für die logistische Unterstützung an diesem Tag entlang der Strecke geht ein besonderer Dank an "Ecki" Ahrens

Ergebnisse:

Timo Ahrens (Marathon) 3:40:09 Std.  2.Platz AK - 14.Platz Gesamt

Tim Brüggemann (Halbmarathon) 1:38:36 Std.  2.Platz AK - 29.Platz Gesamt

Boris Setzkorn (Halbmarathon) 1:40:59 Std.  6.Platz AK - 37.Platz Gesamt


 

Fahrschule Hellman sponsert der Radwandersparte Sweatjacken

 Damit die Radwandergruppe der SG Fulde bei Ihren ausgedehnten Touren z.b. durch das alte Land, rund um Celle oder an der Havel entlang auch bei kühleren Temperaturen bequem und angenehm fahren können sponserte Bernd Hellmann, von der gleichnahmigen Fahrschule, ihnen neue Sweatjacken. Beim Sponsorentag auf dem Fulder Sportplatz trafen sich Sponsor (2 v.L.) und Radler um die Übergabe perfekt zu machen. Als Dank gab es für Herrn hellmann noch einen schönen Blumenstrauß.

 


 Sponsorentag 2015

Am Sonntag, den 16.08.2015, fand im Zuge des ersten Heimspiels der SG Fulde der Sponsorentag statt. Hierzu wurden wieder alle Sponsoren der SG Fulde eingeladen um sich ein Bild zu machen was sich ihrer Hilfe im und um den Sportverein entwickelt.

Das Topspiel der I.Herren gegen die FSG Südheide war gut besucht und hielt auch was es versprach. Die SG Kicker konnten einen 0:1 Rückstand noch zu einem 2:1 Heimsieg drehen. Anschließend wurde noch ein Foto der anwesenden Sponsoren gemacht.


 

Firma Bettenhaus Röhrs sponsert Funktionsshirts

Das Bettenhaus Röhrs aus Visselhövede, mit über 145 Jahren Dienst am Kunden, hat der Fitness Sport Gruppe einen Satz Funktionsshirts zum Sport und zur Präsentation gesponsert. Am Sponsorentag auf dem Sportplatz in Fulde, der am 16.08. stattfand, fand die offizielle Übergabe statt und Herr und Frau Röhrs konnten als Dank noch einen schönen Strauß Blumen in Empfang nehmen.


 Beachvolleyball-Turnier des Fördervereins

Am 08.08 fand auf dem Hof der Familie Hellberg in Fulde endlich wieder das beliebte Beachvolleyball-Turnier statt. Pünktlich zum Auftaktspiel zeigt sich auch das Wetter dementsprechend von seiner besten Seite. Insgesamt elf Teams spielten um den Titel der Sandkönige. Am Ende waren es dann "Captain Kosovo and his Sarajevo Four" die im Finale gegen "Die Doppeldeutigen" die Nase vorn hatten.


Auf Radtour durch das Alte Land

Am Sonntag den 28.06.15 stand bei der Radwandersparte eine Tagestour ins Alte Land auf dem Programm. Um 11:30 Uhr kam die Gruppe von 7 Teilnehmern per PKW in Hollern-Twielenfleth auf dem Obsthof der Familie Beckmann an. Von dort ging es dann mit dem Rad auf ruhigen Wegen und Straßen durch das Alte Land. Die erste Etappe verlief am Elbdeich längs bis zum Lühe-Anleger. Die Elbe hatte auflaufendes Wasser und einige Schiffe hatten Kurs Richtung Hamburg. Dann ging es weiter nach Steinkirchen und über Mittelnkirchen , vorbei an vielen Obstplantagen, nach Jork. Dort angekommen hatte man schon 22 km der insgesamt 39 km langen Strecke zurückgelegt.Der Rückweg verlief zum größten Teil auf Radwegen neben den Straßen ( siehe Karte). Zurück auf dem Obsthof wartete heißer Kaffee mit frisch gebackenem Apfelkuchen auf die Gruppe.Um 17:30 Uhr ging es mit Auto und Fahrrad-Transportanhänger zurück.

Homepage des Obsthofes: http://www.altlaenderobsthof.de


 

Hitzeschlachte beim 17. Verdener Aller-Stadt-Lauf

 

Bei tropischen Temperaturen gingen vier Mitglieder des Lauftreffs der SG Fulde an den Start der 10km Distanz des

Verdener Aller-Stadt-Lauf, dieser führt über eine flache Strecke entlang der Allerpromenade.

Die Zeiten: Timo Ahrens 43:20 min. Platz 19 (AK 10)

Tim Brüggemann 43:26 min. Platz 20 (AK 11)

Steffen Garbes 48:45 min. Platz 46 (AK20)


 

"Pfannkuchenhaus am Sieltor" spendet Kaffeevollautomat an die SG Fulde.


Seit nun mehr 3 Jahren wird das Restaurant „ Pfannkuchenhaus am Sieltor“  in Friederikensiel an der Nordsee von Arno Peters als Pächter betrieben.

Das junge Team hat das Restaurant, dass 1995 gegründet wurde und seit dem ein Ausflugsziel für Jung und Alt ist, im Jahr 2013 gepachtet und weiterentwickelt. Hier gibt es hauptsächliche Süße und herzhafte Pfannkuchen, aber auch sehr ausgefallene a la Carte Gerichte. Die Saison dort  beginnt im April und endet im Oktober.

Arno Peters:"Ich kenne Holger Hellberg privat und beruflich schon ein paar Jahre, ich habe das Aufstreben des SG Fulde in den letzten Jahren mit Freude beobachtet. Besonders gut gefällt mir die Arbeit im Jugendbereich und die Weiterentwicklung des Vereins. Hier bewegt sich was!
Ich war gerade in der Situation, dass ich auf Grund der ansteigenden Gästeanzahl in 2014, im positiven Sinne, gezwungen war einen leistungsstärkeren Kaffeevollautomaten zu kaufen. Was macht man mit einem 2. Kaffeevollautomaten? Bei Ebay verkaufen? Keine Zeit ! Verstauben lassen? Zu Schade!"

Nach mehreren Gesprächen mit Holger Hellberg, war die Idee einer Spende geboren.
Das Restaurant wird ebenfalls ab sofort als Sponsor für die SG Fulde auftreten.


Wer mal an der Nordsee Urlaub macht, ist ein gern gesehener Gast im Pfannkuchenhaus!
Weiter infos unter:
www.am-sieltor.de



 

Zwei Starter beim Lehrter Citylauf

Beim 15. Citylauf in Lehrte waren Timo Ahrens und Steffen Garbes von der Fulder Laufgrupppe in der 10km Distanz mit am Start.

Timo Ahrens lief mit 43:05 min. auf Gesamtplatz 80 von 460 Teilnehmern und wurde 12ter in seiner Altersklasse.

Steffen Garbes brachte es mit 46:10 min. immerhin auf Gesamtplatz 140 und in seiner Alterklasse auf Platz 19.


 

Radreise der SG Fulde an die Havel

 Dieses Jahr befuhr die Radwandersparte der SG Fulde den Havelradweg. Die Anreise nach Waren/Müritz erfolgte mit der Deutschen Bahn. Am Mittwochmorgen startete die Gruppe mit 8 Personen. Die Strecke von (65km) Waren bis Wesenberg verlief auf gut ausgebauten Radwegen, eine Pause wurde am Elternhaus von Heinrich Schliemann eingelegt. In Wesenberg angekommen wurde das Hotel bezogen. Nach dem Abendessen in einer Gastwirtschaft aus DDR- Zeiten endete der Tag. Am zweiten Tag führte dann der Weg 66km nach Zehdenik. Unterwegs traf man immer wieder auf eine zweite Radgruppe aus Berlin, die auch den Havelradweg fuhren. Die Strecke verlief zum Teil auf Waldwegen und war sehr schwer zu fahren, erst ab Fürstenberg wurde der Radweg gut. Am Abend traf man beim Essen die Gruppe aus Berlin wieder. Dieser Abend verlief anders als gedacht (früh ins Bett) und endete spät nach netten Gesprächen. Nach einem sehr guten Frühstück ging es wieder weiter - heute waren es nur 56km. Der Weg verlief immer dicht an der Havel, das Ziel war Hennigsdorf bei Berlin. Die letzte Etappe führte von Hennigsdorf nach Potsdam (56km). Das Wetter war an allen Tagen gut bis sehr gut. Die Regenjacken waren in den Gepäcktaschen gut verstaut. Zum Schluss kann man sagen, dass es landschaftlich sehr schön war und man allein für Potsdam einen kompletten Tag einplanen sollte. (Text: Günther Garbes)

 


 

Boris Setzkorn lief beim Nienburger Spargellauf mit

Am 30.05. fand der 12. Nienburger Spargellauf statt.

Auf der 10 km Strecke lief der einzige Fulder Starter eine Zeit von 42:45 min., womit er den 32.Platz in der Gesamtwertung belegte. Seine persönliche Bestzeit vom Bremer Nachtlauf konnte er hierbei sogar verbessern!


 

II. Herren Meister der 3. Kreisklasse Süd

 

Mit einem sensationellen Endspurt sicherte sich die II. Herren den Meistertitel der 3. Kreisklasse Süd. Im vorletzten Spiel gegen den, bis dahin amtierenden Tabellenführer, TuS Ostenholz, am 17.05. ging es um alles oder nichts. Mit einem Sieg oder Unentschieden wären die Ostenholzer Meister geworden, mit einem Sieg der Fulder hätten diese es in der Hand am letzten Spieltag den Titel zu holen. In einem sehr spannenden Spiel ging es heiß her und wortwörtlich in der letzten Minute schaften die Fulder den Coup mit einem Kopfballtor durch Alexander Freck zum 1:0 Sieg. Am letzten Spieltag hatte der TuS Ostenholz spielfrei und Fulde, das nun zwei Punkte hinter dem Tabellenführer lag, konnte mit einem Heimsieg gegen den VfB Vorbrück den TuS überholen, Meister werden und in die 2. Kreisklasse aufsteigen. Das Ergebniss lautete 9:0 für die Fulder...der Rest ist Geschichte...


Lauftreff beim Bremer Nachtlauf erfolgreich

Fünf Läufer der Fulder Laufgruppe nahmen am Bremer Nachtlauf in der 10km Distanz teil. Die Strecke ging aus vom Marktplatz, durch die historische Bremer Altstadt und an der Bremer Kunsthalle vorbei, an der Weser entlang und zurück zum Marktplatz. Die Herren der Runde absolvierten die Strecke alle in persönlicher Bestzeit.

Zeiten: Tim Brüggemann 41:34 min.

Timo Ahrens 42:10 min.

Boris Setzkorn 43:18 min.

Björn Wagenholz 45:27 min.

Nina Sauer 54:06 min.


 

Fahrschule Hellmann spendiert der Boulesparte Polo-Shirts und Fleece Jacken

Bernd Hellmann (2 v.l.) von der gleichnamigen Fahrschule Hellmann sponserte den Fulder Boulespielerinnen und Boulspielern einen Satz Polo-Shirts sowie einen Satz Fleece Jacken. Die Übergabe fand in einer geselligen Runde bei einer Partie Boule auf dem Fulder Platz statt.


 

30. Haspa-Marathon Hamburg

Der SG Fulde Laufgruppenleiter Timo Ahrens hat am 26.04. erfolgreich am 30. Hamburg Marathon teilgenommen. Mit einer Zeit von 03:37:37 Std. schaffte er die 42,195km in einer neuen persönlichen Bestzeit, wobei er sich zum Vorjahr um 11 min. verbessern konnte.


 

Sporttaschen für die F-Junioren

Die F-Junioren sind nun fast komplett ausgerüstet! Reinhold Reichelt der Sport-Flock-Design Spezialist spendierte einen kompletten Satz Sporttaschen für die kleinen Kicker


 

Ergo Generalagentur Nils Rehbein spendiert den F-Junioren Regenjacken

Nils Rehbein, von der gleichnamigen ERGO Versicherung Generalagentur Rehbein, spendierte den F-Junioren einen Satz Regenjacken. Genau das richtige bei der momentanen Wetterlage!


 

Firma Stefan Mielke kleidet die F-Junioren neu ein

Installateur- und Heizungsbaumeister Stefan Mielke spendierte der Neuen Fulder F-Jugend einen Satz Präsentationsanzüge. Die Mannschaft mitsamt Trainer und Betreuern besuchten diesen zur Übergabe auf seinem Betriebsgelände um sich bei Ihm und seiner Frau Jana mit einem Blumenstrauß zu bedanken!

Einen kompletten Trikotsatz gab es ebenfalls von der Firma Stefan Mielke für die F-Jugend, damit diese auch weiterhin erfolgreich in den Fulder Vereinsfarben kicken können.  Zusätzlich spendet Herr Mielke noch einen Betrag für die Mannschaftskasse des Teams.

 


Fuldes Radwandersparte startet in die Saison:

Reisen an die Havel geplant

Die Räder rollen wieder: Die Radfahrer der SG Fulde  sind wieder unterwegs und haben in dieser Saison wieder einige neue Ziele. Ab dem kommenden Dienstag, 17.März, um 17:00 Uhr ab Sportheim Fulde- geht es los. Es sind Tagestouren an mehreren Sonntagen geplant. Für den Transport der Fahrräder sorgt der Verein

Die 16 Dienstagsfahrten werden dieses Jahr ab und zu überraschend andere Ziele haben. Termine gibt es auf hier . Des Weiteren sind 2 Radreisen an die Havel geplant. Wir hoffen auf eine gute Saison bei schönem Wetter.

Spartenleiter Günther Garbes

 


Tolle Stimmung und traumhaftes Wetter beim 33. Celler Wasa-Lauf

 Beim 33. Celler Wasa-Lauf herrschten mit strahlendem Sonnenschein und 15 Grad Celsius perfekte Bedingungen für die vier teilnehmenden Sportler der SG Fulde Laufgruppe. Die großartige Kulisse, mit mehreren tausend Zuschauern an der Strecke entlang, motivierte die Läuferin und Läufer scheinbar noch zusätzlich. Für eine kleine Überraschung sorgte unsere Mannschaft welche über die 20km Distanz auf den 2. Platz  der M30 Altersklasse vorlaufen konnte. Schneller war lediglich das Triathlon Team aus Braunschweig. Auch Nina Sauer konnte nach einer langen Verletzungspause mit ihrem Ergebnis auf der 10km  Strecke sehr zufrieden sein.

 

Ergebnisse

20km Lauf Mannschaft Laufklasse M30

 Triathlon Team BS             04:03:51

SG Fulde Mannschaft         04:40:46

  1. Bergmann, Ingo 01:30:06 - 2. Ahrens, Timo 01:32:02 – Setzkorn,Boris 01:38:38

LG Oberlinghausen             04:55:36

 

10km Lauf

Nina Sauer 57:07 min   Platz 938 von 1578

 


Laufgruppe nimmt am 31. Kiel Marathon (Halbmarathon) teil 

Schon in den frühen Morgenstunden ging  es am Samstag den 28.02.15 für fünf Sportler der Laufgruppe in Richtung Kiel. Leider mussten Björn W. und Torben S. aufgrund von Verletzung und Erkrankung auf den Start verzichten. Beide haben sich aber mühevoll um die startenden Läufer aus Fulde gekümmert. Wie vom Wetterbericht vorhergesagt, ließ sich pünktlich zum Start der Halbmarathondistanz die Sonne blicken. Dennoch war es mit fünf Grad relativ kalt und den Läufern machte, wie immer an der Kieler Förde, der norddeutsche Wind zu schaffen. Alle drei  Teilnehmer der Laufgruppe konnten sich jedoch über persönliche Bestzeiten und tolle Platzierungen freuen. Nach der verdienten Dusche und einer Stärkung wurden die schweren Beine eingepackt und die Rückreise angetreten.

v.l. Brüggemann, Ahrens, Garbes 

Ergebnisse Halbmarathon 21.0975 km

Timo Ahrens - 1:36:28 - 72.Platz (Gesamt) - 8. Platz (Altersklasse)

Tim Brüggemann - 1:37:37 - 86.Platz (Gesamt) - 9. Platz (Altersklasse)

Steffen Garbes - 1:39:26 - 111.Platz (Gesamt) - 15. Platz (Altersklasse)

Es haben 615 Läufer am Halbmarathon teilgenommen


 

Laufgruppe besucht 15. Krähen Crosslauf in  Nienburg

 

Steffen Garbes - Boris Setzkorn - Timo Ahrens

Auch unsere Laufgruppe hat das neue Jahr nicht verschlafen. Am Sonntag den 18.01. ging es zum Crosslauf nach Nienburg. Alle drei teilnehmenden Läufer der SG Fulde konnten tolle Ergebnisse erzielen.

Boris Setkorn hat die 10km in 51:57 min. gelaufen, womit er in der Altersklasse M 35 den 6. Platz erreichte.

Steffen Garbes (links) und Timo Ahrens (rechts) liefen beide 15 km in 1:13:52h und belegten so die Plätze 2 und 3!!!




 

Silvesterlauf in Winsen/Aller

Den Sportlichen Jahresausklang 2014 bei der SG Fulde hatte die Laufgruppe. Beim Traditionellen Silvesterlauf des MTV Fichte Winsen/Aller nahmen Boris Setzkorn und Timo Ahrens teil. Setzkorn lief die 10,3km in einer Zeit von 54:31 min. und belegte damit Platz 37 der Gesamtwertung. Timo Ahrens hatte weniger Glück und ist durch einen Orientierungsfehler auf die falsche Strecke gelangt, aber dabei sein ist alles heißt es ja.


Hier noch einmal der Link zum Artikel der Walsroder Zeitung über den Brocken-Marathon unserer Laufgruppe um Timo Ahrens

Bitte auf das WZ Logo klicken:


Um weiterhin eine gute Figur zu machen, bekam die I. Fussballherren von der Firma Dröscher Haustechnik in Walsrode einen kompletten hochwertigen Satz Präsentations-Poloshirts gesponsert.

Das ganze Team kam persönlich bei Carsten Dröscher auf dem Firmengelände vorbei um sich zu bedanken.


 


 

Ginsenglauf in Bockhorn

Zwei Sportler der Fulder Laufgruppe nahmen erfolgreich am 10km Ginsenglauf in Bockhorn teil.

Boris Setzkorn (54,14 min.) und Timo Ahrens (43,57 min./ 3.Platz)

 


 

Neues aus der Radwandersparte

Auf der Radwanderseite gibt es ab jetzt Radwanderkarten zum download und ausdrucken

SG Fulde……..auf vielen Rädern unterwegs. Ein Bericht von Günter Garbes:

Am Sonntag den 21.09.2014 starteten wir am Sportheim in Fulde.Der Sonntagmorgen begrüßte uns mit Nieselregen. Das Ziel von uns 13 Personen war die Stadt Celle. Die Anreise erfolgte mit PKW die Räder kamen auf den Fahrrad - Transportanhänger. Als wir in Celle ankamen schien die Sonne. Die Strecke führte auf sehr gut ausgebauten Wegen von Celle an die Aller und in Richtung Wienhausen. Die Kloster Anlage Wienhausen und der Garten luden uns zum Verweilen ein. Nach einer Pause im Biergarten ging die Fahrt zurück.

Die Wege führten fast immer dicht an der Aller entlang. In Celle konnten wir mit den Fahrrädern die Altstadt vorbei am Schloss und am Französischen Garten erfahren. . Es war ein schöner Tag.

PS Elke Bergmann ist leider durch Carsten Lütjens verdeckt.


 


 

Neues aus der Laufgruppe

Timo Ahrens hat erfolgreich in Hannover beim NLV an der Fortbildung zum Lauftreff-Leiter teilgenommen!

Folgende Themen wurden umfassend behandelt:

- Spielerisches Ausdauertraining

- Der Lauftreffleiter - ein Multifunktionstalent

- Positive Auswirkungen von regelmäßigem Ausdauertraining auf den Körper

- Der Lauftreffleiter als "Technik-Scanner". Laufstil - Fehler erkennen und korrigieren

- Trainingsmethoden in der Praxis

- Koordinationstraining - der Weg zum ökonomischen Laufstil

- Einführung in die Trainingsplanung am Beispiel eines Laufeinsteigers

Die SG Fulde sagt Danke, denn dies steigert die Qualität der noch jungen Sparte enorm!

 


 

Die SG Fulde ist jetzt auch am anderen Ende der Welt präsent

Der ehemalige Trainer und Stand-by-Spieler der SG Fulde Jens „Spätzle“ Krause war kürzlich in seiner alten Heimat auf der Insel Manus in Papua Neuguinea zu Besuch und hatte eine Überraschung für seine alten Freunde im Gepäck.

1983 in Lombrum zur Welt gekommen, wuchs Krause als erster von vier Brüdern auf  der Insel auf. Seine Eltern lebten und arbeiteten dort von 1982 bis 1994 als kirchliche Missionare der Mission Liebenzell und waren in der Entwicklungshilfe tätig. Die ersten vier Jahre wurde  Krause sogar unter den einheimischen Müttern hin und her gereicht, wie es dort so üblich ist.

In seinem zwölften Lebensjahr zog es die Familie wieder nach Deutschland zurück und nach der Schulzeit und Ausbildung, machte er eine Umschulung zum Zootierpfleger im Vogelpark Walsrode. Über diesen Umweg kam er dann auch zur SG Fulde, wo er zeitweilig immer noch spielt wenn es die Zeit möglich macht, denn mittlerweile ist er Revierleiter im Kölner Zoo.

Jetzt zog es Ihn nach zwanzig Jahren wieder die alte Heimat um zur Hochzeitsreise seiner frisch angetrauten Ehefrau, der Walsroderin Carolin Garbes (jetzt Krause), seinen Geburtsort zu zeigen.

Da die einzelnen Dörfer der Inselbewohner dort jeden Sonntag nach der Kirche Fussball spielen, hatte Jens Krause auch eine Überraschung für seine alten Freunde dabei. Von der SG Fulde bekam er einen ausgemusterten Trikotsatz und überreichte diesen den Spielern zusammen mit einem Ball. Die Freude war riesig und so musste die Reisegruppe auch gleich ein Spiel gegen das heimische Team  auf dem rutschig roten Regenwaldboden austragen. Beim 7 gegen 7 siegte Krauses Team sogar 2:1, war aufgrund des tropischen Klimas danach aber völlig platt. Die einheimischen fingen da aber erst mit ihrem üblichen Sonntagsspiel an.

Um mehr Bilder zu sehen, oben auf das Papua Neuguinea Logo klicken

Unten rechts Jens Krause, unten links Bernd Marcordes (ebenfalls Mitglied der SG Fulde)


Ein gelungener Einstand des patentierten Fahrradanhängers

Die Radwandersparte der SG Fulde war am 27. Juli am Steinhuder - Meer unterwegs, bei dem der Meerrundweg gefahren wurde. Am Parkplatz Alte Moorhütte startete die Gruppe von 12 Personen auf die Strecke Richtung Steinhude. Auf dem ca. 31 Kilometer langen Meerrundweg wurden zwei Pausen, in Steinhude und Mardorf, gemacht.

Für den Transport der Fahrräder kam der PKW Fahrradtransportanhänger zum Einsatz. Mit dem Anhänger können 12 Fahrräder mitgenommen werden. Die Bauart der Fahrradhalter auf dem Anhänger wurde als Gebrauchsmuster beim Deutschen Patent - und  Markenamt in München eingetragen. Der Anhänger wird der Radsparte der SG Fulde für Tagesausflüge und Radreisen zur Verfügung stehen. Für die Zukunft noch mehrere solcher Fahrten geplant.


Inklusion bei der SG Fulde

Am Dienstag, 05.08. vormittags waren zwei Bewohnerinnen und zwei Bewohner aus dem „Heilpädagogischen Heim“ Dr. Kruse / Stellichte mit zwei Betreuerinnen

auf dem Bouleplatz zu Gast und vergnügten sich mit Dietmar und Uschi Schlak beim Kugelwerfen.

Ein nächstes Treffen wird im September stattfinden.

 


  

Boule Heidekreis Cup 2014 in Fulde

 Nach der Erstauflage 2013 in Essel war diesmal die SG Fulde Veranstalter des lizenzfreien Wettbewerbs, der für alle Spieler/innen mit Wohnsitz oder Vereinsmitgliedschaft im HK offen ist.

27 Doublettes aus Bomlitz, Buchholz, Düshorn, Elferdingen, Essel, Fulde und Rethem waren der Einladung gefolgt und spielten zunächst 3 Runden Formule X – System.

Die beiden punktbesten Teams trafen dann im Endspiel aufeinander.

Sieger wurden Horst Schmidt ( Bomlitz / SGF Bremen / SG Fulde ) und Frank Seehausen ( SV Essel ), die sich gegen Ando Noll und Peter Kuffner ( SG Fulde ) durchsetzten.

Den dritten Platz erreichten Roland Krings und Volker Frömbsdorf ( SV Essel ).

Die Titelverteidiger Angela und Robby Lenthe konnten wegen der Teilnahme an der DM – Mixte nicht teilnehmen.

Trotz drückender Hitze war es eine rundum gelungene Veranstaltung.

Sieger der 2. inoffiziellen Doublette-Meisterschaft im Heidekreis wurden am SO 20.07.

Frank Seehausen und Horst Schmidt (SV Essel, SGF Bremen, mitte). 27 Teams aus Bomlitz, Düshorn, Elferdingen, Essel, Fulde und Rethem nahmen teil. Final­Gegner nach drei Vorrunden waren Ando Noll und Peter Kuffner (SG Fulde, links). Platz 3 belegten Volker Frömsdorf und Roland Krings (SV Essel, rechts). Im Vorjahr hatten Angela und Robby Lenthe gewonnen, die wegen der DM-Teilnahme nicht am Start waren

 


Impressionen der Sportplatzsanierung:

 


 

Die I. Herren bedanken sich noch recht herzlich bei Christian Friedenstab für die tollen Kreispokalsieger-Shirts! DANKE CHRISTIAN!!! Das war eine schöne Überraschung!

       

Unsere I.Herren Mannschaft hat die Sensation geschafft und auch das Endspiel des Kreispokals gewonnen! Gegen den SV Schwarmstedt ging es bis ins Elfmeterschießen! Torben Stradtmann im Tor parierte hier einen Elfmeter und avancierte, wie im Halbfinale bereits der Elfmeterkiller Florian Lang, zum Pokalhelden! Eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein guter Teamgeist, sowie die anfeuerungsstarken Fans machten diese Leistung möglich! Hier noch einmal alle Gegner auf dem Weg zum Titel: FC Rethem-Moor - FSG Südheide - TVJ Schneverdingen II - SV Munster - SV Schwarmstedt