Herzlich Willkommen auf der Homepage der SG Fulde e.V.

 Fussball-News:              +++ Vorbereitung laufen  +++                                           

 

Aktuelles bei der SG Fulde:

 

Da es aufgrund der notwendigen Sportplatzsanierung in diesem Jahr leider nicht möglich ist „Fulde steht Kopf“ in der gewohnten Form durchzuführen, gibt es „nur“ 2 Fußball-Turniere, die es aber in sich haben und natürlich das bekannte Service-Angebot in Fulde.

Am Sonnabend, dem 18. August 2018 wird am Vormittag ein Jugendfußballturnier der SG Fulde und am Nachmittag das 8. Walsroder 11-Meter-Turnier der Walsroder Bürgerliste im Zentralstadion Fulde, mitten im Dorf angeboten.

Anmeldung und Durchführungsbestimmungen hierzu findet Ihr auf der Internetseite der Walsroder Bürgerliste

 

 Ab 10:00 Uhr geht es rund im Soccer Court, der auf dem Jugendplatz aufgebaut wird. Das vom Jugendhof Idingen zur Verfügung gestellte mobile Street Soccerfeld misst 18 x 10 Meter, hat zwei kleine Tore, ringsum Banden und Ballfangnetze. Gespielt wird pro Mannschaft mit 4 Spielern – ohne Torwart, das heißt es wird auch ohne Hand gespielt!  Da gehen 6 Minuten Spielzeit voll auf die Kondition! Man fühlt sich praktisch wie beim Hallenfußball nur eben Open-Air

Durchführungsbestimmung Soccer Turnier

Anmeldeformular Soccer Turnier

 


 

 

6. Heidekreis-Cup im Boule/Pétanque

 

Das diesjährige Bouleturnier auch für Einsteiger findet in Fulde statt

 

Am Sonntag, dem 22. Juli findet ab 10:30 Uhr in Fulde der 6. Heidekeis-Cup (HKC) im Boule/Pétanque statt.

 

Vor einigen Jahren hatten Boulisten aus Fulde und Essel die Idee auch den etlichen „Hobbyspielern“ ein Turnier anzubieten, sozusagen eine Kreismeisterschaft im Boule auszutragen. So ist der Heidekreis-Cup entstanden.

Nach der erfolgreichen Premiere 2013 in Essel wurde der HKC dann in Fulde, Düshorn, Essel und Rethem ausgespielt.

In diesem Jahr ist die SG Fulde wieder Gastgeber für die Freunde dieses Sport- und Freizeitvergnügens. Die Organisatoren freuen sich auf viele Doubletteteams (zwei Spieler bilden eine Mannschaft) aus dem Heidekreis, fliegen doch schon in etlichen Ortschaften im Altkreis FAL die Eisenkugeln durch die Luft. In Hodenhagen, Rethem, Ostenholz, Buchholz, Schwarmstedt und Bomlitz sind regelmäßig Hobbyboulisten bemüht, möglichst nahe an die Zielkugel, die Sau zu werfen.

Die Sportvereine Essel, Düshorn und Fulde haben Pétanquesparten, die dem Niedersächsischen Pétanqueverband (NPV) angeschlossen sind, und Teams gemeldet, die an Ligaspielen teilnehmen.

Der HKC ist lizenzfrei - für Jedermann/Jedefrau aus dem Heidekreis, so dass Freizeitspielern, die am HKC teilnehmen, somit die Chance geboten wird, den einen oder anderen Tipp zu erhalten und sich die verschieden Taktiken abzuschauen.

 

Das Turnier findet auf dem Bouleplatz am Zentralstadion der SG Fulde mitten im Dorfe (Fulde 56) statt. Beginn ist um 10:30 Uhr. Es werden drei Runden gespielt. Das Finale der zwei besten Teams findet anschließend auf dem neu errichteten Boulodrome statt. Zuschauer sind herzlich eingeladen, die neue Zuschauertribüne zu nutzen. Das Siegerteam erhält dann den Wanderpokal, der im  letzten Jahr von Nicole Trippner und Peter Grimm von der SG Fulde gewonnen werden konnte.

 

Da das Turnier auf 32 Teams limitiert ist, bittet der Veranstalter, bis zum 18.07. um Voranmeldung bei der Spartenleiterin der SG Fulde, Uschi Schlak unter duschlak@web.de oder 05161/2720. Das Startgeld beträgt 3 € pro Person. Für das leibliche Wohl wird zu Bouler-freundlichen Preisen gesorgt.

Das Ziel ist es, die Eisenkugel möglichst nahe an die hölzerne Zielkugel, Schweinchen oder auch Sau genannt, zu legen!


 

Die Fussballschule ist vom 14.09-16.09.2018 wieder in Fulde zu Gast

Trainieren unter professionellen Bedingungen, das ist der Traum aller jungen Fußballer. Dieser Traum lässt sich nun direkt in Fulde erfüllen, denn der Sportverein veranstaltet in Zusammenarbeit mit der FFS-Ferienfußballschule  

vom 14.09. ein großes Fußballcamp für alle 6-17jährigen fußballbegeisterten Jungen und Mädchen auf der Sportanlage in Fulde. Dabei sind Qualität und Umfang des Trainings enorm hoch, auch Fußballstars wie Nils Petersen (SC Freiburg) haben bereits bei den FFS-Trainern trainiert. Die FFS gilt mit jährlich 4.500 Kindern und Jugendlichen seit nunmehr 25 Jahren als eine der größten Fußballschulen Deutschlands. Täglich werden bis zu 11 Stunden Fußball geboten, daher ist das Camp sehr effektiv, allerdings steht natürlich auch immer der Spaß im Vordergrund. Auf dem Programm steht ein abwechslungsreiches und interessantes Techniktraining sowie die Schulung der taktischen Fähigkeiten und der Koordination, zusätzlich findet ein anspruchsvolles Torwarttraining für alle Leistungsklassen statt. In den dreimal täglich stattfindenden Trainingseinheiten werden aber natürlich auch tolle Turniere gespielt. Auch Zuschauer sind an den Tagen gern gesehen, Vereinstrainer aller Vereine können sich viele Anregungen für Ihr eigenes Training holen.
Telefonische Informationen und Anmeldeformulare gibt es bei Steffi Stimming unter der
Telefonnummer 05161/912838, oder unter jugendabteilung@sgfulde.de und bei der Fußballschule unter der Telefonnummer 04402/598800 oder im Internet unter
www.fussballferien.com.

Der Preis für das 3.Tage-Paket inklusive Verpflegung beträgt 135€.
Neben dem profesionellen Traininig erwartet jedes Kind ein Nike Trikot, Pokale und Preise für Wettbewerbe.
Täglich wird ein Turnier gespielt und eine Ballkanone und Balltrampoline kommen zum Einsatz.



Die Teilnehmer des FFS-Camp 2017

19. Verdener Stadtlauf

Die beiden SG Fulde Läufer Steffen Stöckmann und Timo Ahrens, traten bei warmen Temperaturen zum Verdener Stadtlauf an. Die 10 Kilometer-Strecke durch die Allerstadt lag den beiden Dauerläufern recht gut, was man an den guten Platzierungen erkennen kann, die trotz der hohen Temperaturen belegt wurden. Timo Ahrens kam auf Platz 17 der Gesamtwertung ins Ziel, bei einer Zeit von 42:04 min. Steffen Stöckmann belegte mit 45:35 min. den 33ten Rang.

 


 

Rennsteig-Marathon 2018

Am 25.5. sind, bei sommerlichen Temperaturen, die Fulder Marathonis Timo Ahrens und Boris Setzkorn zum Rennsteiglauf in den Thüringer Wald gereist. Dem Lauf am folgenden Tag, über die 42.2 KM Strecke, sahen die beiden entspannt entgegen. Im Vordergrund stand die schöne Strecke zu genießen und die allgemein gute Atmosphäre der Veranstaltung zu genießen, denn die beiden besuchten diesen anspruchsvollen Volkslauf nicht zum ersten Mal. Übernachtet wurde auf einem Campingplatz an der Strecke. Am Ende kam Timo Ahrens mit einer Zeit von 4:25:49 Std., auf dem 774 Platz ins Ziel. Boris Setzkorn landete mit einer Zeit von 4:53:40 Std., auf dem 1331 Platz. Zufrieden genossen die Ausdauerläufer die anschließende abendliche Zeltparty des Veranstalters, bevor am nächsten Morgen die Heimreise anstand.


 

Laufgruppe der SG Fulde nimmt am 24. Sottrumer Abendlauf teil

Am vergangen Freitag reisten einige Mitglieder der Fulder Laufgruppe zum Abendlauf nach Sottrum. Die Sportler starteten alle bei sonnigem Wetter und guter Stimmung am Streckenrand über die 10km Distanz. Lauftreffleiter Timo Ahrens zeigte sich im Anschluss sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Fulder. Die Gruppe konnte sich über den 1.Platz in der Mannschaftswertung freuen (Altersklasse M30). Schnellster Läufer der SG Fulde war erneut Dominik Möller der mit 36:55min. den  9.Platz aller 188 Teilnehmer erreichen konnte. Mit dem Rennsteig Marathon in Thüringen und dem Eckernworthlauf in Walsrode stehen im Mai schon die nächsten Termine für die Sportler der SG Fulde ins Haus. (Text T.Ahrens)

Ergebnisse:

9. Platz - Dominik Möller - 36:55 min. - 4. Platz AK Männer

24. Platz - Timo Ahrens - 40:18 min. - 6. Platz AK M30

51. Platz - Steffen Stöckmann - 44:01 min - 9. Platz AK M30

79. Platz - Boris Setzkorn - 46:45 min. - 17. Platz AK M30

103. Platz - Matthias Schulze - 49:17 min. - 23. Platz AK M30

105. Platz - Henning Lühmann - 49:18 min. - 13. Platz AK Männer




Spontan zum 28. HAJ Hannover Marathon

Der 28. HAJ Hannover Marathon hat sich mit dem IAAF Silber Label zu einer festen Größe im nationalen und internationalen Laufkalender entwickelt. Neben einer der schnellsten Strecken zeichnet sich der Marathon durch eine hochprofessionelle Organisation und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm aus. Vielleicht war gerade dies der Grund, warum sich der Fulder Läufer Timo Ahrens noch spontan entschieden hat daran teilzunehmen. So nutzte er die kurze Anreisedistanz zur Landeshauptstadt und startetet zur 42,195 Kilometer langen Laufstrecke. Allerdings ist der schnelle Wetterumschwung von winterlichen, zu frühlingshaften, fast sommerlichen Temperaturen einigen Läufern zur Last geworden. Dennoch legte Timo Ahrens eine gute Zeit von 3:40:26Std. auf den Asphalt, womit er einen 89 Platz in der Altersklasse M35 und einen Gesamtplatz von 530 belegt.


FG Fulde-Stellichte unter Dach und Fach

Die Tinte der Unterschriften unter dem Vertag ist mittlerweile getrocknet, denn beim letzten konspirativen Treffen zwischen den verantwortlichen der SG Fulde und dem TuSV Stellichte sind die Weichen endgültig gestellt worden. Bei diesem Treffen war auch erstmals Daniel Rose als neuer Trainer der entstehenden FG Fulde-Stellichte anwesend, um seine Vorstellungen und Pläne vorzustellen. Rose war seine gesamte Fußballerlaufbahn beim TuSV Stellichte aktiv und hat bis auf Bezirksebene gespielt. Aktuell trainiert er die E-Jugend der SG Fulde und stellt somit den perfekten Bezug zu beiden Vereinen her.

 

v.l. Hartwig Lütjens, Klestor Vezaj, Daniel Rose, Jan-Hendrik Buchholz, Arne Buchholz

Das Neue Logo der Spielgemeinschaft


 

Benefizkonzert des Bundespolizeiorchesters Hannover zu Gunsten der DKMS-Aktion „Helft dem Helfer“

 

Walsrode, Heidekreis  (tk) Nachdem bei der kürzlich durchgeführten Stammzellentypisierungsaktion „Helft dem Helfer“ in der Walsroder Stadthalle die stolze Anzahl von 2.465 Neuregistrierungen erreicht werden konnte, waren sich die Verantwortlichen einig, dass die Aktion als Erfolg gewertet werden kann. Da der DKMS für jede Typisierung allerdings auch Kosten in Höhe von 35 € für die Laboruntersuchung entstehen, wurde bereits schon im Vorfeld der Aktion „Helft dem Helfer“ um Spenden geworben. Auch hier war die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger der Region und darüber hinaus gewaltig. Ein Großteil der bisher entstanden Untersuchungskosten konnten bereits durch Spenden gedeckt werden.

Um sich bei den Bürgerinnen und Bürgern für das außerordentliche Engagement zu bedanken, hat sich das Bundespolizeiorchester Hannover unter der Leitung von Matthias Wegele entschieden, in Walsrode aufzutreten.  Daher laden nun die Verantwortlichen zu einem Benefizkonzert in die Glaubenshalle des Geistlichen Rüstzentrums in Krelingen (Krelingen 210, 29664 Walsrode) ein. Am Freitag, dem 20. April 2018 werden dort ab 19:00Uhr die Besucher mit einem musikalischen Feuerwerk verwöhnt. Das Repertoire der Berufsmusiker umfasst an diesem Abend zwölf unterschiedliche Musikrichtungen, um möglichst alle Zuschauer anzusprechen. Viele Walsroder kennen das Neujahrskonzert des Orchesters in der StadthalleWalsrode und sind so begeistert, dass die Karten meist sehr schnell vergriffen sind.

Da das Bundespolizeiorchester an diesem Abend auf seine Gage verzichtet, kommt  der gesamte Spendenerlös für die Eintrittskarten der DKMS, zweckgebunden für die Aktion „Helft dem Helfer“ zu Gute. Damit soll die Typisierungsaktion kostendeckend abgeschlossen werden. Das Team des Geistlichen Rüstzentrums sorgt an diesem Abend dafür, dass keine Besucher hungrig oder durstig nach Hause gehen müssen.

Eintrittskarten sind in allen Tourist-Informationen im Heidekreis (Walsrode, Bad Fallingbostel, Bispingen, Dorfmark, Hodenhagen/Ahlden, Muster, Neuenkirchen, Rethem, Schneverdingen, Schwarmstedt, Soltau sowie Wietzendorf) erhältlich. Ebenfalls sind Karten in der ALPHA Krelinger Bücherei im Geistlichen Rüstzentrum gegen eine Spende von 10 Euro erhältlich. Die Einnahmen hieraus kommen in voller Höhe der DKMS für die Aktion „Helft dem Helfer“ zu Gute.

Die Sitzplatzwahl am Konzertabend ist frei, so dass rechtzeitiges Erscheinen empfehlenswert ist. Einlass und Verpflegung ist ab 18:00Uhr.



Neue Funktionsshirts für die Fitness-Sport-Gruppe

Nils Rehbein von der ERGO Generalagentur in Walsrode sponserte der Mädels-Lauf und Fitness-Sport Gruppe der SG Fulde kürzlich 25 neue Funktionsshirts. Als Dank dafür übereichten die Damen ihm einen Gutschein für die Soltau Therme. Die Mädels-Laufgruppe startet immer montags um 18:30Uhr, Sport und Fitness ist am Dienstag um 19 Uhr, jeweils beim Schützenhaus in Fulde. Interessierte Neulinge sind willkommen und dürfen gerne daran teilnehmen.


Jahreshauptversammlung der SG Fulde 2018

Rund 60 der 290 Vereinsmitglieder kamen der Einladung des 1. Vorsitzenden Arne Buchholz, zur Jahreshauptversammlung der SG Fulde, in die Waldgaststätte Eckernworth nach.

Zu Beginn der Veranstaltung gaben die Spartenleiter ihre jeweiligen Jahresberichte und Ausblicke für 2018 ab. So konnte die Versammlung unter anderem erfahren, dass die zweite Fussballherren in der vergangenen Saison den ersten Platz der Fairnesswertung belegte, eine B-Jugend Mannschaft aktuell aufgebaut wird und die Fussballjugend in diesem Jahr besuch vom DFB-Mobil bekommt. Die Radwandersparte plant eine Radreise an der holländischen Grenze entlang und erweitert zudem ihren Radius der wöchentlichen Ausfahrten mithilfe des Fahrradtransportanhägers. Der Boulesport richtet den diesjährigen Heidekreis-Cup am 27.Juli in Fulde aus und in der sehr aktiven Laufgruppe bekam Matthias Schulze den goldenen Schuh verliehen, für den Titel des „Newcomer des Jahres“. Einziger Wermutstropfen war die Bekanntgabe, dass die Kindertanzgruppe mangels Nachwuchs abgemeldet werden musste.

Rückblickend auf das vergangen Jahr, stellte Buchholz fest, dass man in Fulde immer noch gesunde Strukturen im gesamten Dorf hat. Das macht sich besonders in der starken Verknüpfung mit dem Schützenverein sowie der Freiwilligen Ortsfeuerwehr bemerkbar, die unter anderem auch einen großen Anteil daran hatten das das Spiel der Werder Bremen Traditionself so ein großer Erfolg wurde. Das war auch bitter nötig, denn Kassenwart Steffen Stöckmann musste von hohen Ausgaben berichten die in die Platzpflege investiert wurden. Die Rasenfläche des Fussbalfeldes war von den Larven der Wiesenschnake befallen, was die Grasnarbe stark in Mitleidenschaft gezogen hatte und Handlungsbedarf mit professioneller Hilfe zwingend erforderlich machte.

Die Zusammenlegung des Herrenfussballbereiches der SG Fulde mit dem TuSV Stellichte zur FG Fulde-Stellichte wurde den Mitgliedern erläutert. So werden zwei Mannschaften gestellt in der sich starke Spieler entwickeln können, aber auch Hobbykickern wird weiter eine Bühne geboten. Mit dem Stellichter Hartwig Luetjens hätte man einen guten Ansprechpartner und die Planungen laufen derweil auf Hochtouren. Eine gewichtige Personalfrage wurde allerdings schon geklärt und man konnte mit Daniel Rose einen Trainer der I. Herrenmannschaft präsentieren. Dieser hat seine aktive Fußballzeit beim TuSV Stellichte erlebt und ist aktuell Trainer der Fulder U10, somit ist er mit beiden Vereinen schon gut vertraut und eng verbunden.

Wahlen standen ebenfalls auf der Agenda. Hier wurden der 2. Vorsitzende Björn Wagenholz und Kassenwart Steffen Stöckmann in ihren Ämtern von den Anwesenden bestätigt. Für 10-jährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt Patrick Prüshoff, Kai Marquard, Marja Köhler und Jan-Manuel Holste.

Zum Mitglied des Jahres wurde, für sein unermüdliches Engagement rund um den Verein und insbesondere der Fussballsparte, Jan Kuffner ernannt. Jan-Hendrik Buchholz wurde Sportler des Jahres, da er das Aushängeschild des Fulder Fußballs ist und sich im Bereich der Jugend stark einbringt.

Am Ende der Versammlung berichtete Jan Glienke noch über den Förderverein und dessen getätigte und anstehenden Investitionen in den Sportverein. So wurde ein zweiter Fangzaun angeschafft und der Bouleplatz erweitert.

Auf dem Bild von links nach rechts: Arne Buchholz, Steffen Stöckmann, Jan Kuffner, Jan-Hendrik Buchholz, Björn Wagenholz


 

Fulder Läufer nutzten Wetter für Volksläufe

Timo Ahrens und Boris Setzkorn vom Fulder Lauftreff starteten beim 36. WASA-Lauf in Celle auf der 20 km Strecke. Timo Ahrens erreichte das Ziel nach  1:24:14 Std, Boris Setzkorn benötigte etwas länger und gelange nach 1:34:58 Std über die Linie.

Boris Setzkorn, Timo Ahrens

5 Kilometer mehr, also 25km, musste Tim Brüggemann zurücklegen, der beim 48. Straßenlauf des VfL Oldenburg startetet. Er benötigte 2:09:34 Std für diese Distanz.


 

Lauftreff startet in die Saison 2018

Den Naturgewalten zum Trotz, startete eine kleine Gruppe von Läufern des SG Fulde Lauftreff spontan in die neue Saison. Bei eisigen Temperaturen und scharfem Wind, ging es nach Amelinghausen zum Wintervolkslauf. Die dortige Streckenführung schließt nicht nur den Lopausee ein, die Halbmarathon-Strecke führt die Läuferinnen und Läufer auch am Kronsberg und an der geschichtsträchtigen Oldendorfer Totenstatt vorbei. Das erste mal dabei, auf der HM-Distanz, war Matthias Schulze. Den Wettkampf ließen die Distanzexperten aber diesmal außer acht und liefen geschlossen die Strecke ab, so dass am Ende alle zur gleichen Zeit, 1:54 Stunde, das Ziel erreichten.

Timo Ahrens, Matthias Schulze, Boris Setzkorn, Steffen Stöckmann



 

Björn Dageförde, Inhaber des Fleischerei und Partyservice Dageförde in Walsrode, überreichte im Rahmen des diesjährigen Fulder Hallencups einen neuen Satz Trikots für die U12 der SG Fulde. Das Team um das Trainergespann Harry Oetjen und Tobias Duwe hatten als Dank noch eine Überraschung für den Fleischermeister (zweiter v.l.) parat und überreichten ihm einen Strauß Blumen. Beim eigenen Turnier spielten sich die Fulder in dem neuen Outfit auch gleich auf den zweiten Platz.

 


 

Die Radwandertermine stehen fest und der Flyer dazu liegt im Vereinsheim aus

 

 


 

Der diesjährige Fulder Hallencup begann am Samstag mit dem Tischlerei-Möller-Cup der II-Herren und Altherrenteams. Gespielt wurde in zwei Gruppen, bei der sich aus der Gruppe A die Gastgebende SG Fulde II vor den VfB Vorbrück Walsrode durchsetzen konnte. In der Gruppe B setzte sich der TuS Eintracht Ostenholz vor die SG Switschen/Stellichte Ü32 an die Spitze. Der dritte Turnierplatz wurde im 9-Meter-Schießen entschieden, bei dem sich die SG Switchen/Stellichte Ü32 mit 2:0 gegen die TuS behaupten konnte. Danach wurde das Finale ausgespielt. Hier gewannen die Vorbrücker am Ende mit 3:1 gegen die SG Fulde II.

Der Torjäger des Turniers wurde Mick Lackner von der TuS Eintracht Ostenholz mit vier Treffern und Hartwig „Eule“ Lütjens sicherte sich zum wiederholten mal die Auszeichnung als Torhüter des Turniers.

Sieger des Tischlerei Möller Cup 2018 - VfB Vorbrück Walsrode

 Am Nachmittag war es dann Zeit für das Top-Turnier, den ERGO-Cup. Dieses gewann, völlig überzeugend, der TV Jahn Schneverdingen. In der Vorrunde verlor die Mannschaft nur ein Spiel, gegen den SV Ciwan, alle anderen gewannen sie deutlich. Das Finale bestritten die Schneverdinger gegen den SV Hodenhagen, der allerdings auch mit 6:0 baden ging.

Im Spiel um Platz Drei bezwangen die Jungs von Germania Walsrode III, die Stadtrivalen vom SV Ciwan Walsrode mit 1:0.  Die Tormaschinen vom TV Jahn Schneverdingen machten den Torjäger des Turniers auch unter sich aus. Am Ende war es Nils-Simon Riebesell mit 9 Treffern, vor Fabian Natter mit 8 und Hauke Hübscher mit 5 Toren.

Kubilay Kir wurde zum Torhüter des Turniers, nicht zuletzt weil er durch seine starken Paraden den dritten platz für seine Germania III sicherte.

Sieger des ERGO-Cup 2018 - TV Jahn Schneverdingen mit ERGO Sponsor Nils Rehbein (links)

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Jugend. Schon vormittags begann der Budenzauber der kleinen Kicker mit dem K+M Hiller Cup der U9. Den Pokal sicherte sich am Ende die Mannschaft von Germania Walsrode, vor der JSG Heidetor und der FSG Allertal/Düshorn.

Nahtlos daran folgte der AgraFoRum Cup der U10 Jugend. Von den angetretenen 5 Teams hatte die Gastgebermannschaft der SG Fulde das Glück auf seiner Seite und wurde Erster, vor der JSG Rethem und Germania Walsrode.

Den Abschluss des Turniertages bereitete der HG Bau Cup der U12. Hier hatte, in der ebenfalls Fünfergruppe, die Jugend der JSG Munster/Breloh die Nase vorn. Die Plätze zwei und drei gingen an die SG Fulde und die SG BHS.

Damit den Kids nicht langweilig wurde zwischen den Spielen, gab es im Foyer der Halle eine große Leinwand mit den Folgen der Fußballhelden der Kickers. So konnte sich der ein oder andere zukünftige kleine Kicker noch ein paar Tricks abgucken.

Sieger des AgraFoRum Cup, die SG Fulde U10

 


Lauftreff auch in Kirchboitzen erfolgreich

Weder Wind noch Regen hinderten Steffen Stöckmann und Timo Ahrens daran, am 11. Kirchboitzer Churchrace teilzunehmen. Der heimatnahe Herbstlauf war auch in diesem Jahr ein gutes Pflaster für die beiden Fulder Langstreckenläufer. Die insgesamt 14 Kilometer der Strecke führt duch den Ort Kirchboitzen, vorbei an der alten Ziegelei bis nach Altenboitzen und zurück. Timo Ahrens belegte mit einer Zeit von 0:58:16 Std. den Gesamtplatz 6 und in seiner Altersgruppe M30 Platz 2. Steffen Stöckmann wurde Gesamt 24ter und in der Alterklasse M30 5ter, das bei einer Zeit von 1:05:56Std.


 

Ferien-Fussball-Schule in Fulde zu Gast

Bilder online -> oben links auf das FFS Logo klicken

Vom 22.-24.09. war auf dem Sportplatz in Fulde die Fußballschule Tormählen zu Gast.  Bereits seit 26 Jahren bietet dieses Fußballcamp, mit ihren professionellen Trainern und dem einzigartigem Konzept aus sportlicher und pädagogischer Arbeit, eine gute Sportförderung für die jungen Talente. Jeden Tag wurden mit den neuesten Trainingsmaterialen geübt und Techniken verbessert. So kamen die Kinder in den Genuss mit dem Balltrampolin oder mit der Ballkanone zu trainieren. Täglich fand zum Abschluss ein Turnier statt, bei dem die Teams gelost wurden und am Ende ein Pokal winkte. Abgerundet wurde das Wochenende mit einer großen Siegerehrung bei dem niemand leer Ausging, Ein ganz großes Dankeschön geht an die Eltern die sich das ganze Wochenende um das leibliche Wohl der Teilnehmer gekümmert haben, sowie der  Unterstützung durch den Rewe Markt Enst-August-Straße, dem E-Center Walsrode, Trinktgut, Wittenberg Getränkehandel, Dierk Brandt Schneeheide und Stefan Weiß. Nils Rehbein von der ERGO Versicherung spendierte im Vorfeld jedem Kind für das Turnier eine eigen Aluminium Trinkflasche. Da die Fußballschule Eltern wie Kinder sehr begeisterte wurde auch gleich ein Termin für das kommende Jahr  vom 14.-16.09. gebucht.


 

Neue Trikots für die E-Junioren

Die E-Junioren der SG Fulde hatte kürzlich einen Ausflug nach Dörverden gemacht.  Zusammen mit ihren Trainern Daniel Rose und Viktor Bauer besuchten sie den Betrieb Voice Acoustic  und dessen Besitzer Stefan Rast. Dieser hatte zusammen mit seiner Lebensgefährtin Jennifer auch eine Überraschung für die kleinen Kicker parat,  indem sie einen kompletten Trikotsatz an die Mannschaft übergaben.


 

Peter Kuffner neuer Boule Vereinsmeister der SG Fulde

Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft der Fulder Boulesparte konnte sich im Einzel, dem sogenannten „tête“, Peter Kuffner durchsetzen. Dieser hatte zwar gleich viele Siege wie Peter Grimm, konnte sich aber aufgrund des besseren Punkteverhältnisses den Vereinstitel sichern. Die Doublette, das Doppel, gewannen Nicole Trippner und Rolf Meyer. Die Teams wurden, ebenso wie in der Triplette, vorher ausgelost. Mit dem ausspielen der Triplette, das Spiel 3 gegen 3, fand in der Vereinsmeisterschaft ihr Finale. Dieser Titel ging an das Team um  Arno Boenke, Dietmar Schlak und Manfred Wenzel.

Peter Kuffner, Nicole Trippner, Rolf Meyer, Manfred Wenzel, Dietmar Schlak, Arno Boenke


 

3. Buchholzer Dorflauf

 

Beim 3. Buchholzer Dorflauf liefen auch drei aktive des Fulder Lauftreff mit. Diese schlugen auch voll ein, denn Dominik Möller wurde auf der 5km Strecke, mit einer Zeit von 19:20min., Erster. Timo Ahrens belegte mit 38:18 min. auf der 10 km Strecke den Platz Nr. 2. Boris Setzkorn wurde hier 5ter mit 40:58 min.



 

 

Fulde steht Kopf 2017  

Schon morgens herrschte auf dem Sportplatz in Fulde ein reges Treiben.  Während die Mitglieder des Sportvereins noch ihre Veranstaltungen aufbauten, fanden auf einem eigens dafür abgesperrten Bereich die Stadtwettbewerbe der Jugendfeuerwehren statt. Hier setzte sich am Ende die Feuerwehr aus Düshorn, vor Krelingen und Walsrode II durch.

Direkt im Anschluss daran ging es dann bei strahlendem Sonnenschein mit dem 7. Walsroder-11 Meter-Turnier der Walsroder Bürgerliste los. Insgesamt hatten sich hierzu 18 Herren-, 7 Jugend- sowie 8 Mixed Mannschaften angemeldet. Die Herrenteams spielten in drei Gruppen und  die jeweils Gruppenersten und der beste Gruppenzweite zogen ins Halbfinale ein. Aus der Gruppe A ging die Mannschaft von „Ballertdasdarein Istanbul“ als Sieger hervor, in der Gruppe B war es „Energie Kopfnuss“ und aus der stark umkämpften Gruppe C war es letztlich „Ajax Dauerstramm“ und das beste zweitplatzierte Team die „Zillegang“, die sich die Tickets für das Halbfinale sicherten. Dort  konnten sich dann „Ballertdasdarein Istanbul“ und die „Zillegang“ durchsetzen. Die Partie um Platz drei entschied „Ajax Dauerstramm“ für sich bevor das Finale ausgespielt wurde. Hier war es dann „Ballertdasdarein Istanbul“ die sich nun 11-Meter-Könige 2017 nennen können.

Bei den Mixed Mannschaften wurde der Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Ungeschlagen und gleichzeitig der Gewinner war die Truppe von „FC Lieberampool Biercelona“. Auf dem zweiten Platz landete die Mannschaft von den „Heidepflücker“ vor  „Torschusspanik“ .

Bei der Jugend im Jahrgang 2006 wurde unangefochten die C2 Jugend des VfB Vorbrücks Erster. „Die Unbezwingbaren“ konnten letztlich doch bezwungen werden und belegten den zweiten Platz der FSG Heidmark U11.

Bei der Jugend 2010 landete auf dem Treppchen  auf Platz eins  der Borsteler FC, auf zwei „Die Rasenteufel“ und als drei die „Fulde Löwen 2“. Im gesamten Jugendbereich gab es natürlich für jede Mannschaft einen Preis, den hier ist natürlich jeder ein Gewinner.

Den Kopfstandwettbewerb, Namensgeber der ganzen Veranstaltung, gewann Oliver Lohrie mit 4:12 min.

Manfred Wenzel von der Walsroder Bürgerliste moderierte das Turnier und war am Ende genauso zufrieden mit dem Verlauf wie der 1. Vorsitzende der SG Fulde, Arne Buchholz. Dessen Sternstunde folgte nun mit der Partie der Stadtauswahl gegen die Werder Bremen Traditionself, dessen Initiator er war.

Namhafte Größen, allen voran Ailton, Frank Neubarth und Dieter Burdenski, maßen sich mit einer Auswahl von Spielern aus dem gesamten Stadtgebiet. Von der 2.KK bis zur Bezirksliga, waren aus den Vereinen selbst gewählte Fußballer dabei. In einer ausgeglichenen 1. Halbzeit, führte Werder schnell durch die Tore von Ailton und Erhan Albayrak. Jedoch konnten die Walsroder das Ergebnis durch Tore von Frederik Ziehm, Nico Schollbach und Davet Ersu drehen. Zur  Halbzeit wechselten das Trainergespann der Stadtauswahl, Bernd Joachim und Carsten Duensing, die komplette Mannschaft aus, sodass jeder Spieler aus dem 22 Mann Kader eine Halbzeit spielen konnte. Die zweite Hälfte begann dementsprechend gut für die ausgeruhten  Walsroder. Till Meyer, zweimal Hassan Turgut und Dennis Burc erhöhten auf 7:2. Die Bremer Oldies gaben sich aber nicht auf und kamen durch ein Traumtor von Ailton, Schlenzer in den Winkel,  auf 7:3 heran. Kurz vor Schluss trafen für Werder noch Ferenc Toth und Güven Ayik, so dass es am Ende dann 7:5 für die Stadtauswahl stand. Vor rund  1000 Zuschauern war es zu guter Letzt ein tolles Spektakel mit vielen Toren und ebenso Sehenswerten Torchancen.  

Ein Großer Dank geht hierbei geht an alle Sponsoren und an jede helfende Hand, die dieses Event erst möglich gemacht haben.

DANKE!!!!

Bilder zum Spiel


Läufer des Lauftreff wieder aktiv gewesen

Am 20. August waren wieder einige Lauftreff Läufer an verschiedenen Volksläufen dabei.  So starteten Annika Euhus, Dominik Möller und Steffen Stöckmann beim 33. Stellichter Straßenlauf. Dabei lief der schnelle Dominik Möller bei den Männern einmal mehr, auf der 12km Strecke, als erster über die Ziellinie.

Annika Euhus - 5.4 km - 30:16 min. - Platz 4

Dominik Möller - 12 km - 45:44 min. Platz 1

Steffen Stöckmann hatte leider etwas Pech und bog auf der Strecke falsch ab

Timo Ahrens startete am gleich Tag beim Celler BKK Mobil Oil Triathlon. Der Fulder Ausnahmesportler musste hierbei eine Strecke von 600m schwimmen, 27 km radfahren und 7 km laufen. Mit einer Gesamtzeit von 1:26:30,55 Std. belegte er in der Altersklasse M30 den 12. Platz.

 


8. Beachvolleyballturnier des Fördervereins

Zum achten mal fand auf dem Hof der Familie Hellberg das beliebte Beachvolleyballturnier , organisiert durch den Förderverein der SG Fulde, statt. Bei bestem Sommerwetter fanden wieder spannenden Duelle statt. In zwei Gruppen ging es um den Titel, der am Ende an die Romme Brüder Nord Ost ging. Zweiter wurde das Team von AS Tralkörper vor den Dreckstreetboys.


F1 Jugend bekommt Regenjacken

Die F1 Jugend um das Trainerduo Marcel Osterburg und Michael Walecki durften kürzlich einen Satz Regenjacken entgegen nehmen. Der Sponosor Nils Rehbein von der ERGO Versicherung in Walsrode brachte den Kindern die Jacken persönlich beim Training vorbei. Diese bedankten sich mit einem Blumenstrauß.


Bouletruppe unterwegs

Am Sonntag, dem 23.07.18 nahmen 12 Mitglieder der Boulesparte gut gestimmt am 5. HKC ( Heidekreis Cup ) teil.  Glückliche Sieger des Turniers, an dem 15 Mannschaften teilnahmen, waren Nicole Trippner und Peter Grimm.

Die anderen Teams gewannen an Erfahrung.

Im nächsten Jahr wird die SG Fulde zum zweiten Mal den HKC ausrichten


 

Timo Ahrens beim Hamburg Wasser World Triathlon

Der Fulder Ausnahmesportler Timo Ahrens ist am 16.08. seiner neuen Leidenschaft nachgegangen. Mit der Teilnahme am Hamburg Wasser World Triathlon ist er zum ersten mal über die Olympische Distanz in dieser Sportart gegangen. Los ging es mit 1,5km Schwimmen durch die Alster, hierfür benötigte er 31:20min. Die 40km auf dem Rad durch die Hansestadt legte er in 1:08:58 Std. zurück, bevor es auf die 10km Laufstrecke ging. In dieser Disziplin benötigte er nur beachtenswerte 43:26min. Insgesamt, mit den zwischenzeitlichen Wechseln der Ausrüstung und Funktionskleidungen, hatte er eine Zieleinlaufzeit von 2:34:27Std. Diese erbracht ihm den 137. Platz in seiner Altersklasse. Hut ab!

Impressionen von Wettkampf gibt es hier

 


 

Ostsee Fischland - Darß - Zingst - Rundweg

Die Radfahrsparte der SG Fulde veranstaltete im Juni ihre alljährliche Radreise. Start und Ziel der aus 7 Personen bestehenden Gruppe war diesmal Warnemünde. In 4 Tagen wurde eine Strecke von 265km zurückgelegt.

Die Halbinsel Fischland - Darß - Zingst gehört zu den beeindruckendsten Landschaften Deutschlands. Ihre Strände und Steilufer, Buchten und Nehrungen sowie  der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft bilden ein einzigartiges Abenteuerland.

 Die Halbinsel zwischen Bodden und Meer ist eine der vielfältigsten Landschaften Europas. Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft schützt das Wunderwerk der Natur, geprägt von feinsandigen Stränden auf der einen und hohen Schilfgürteln auf der anderen Seite. Am Weststrand ist die See ungestüm und häuft ihre sandige Beute an der Nordspitze wieder an. Zwischen der wildromantischen Küste und dem sanften Bodden rauscht der Darßwald. Der Radweg schlängelt sich direkt am Bodden entlang, durch die Fischerdörfer Born und Wieck, vorbei an Schilfinseln und Zeesenbooten. Bei Prerow lockt der bis zu 80 Meter breite Strand. Der Deichweg nach Zingst verführt immer wieder zum Baden. 

Über 100 Vogelarten haben den Zingst zur größten Raststätte Mitteleuropas gemacht. Im Frühjahr und Herbst können Radfahrer zwischen Barth und Stralsund vielerorts das Schauspiel der Kraniche bewundern. Vom Aussichtsturm Barhöft kann man die einzigartige Wasserwelt von oben bestaunen. Am Horizont grüßt Stralsund, ein von Menschenhand geschaffenes Kleinod. 

Im ruhigen Hinterland der einst so mächtigen Hansemetropole prägen Felder, Wiesen und Bäche das Bild. Die weit verstreuten Dörfer schmücken sich oft mit uralten Kirchen und stattlichen Gutshäusern. In Schlemmin und Semlow leuchten inmitten wunderschöner Parks Schlösser wie im Märchen. Bald kreuzt das anmutige Flüsschen Recknitz den Weg. Auf der anderen Seite liegt Marlow – bekannt für den artenreichen Vogelpark. 

In unzähligen Schleifen windet sich die renaturierte Recknitz durch ein urwüchsiges Tal. Das gesamte untere Recknitztal steht unter strengem Naturschutz. Bis zur Mündung in den Bodden vor Ribnitz-Damgarten folgen die Radler dem Grenzfluss zwischen Mecklenburg und Vorpommern. 

Zum ersten Mal nutzte die Gruppe ein Fahrradnavigationsgerät. Die Strecke gibt es als GPX-Datei.

Ein Bericht von Günter Garbes (Spartenleiter Radwandern)



 

Trainerwechsel bei der SG Fulde

 Nach zwei Jahren als Trainer der I. Herren der SG Fulde muss Bela Dudas, aufgrund von beruflich bedingtem Zeitmangel, sein Amt zur Verfügung stellen. Bereits im letzten halben Jahr stand ihm deswegen der Fulder Kaptiän Jan Kuffner als Co-Trainer zur Seite.

Der Neue Lenker der Fulder ist ein altbekannter, mit Carsten Duensing ist der Trainer zurück, der die SG Fulde zum Kreispokalsieg 2014 führte. Jetzt jedoch steht dem Duo Duensing/Kuffner eine schwere Aufgabe bevor, denn sie müssen einen Umbruch schaffen.

Mit dem Wegfall erfahrener älterer Spieler wie Timo Fabisch und Martin Hellberg, dem verletzungsbedingten Karriereende Arne Buchholz und dem Wechsel von Aykan Altuner zu Germania Walsrode müssen die jüngeren Spieler in die Pflicht genommen werden. Genauso gilt es die ca. zehn Neuzugänge in die Mannschaften zu integrieren.

v.l. Carsten Duensing, Jan Kuffner, Bela Dudas


 

Boris Setzkorn lief in Neustadt am Rübenberge

Beim 6. Stadtlauf des TSV Neustadt am Rübenberge ging am 28.5., bei heißen Temperaturen, Boris Setzkorn für den Fulder Lauftreff an die Startlinie. Für die 10km Strecke benötigte er lediglich 44:10 min, was ihm den Gesamtplatz 15 einbracht und den 2ten Platz seiner Altersgruppe M35. Hut ab!


 

SG Fulde auch in der nächsten Saison mit Alter, I. und II. Herren am Start

Wir freuen uns nun bestätigen zu können, dass wir auch in der kommenden Saison mit einer Altherren, sowie I und II. Herren am Start sind. Dabei tritt die erste Mannschaft in der 1. Kreisklasse, die zweite in der 3. Kreisklasse Süd und unsere Altherren in der Kreisliga an.

Nach Zusage einiger neuer Spieler und durch die weitestgehend zusammenbleibenden Kader, können wir auch in Zukunft auf drei schlagkräftige Teams zurückgreifen.

Natürlich sind auch weiterhin neue Spieler herzlich willkommen und jeder einzelne Neuzugang wäre eine weitere Bereicherung für unsere Teams!

 Du willst in der I. Herren sportlich angreifen? In der II. Herren in netter Gemeinschaft kicken? Oder dich einfach in der Alten Herren (Ü32) sportlich betätigen? Dann schließe dich uns an!

Egal ob Neueinsteiger oder aktueller Vereinsfußballer – bei uns findest du die richtige sportliche Heimat!

 Interesse? Dann melde dich bei uns hier via persönlicher Nachricht oder kontaktiere direkt unseren Spartenleiter Sven Kampf unter sven.kampf@t-online.de / 0160-94519166


 

Rennsteig-Marathon und Nienburger Spargellauf

Die Laufgruppe der SG Fulde war am vergangenen Wochenende gleich auf zwei verschiedenen Strecken aktiv. Boris Setzkorn startete beim sehr anspruchsvollen Rennsteig Marathon durch den Thüringer Wald. Dias schwierige Geläuf bewältige er in einer Zeit von 4:22:18 Std., was den 153. Platz in seiner Altersgruppe bedeutet.

Steffen Garbes und Timon Dageförde gingen an die 5km Strecke beim Nienburger Spargellauf. Auf den Plätzen 193 und 196 kamen beide im Ziel an. Steffen Garbes bei 26:28 min. und Timon Dageförde bei 26:29 min.


 

23. Sottrumer Abendlauf

Bei der 23. Ausgabe des Sottrumer Abendlaufes waren, wie in den vorjahren auch wieder Läufer des fulder Lauftreffs am start mit dabei. Für die vier Teilnehmer ging es an die 10km Strecke. Rechtzeitig zum Beginn der Veranstaltung hatte der Wettergott ein einsehen und stellte den Regen ab. Die darauf folgende feucht warme Luft brachte so manchen Läufer an seine Grenzen und viele Teilnehmer hatten mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Die Fulder konnten aber allesamt mit guten Zeiten ins Ziel einlaufen.

Ergebnisse:

Dominik Möller - 10km - 37:04 min. - Gesamtplatz 9

Timo Ahrens - 10km - 42:01 min. - Gesamtplatz 43

Matthias Schulze - 10km - 47:41 min. Gesamtplatz 99

Steffen Garbes - 10 km - 47:43 min. Gesamtplatz 100


 

Fahrradsparte der SG Fulde in Vegesack

Berg und Wal so heißt die Strecke von ca.40 km in Ritterhude/Vegesack, die die Radwandersparte der SG Fulde für ihre erste Tagestour der neuen Saison ausgesucht hatte. Vorbei am Schloss Schönebeck fuhren die acht Teilnehmer der Fahrt Richtung Norden.Nach 18 km erreichte die Gruppe den U-Boot Bunker Valentin, der direkt an Weser liegt. Der Bunker wurde von der Bundeswehr bis 2010 als Materiallager genutzt und ist jetzt ein Denkort für die vielen Zwangsarbeiter die den Bunker zur NS-Zeit erbauen mussten. In der Bauzeit von 22 Monaten starben bis zu 6000 Zwangsarbeiter.Die weitere Strecke verlief dann teilweise in der Stadt und an der Weser entlang, durch den Vegesacker Hafen. Dieser war im 17 Jahrhundert ein Stützpunkt des Walfangs aus der Arktis. Auch die Lürssen Werft, bekannt für den Bau von Handels-Forschungs- und  Marineschiffen, lag an der Strecke. Zum Abschluss des Rundkurses fuhr die Gruppe weiter an der Lesum entlang um danach durch den Knopps Park zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen. Mit dem Auto und dem Fahrrad-Transporthänger, der dort wartete, ging es dann zurück nach Fulde.

Bericht vom Spartenleiter Günther Garbes

Flyer Berg und Wal Tour  -  KLM Datei


 

Bouleteam startet in die neue Saison

2017 ist die SG Fulde mit einem Team in der Bezirksliga verteten


Spieler/innen:

Peter Kuffner, Heidi Kuffner, Rolf Meyer, Uschi Schlak ,
Manfred Wenzel, Dörte Meyer, Peter Grimm, Nicole Trippner,
Arno Boenke, Marlis Boenke, Günther Garbes, Eryk Lawa

Die Aufteilung in die Staffeln für 2017:
SG Fulde  -  Staffel BL 6 - Tabelle - Spielplan


Hannover Marathon

Auch in diesem Jahr war der Lauftreff der SG Fulde beim Hannover Marathon in verschiedenen Distanzen aktiv. Hier die Ergebnisse:

10km - Mischa Witting - 1:02:27 - Platz 135 AK 35

Halbmarathon - Björn Wagenholz - 1:44:12 - Platz 225 AK 30

Halbmarathon - Steffen Garbes - 1:44:13 - Platz 226 AK 30

Marathon - Timo Ahrens - 3:19:06 - Platz 43 AK 30

Marathon - Boris Setzkorn - 3:38:43 - Platz 72 AK 30

Timo Ahrens und Boris Setzkorn