SG Fulde

Spielgemeinschaft Fulde von 1981 e.V.

E-Mail an die SG Fulde


Aktuelles:

Infos zum Flohmarkt am 10.08.2024 im Rahmen von "Fulde FURYos"

Anmeldungen telefonisch möglich bei:

Elke Buchholz - Tel: 01511/1807490

Marlen Hellberg - Tel: 0171/1993015

Standgebühr 3€ pro Meter

Keine Gewerblichen Anbieter

Frauenfußball ist zurück in Fulde

 2012 musste das Frauenfußballteam der SG Fulde mangels Masse leider abgemeldet werden. Jetzt sind sie wieder zurück! Durch die Vereinsauflösung des VfB Vorbrück Walsrode hatten die Frauen dort keine sportliche Heimat mehr, diese kann ihnen jetzt in Fulde geboten werden. 

Wir heißen die Mädels herzlich Willkommen und suchen gleichzeitig noch ein paar interessierte Kickerinnen, die ein neues Hobby suchen, oder gerne bei der SG Fulde spielen würden. Egal ob Anfängerin oder Profi.

Die Ansprechpartner findet ihr hier:

Ansprechpartner Frauenfussball


Trainingszeiten werden noch bekannt gegeben, dann kann auch dort unverbindlich vorbei geschaut werden.


Unterwegs auf Hamburgs Radwegen

Radwandern ist bei der SG Fulde mittlerweile eine feste Größe geworden und die von Spartenleiter Günther Garbes ausgearbeiteten Tagestouren finden immer sehr guten Anklang. 

Die erste Tages Radtour 2024 fand bereits im April statt und führte durch die Stadt Hamburg. In der Metropole hat sich über die letzten Jahre in Sachen Fahrrad viel getan und so gibt es mittlerweile spezielle Velorouten die auf Fahrradstraßen und Radwegen quer durch die Hansestadt führen. 

Die Rundfahrt der Fulder Gruppe begann in der Mitte Hamburgs, in Veddel, denn dort gibt es einen großen Parkplatz auf dem die Fahrzeuge mit dem Fahrradtransportanhänger geparkt werden konnten. Zu Beginn der Strecke führte der Weg über die Elbbrücken in den Elbpark zur ersten Rast mit Frühstück im Entenwerder 1, weiter an der Norderelbe entlang in Richtung Elbtower. Vorbei am Großmarkt ging es zur Speicherstadt und anschließend bis zum Rathaus an der Binnenalster, wo ein nächster kleiner Stopp eingelegt wurde. Die weitere Route führte entlang an der Außenalster in den Stadtpark mit dem Ziel Aussichtsplattform am Planetarium. Von hier aus wurde der Rückweg angetreten, der über die Lombardsbrücke, vorbei am Park Planten un Blomen bis zum Heiligengeistfeld führte. Von den Landungsbrücken ging es durch den alten Elbtunnel auf die andere Elbseite. Hier wurde dann auch das typische Hamburger Fischbrötchen genossen mit Ausblick auf den Hafen. Die letzte Etappe führte zur Elbinsel Wilhelmsburg, die mit einer Fläche von 35 Quadratkilometern die größte Binneninsel Europas ist. Die Gesamtstrecke der Tour durch die Stadt Hamburg belief sich auf 38 Kilometer, die bei schönem Wetter tatsächlich viele schöne Ecken zu bieten hat und einige positive Eindrücke bei den Teilnehmern hinterließ.

 Rast am Elbufer am Schwimmponton Entenwerder 1 


 

 Am Samstag den 10.08.2024 herrscht volles Programm rund um den Sportplatz der SG Fulde statt.

Das Motto lautet FULDE FURYos und der Name gibt es schon bekannt, was dahinter lauern könnte. Wie in lange vergangen Tagen kehrt die Band Fury in the Slaughterhouse auf den Bolzplatz in Fulde zurück, um sich mit den Fulde-All-Stars zu messen. Wer am Ende alles auf dem Platz stehen wird, bleibt aber noch hinter dem Vorhang verborgen...

Los geht der Tag allerdings mit viel Geschacher, denn von 10:00 - 14 :00 Uhr findet ein Flohmarkt für Privatpersonen statt. Eine Anmeldung hierzu kann zeitnah erfolgen und wird hier bekannt gegeben.

Um 16 Uhr beginnt dann das Fußball Spektakel. Gespielt wird je 3x 25 Minuten mit kleinen Pausen

Ab 18 Uhr wird es dann aus Richtung Schützenscheune etwas lauter werden, denn dann steht dort DJ Maik auf der Bühne und heizt den Feierwütigen ordentlich ein und rundet den Tag bis in die Nacht würdig ab.

 


Alle Infos zur Fohlen-Fussball-Schule

 

 

Jahreshauptversammlung 2024

Genau 50 Mitglieder folgten der Einladung des 1. Vorsitzenden Sebastian Brodersen zur Jahreshauptversammlung der SG Fulde. Im ersten Drittel der Veranstaltung berichteten die Spartenleiter aus ihren Bereichen. So gab es zu erfahren, dass die Bouler im vergangenen September den Heidekreis-Cup im Triplet erfolgreich als Gastgeber durchgeführt haben, die Fitnessgruppe mittlerweile eine Mischung aus Outdoor- und Indoorsport anbietet, die Radwandergruppe nun an Samstagen ihre Tagestouren abhält und zwei Radreisen für 2024 anbietet. Der Bereich Fussball erfreut sich am meisten an der Jugendsparte, diese gibt es nunmehr seit 10 Jahren und sie wächst stetig. Die Laufgruppe hat reichlich Kilometer in diversen Disziplinen hinter sich gebracht, von kleinen Dorfläufen bis hin zum Ultra-Marathon über 73,9 km. Sportlich sieht es also gut aus bei der SG Fulde.
Ein wenig auf die Euphoriebremse musste Brodersen dann allerdings doch treten, denn was die Arbeitsdienste rund um den Sportplatz angeht, musste er seine Mitglieder daran erinnern, dass diese hier in der Pflicht stehen und es am Ende allen dient. Des Weiteren fand im Sommer 2023 eine Sanierung der Fussballfelder statt, die zwar sehr teuer war, aber eine merkliche Verbesserung des Bodens mit sich brachte. Besonders in den sehr verregneten Wintermonaten machte sich dies bezahlt, da das Wasser nun besser ins Erdreich absickern konnte. Aber auch positive Nachrichten hatte der 1. Vorsitzende zu berichten, denn neben einem geplanten Volleyballturnier im Juni, steht im Sommer wieder eine große Veranstaltung auf der Agenda. Am 10.08. findet unter dem Motto „Fulde FURYos“ ein Tag mit gleich drei Angeboten statt. Vormittags wird es wuselig auf dem Gelände um den Sportplatz, denn hier wird ein Flohmarkt für Privatverkäufer veranstaltet. Der Nachmittag ist das highlight des Tages, denn hier kommt es zu einem Fussballspiel zwischen den Fulde Allstars und einer Mannschaft zusammengestellt von der Band Fury in the Slughterhouse. Schlagzeuger Rainer Schumann wird sicher wieder die ein oder andere bekannte Größe mit auf das Fulder Grün locken können. Das ganze Programm wird abgerundet mit einer Scheunenparty, auf der DJ Maik Pagels auflegen wird.
Auch Vorstandswahlen standen auf der Tagesordnung, bei der Jan-Hendrik Buchholz als 2. Vorsitzender und Stefanie Stimming als Kassenwartin einstimmig wiedergewählt wurden. Letztere lieferte vorher noch eine durchaus positive Bilanz ab, die zeigte, dass bei der SG Fulde gut und vor allem vernünftig gewirtschaftet wird. Für eine 10-jährige Mitgliedschaft wurden Aykan Altuner, Simone Boenke-Becker, Marcel Borchert, Florian Eilrich, Christoph Languth, Merten Lütjens und Dominik Möller geehrt. Bereist 25 Jahre ist Tim Prüshoff dem Verein treu.
Der Titel Sportler des Jahres 2023 ging an Norman Osterburg, der über die Grenze des Menschenmögliche gegangen ist und am Kleeblatt-Ultramarathon teilnahm. Dieser Lauf hat die Gesamtdistanz von 160,93 km und entspricht vier Mal den Marathon hintereinander zu absolvieren. Hier ging er nach 23:38 Stunden als erster über die Ziellinie.
Zum Mitglied des Jahres 2023 wurde Daniel Waldhaus ernannt. Als Trainer der Herren-Fussballspielgemeinschaft FG Fulde-Stellichte ist er der Stützpfeiler des aktuell stattfindenden Umbruchs, der die Jugendspieler der SG Fulde U19 in den Herrenbereich einbinden soll. Dies gelingt Waldhaus durch seine besonnene Art und das nötige Fingerspitzengefühl mehr als gut, so Sebastian Brodersen.


v.l. Simone Boenke-Becker, Steffi Stimming, Tim Prüshoff, Timo Ahrens, Marcel Borchert, Daniel Waldhaus, Sebastian Brodersen, Jan-Hendrik Buchholz, Merten Lütjens


Jetzt online - Der SG Fulde Fan-Shop

Zum SG Fulde Online Fan-Shop


 

 

Neue Radwandertermine für 2024


Die Neuen Radwandertermine für das Jahr 2024 stehen fest. 

Als Neuerung finden die ehemaligen Sonntäglichen Radwandertouren nun an Samstagen statt.

Ebenfalls sind für 2024 zwei Mehrtagestouren in Planung.

Nähere Infos hierzu gibt Günther Garbes, Tel:  0174/9276197



Budenzauber im Jugendfussball


Die Jugendmannschaften der SG Fulde luden am zweiten Januar Wochenende zum Hallenturiner ein und dieser Einladung folgten viele Teams, auch über die Kreisgrenze hinaus. Der Turniermodus war einfach, jedes Team spielte einmal gegeneinander, was am Ende eine Tabelle ergab nach Punkten, Toren, Differenz. Der Spitzenreiter nach den gespielten Partien, durfte dann den jeweiligen Pokal in Richtung Hallendecke reißen. Auch für die weiteren Platzierungen gab es Pokale und Medaillen, niemand sollte leer ausgehen. Die Turniere gewonnen haben:

U 8 K+M Hiller Cup : 1. SV Soltau, 2. JSG KAWU, 3. TVJ Schneverdingen

U10 BLT Hallencup : 1. SV Soltau, 2. Germania Walsrode, 3. JSG Nordheide

U11 HG Bau Cup : 1. Germania Walsrode, 2. TVJ Schneverdingen, 3. SG Fulde

U15 Fahrschule Hellmann Cup: 1. SGW Heidmark, 2.SG Fulde I, 3. SG Rethem/Nordheide

U16 ERGO Hallencup : 1. TSV Bardowick, 2. ASC Nienburg, 3. SG Fulde I

Vielen Dank an dieser Stelle einmal an alle die dazu beigetragen haben, dass dies Turnierwochenende ein voller Erfolg wurde. Jeder einzelne, ob nun Waffelteigmacher, Turnierleitung, Kuchenverkäuferin, Schiedsrichter oder, oder, oder...ohne Euch geht es nicht! DANKE!

Auch zugegen war der Sportfotograf Ekki Beuth, der zu jedem der Turniere etliche tolle Bilder auf seinem facebook Kanal "Sport-News im Heidekreis" bereitgestellt hat. Diesen findet ihr unter folgendem Link

Sport-News im Heidekreis


Firma Pruschko spendiert T-Shirts für die U16

Im Rahmen des Hallenturniers gab es für die U16 noch einen Grund zur Freude, denn die Firma Pruschko, der Fachmann für Fenster, Türen und Rolläden in Walsrode, hatte eine Überraschung im Gepäck. Einen Satz T-Shirts für die Mannschaft und den Trainerstab übereichte Damian Pruschko persönlich und erhielt als kleine Aufmerksamkeit einen Strauß Blumen.


Neue Ausstattung für die U15 der SG Fulde

Passend zum herbstlichen Regenwetter überreichten Carina und Dierk Brandt, vom Hof Brandt in Schneeheide, dem gesamten Team einen Satz Regenjacken.

Auch einen Satz Funktionsshirts konnte die Mannschaft um Trainer Lars Warnecke und Marcel Osterburg in Empfang nehmen. Diese wurde von der Fahrschule Hellmann spendiert und von Peter Kuffner überbracht.


Funktionsshirts für die Altherren

Das Logo der Firma Bartz Bau aus Südkampen ziert neuerdings die Brust der SG Fulde Altherrenmannschaft. Dennis Bartz persönlich überreichte der Altersriege des Fulder Herrenfussballs einen Satz Funktionsshirts die zum Aufwärmen vor dem Spiel oder beim Training getragen werden können. Das Team um Trainer Florian Suhr zeigte sich dankbar und trat direkt zum Gruppenfoto mit Dennis Bartz an.


Werbung in eigener Sache - Radwandern

Ein neues Werbehighlight haben die Mitglieder der Radwandersparte an ihre Autos montiert. Spartenleiter Günther Garbes hat Aufkleber für Nummernschildhalter gemacht und diese an die Sportfreunde verteilt. Also wie gehabt, "Augen auf im Straßenverkehr", dann kann man auch mal ein Fahrzeug mit einer so schönen Zierleiste entdecken. SG Fulde...auf vielen Rädern unterwegs !

Norman Osterburg ist Sieger des 1. Kleeblattultra-Lauf

Der Kleeblatt-Ultralauf fand am 30.09.2023 zum ersten Mal statt und wird vom TSV Schwarme organisiert. Hierbei werden vier Segmente um die Stadt Schwarme abgelaufen, die auf der Karte am Ende die Form eines vierblättrigen Kleeblatts ergeben, daher der Name. Dieser Lauf ist ein 100-Meilen-Lauf. Das sind, an dieser Stelle sollte man sich festhalten, insgesammt 168,8 Kilometer. Eine solche Mamutaufgabe trauen sich nicht viele Ausdauerläufer zu, was ein kleines Starterfeld bedeutete. Für die fast 169 km war ein Zeitansatz von 30 Stunden angesetzt, es gab diverse Versogungspunkte und eine sehr gute Betreuung der Sportler. Selbst Betten für eventuelle Ruhepausen standen zur Verfügung.

Für die SG Fulde ging Norman Osterburg vom Lauftreff an den Start und stellte sich der Heruasforderung. Wie er den Lauf erlebt hat und welche Gedanken einem dabei durch den Kopf gehen, aber vor allem welches Ergebnis am Ende für ihn dabei heraus kam, fast es am Besten mit seinen eigenen Worten zusammen:

"Der Kleeblattultra des MTV Schwarme ist der erste 100Meilenlauf im Norddeutschen Raum und fand zum ersten Mal statt.
Der Lauf: Samstag morgen pünktlich um 9uhr starteten wir auf die erste von 4 Runden - jede davon ca 42km lang, also einen Marathon.
Aus Respekt vor dem was vor uns lag und mangels Erfahrung auf Strecken über 100km hielt ich mich an einen Mitläufer der mehr Ultra-Erfahrung hatte. Es stellte sich schnell heraus, dass es bei Thomas von den UltraFriesen und mir nicht nur mit der Pace sondern auch menschlich super harmonierte und so liefen wir quasselnd die ersten 2 Runden zusammen.
Mit Einbruch der Dunkelheit beendeten wir die zweite Runde und rödelten für die Nacht auf:
letztes mal Wetter checken, es sollte trocken bleiben. Füße eincremen, trockene Socken und ne frische Hose anziehen, Gels, Riegel, Cola und Apfelschorle in die Weste stopfen. Nochmal nen Teller Nudeln und ne Salztablette, weiter ging es.
Auf der dritten Runde wurden nicht nur die Beine schwerer, auch die Füße machten sich langsam bemerkbar, die ein oder andere Blase bildete sich, aber es war auszuhalten. Nach 120km überholte uns Ullrich, ein Local, der anfangs noch weit zurückgelegen, aber mit einem stoisch konstanten Tempo das Feld von hinten aufgeräumt hatte. Bisher hatten Thomas und ich nur mit einem anderen "Paar" regelmäßig die Führung getauscht, welches ein ähnliches Tempo aber einen anderen Rhythmus bei den Gehpausen hatte.
Mein Begleiter musste leider aufgrund anschwellender Füße rausnehmen, während ich einen vielleicht möglichen Sieg im Hinterkopf "Hummeln im Hintern" bekam. Wir verabschiedeten uns und ich schloss die 200m zu Ullrich wieder auf, kam jedoch mit seinen sehr gleichmäßigen Lauf-Geh-Wechseln gar nicht klar. So nam ich 50km vorm Ziel das Herz in die Hand und "attackierte" auf der kommenden ca 4km langen Geraden von Oiste nach Hustedt, bis ich hinter mir keine Stirnlampe mehr ausmachen konnte. Die letzte Pause am BaseCamp in Schwarme hielt ich möglichst kurz, schnell essen was noch reinging, Weste auffüllen, weiter.
Nur noch ein Marathon. Im Dunkeln. Allein. Mit der Paranoia, dass wenn ich einmal rausnehme und zu lange Gehpausen machen, der Ullrich erneut von hinten aufschließt und wer weiß was der noch im Tank hat...
Zwischenzeitlich hatte ich einfach keine Lust mehr zu laufen, jetzt war der Kopf gefragt. Mit dem ersten Sieg bei einem Lauf überhaupt vor Augen, ließ sich die Motivation wieder herstellen. Zudem hatte ich bis zum letzten Versorgungspunkt(VP) ca 20km vorm Ziel die meiste Zeit Gesellschaft von Martin von der Orga, der den ganzen Tag mit dem Rad die Läufer begleitet, unsere Essenswünsche aufgenommen und uns bei den VPs angekündigt hatte. Der letzte Halbmarathon vom VP ins Ziel zog sich genauso wie die vorherigen, aber es wurde zumindest wieder hell was auch meiner Stimmung half, die Paranoia bzgl Ullrich hatte ich immernoch, aber an diesem langen Tag waren meine Beine nicht kaputt zu kriegen und so konnte ich das Tempo bis ins Ziel konstant halten und dort allen in die Arme fallen.
Erster 100Meiler, erster Sieg, unglaublich tolle Menschen. Ein riesigen Dank an die Orga des MTV Schwarme, die den Lauf trotz geringer Anmeldezahlen haben stattfinden lassen.
Danke Kai, Kerstin, Martin, Thorsten und alle anderen, die Mitgeholfen und supportet haben!
"

Wahnsinns Leistung Norman! Sportlich und Mental!  Hut ab!


3. Heidekreis-Cup im Boule für Triplette-Teams

Dieses Jahr wurde am Dienstag, dem 3. Oktober, am Tag der Deutschen Einheit auf der Bouleanlage am Zentralstadion in Fulde, mitten im Dorf, der 3. Heidekreis-Cup für Triplette-Teams ausgetragen.
Zu diesem Wettbewerb hatten sich 22 Teams aus dem gesamten Heidekreis eingefunden. Neben Aktiven aus den Boulevereinen, waren auch Freizeitbouler am Start und nutzten die Gelegenheit, einmal im Wettkampfmodus ungezwungen gegen andere zu spielen.

Es wurden 3 ausgeloste Runden gespielt und die 4 Punktbesten standen sich dann im Halbfinale gegenüber. Zum einen siegte hier das Team Horst Schmidt, Rosi Perrey und Volker Frömbsdorf vom SV Essel gegen Familie Tappe-Lorenzen vom SV Essel, bzw. aus Suderbruch mit 13:6. Im zweiten Halbfinale gewannen das Ehepaar Funk vom SV Essel zusammen mit Matthias Rettenbacher vom SVN Düshorn gegen das Team Harald Röhrs, Christian Reitmeier beide aus Rethem und Katja Ladner aus Düshorn mit 13:4. Die beiden Siegerteams bestritten danach das Endspiel.

Hier kam es zu einem intensiven und sehr spannendem Spielverlauf auf sehr hohen Niveau. Erst nach gut 1 3/4 Stunden standen mit 13:9 für Adelheid und Gerald Funk  sowie Matthias Rettenbacher die Sieger dieses 3. Heidekreis-Cups im Triplette fest.
Das Siegerteam erhielt den begehrten Wanderpokal und die 4 platzierten Teams noch entsprechende Medaillen. Nach dem Sieg im Doublette-Wettbewerb am 23. Juli in Dittmern war es nun schon der zweite Boule-Pokalsieg in dieser Saison auf Heidekreisebene für das Ehepaar Funk!

Ein besonderes Lob wurde dem OrgaTeam von der SG Fulde ausgesprochen, das für eine sehr gut bespielbare Spielstätte, den gesamten Tag über für eine reibungslose Abwicklung und für eine hervorragende Bewirtung gesorgt hatte.

Foto der Siegerteams zusammen mit Peter Kuffner (links) und Manfred Wenzel (rechts) vom OrgaTeam des Ausrichters der SG Fulde.


Marathon in Bremen

Steffen Stöckmann und Alexander von Deylen traten am 01.10., in verschiedenen Disziplinen, beim Bremer Marathon Wochenende an.

Alex machte sich beim Halbmarathon an den Start und lief die 21,0975 km in einer Zeit von 1:52:14 Std.

Die Wetterbedingungen waren für die Teilnehmer der Läufe ideal. Kühl, leicht bedeckt und teilweise Nieselregen. Den mitgereisten Familienmitgliedern und Supportern an an der Strecke dürfte es gefröstelt haben. Dennoch puschten sie die beiden Fulder Läufer bis ins Ziel!

So konnte Steffen Stöckmann die 42,195 km der Marathondistanz in 3:56:27 Std. zurücklegen.


Alles zur Fohlen-Fussballschule


Die Radwandersaison 2023

Die Radwandergruppe der SG Fulde war im Jahr 2023 schon sehr aktiv.  Die Radtouren im 14 tägigen Rhythmus, jeweils am Dienstag, waren gut besucht. Hierbei wird in der Regel aus Fulde gestartet, aber auch mal, mittels des Fahrradanhängers, von außerhalb. Von Klein Heinz aus in den Rotenburger Raum als Beispiel.
Ebenfalls großen Anklang fanden Sonntagstouren. So umradelten die Fahrradbegeisterten im Mai die Stadt Oldenburg und beendeten die Tour in der niedersächsischen Studentenstadt. Im Juni fand eine Radreise statt, die entlang der Ems bis nach Meppen führte. Die Strecke wurde in drei Touren zu insgesamt 70 Kilometern gefahren. Der August wurde genutzt um eine 40 Kilometer Strecke um Worpswede zu erkunden, sowie von Behringen aus in die Lüneburger Heide zu starten. Zum Saisonabschluss ist im September noch eine Route durch das Hamburger Stadtgebiet geplant, die eine Gesamtlänge von ca. 60 Kilometer umfasst.
Die Streckenführungen werden von Spartenleiter Günther Garbes akribisch geplant und als gpx Dateien angefertigt, sodass diese dann auf das Fahrradnavigationsgerät übertragen werden können. So können alle Teilnehmer entspannt die Radwege befahren und die Natur und die vielfältigen Umgebungen entlang der Wege genießen.

In Oldenburg

 Auf der Radreise nach Meppen

Seit Jahren ein starker Sponsor an der Seite der SG Fulde

Nils Rehbein von der ERGO Subdirektion in Walsrode ist der SG Fulde schon lange Jahre verbunden. Nicht nur als Spieler im SG Dress, sondern auch als Sponsor von Ausrüstung und Equipment. Die Altherren um Trainer Florian Suhr, erfreuen sich aktuell an neuer Kleidung mit dem ERGO Logo auf der Brust. Einen Satz Trikots und Trainingsanzüge überreichte Nils der Mannschaft vor dem Pokalspiel gegen den SVV Rethem. 

 



Softshell-Jacken für die kleinsten Kicker des SG Fulde

Die jüngste Fussballmannschaft der SG Fude, die U7, hatte bereits in der Winterpause eine Überraschung von der Helmke Fulde GbR, um Sarah und Dirk Helmke, erhalten. Der Landwirtschaftliche Betrieb aus dem Fulder Ortskern, hat der Mannschaft um Trainer Jan-Hendrik Buchholz und Alexander von Deylen, einen Satz Softshell-Jacken spendiert. Damit sind die Kinder bei jeder Witterung gut geschützt. Beim Saisonabschlußfest konnte nun auch endlich ein Erinnerungsbild gemacht werden.


ExxonMobil sponsert neue Outfits für die U15

Im neuen Glanz erscheint ab sofort die U15 Mannschaft der SG Fulde.
ExxonMobil fühlt sich seit Jahrzehnten der Ortschaft Fulde gegenüber verbunden und es gab für die Spieler und Trainer einen Satz Regenjacken und Trainingsanzüge. Ferah Cakmak und Ricardo Beristain von ExxonMobil übergaben das Equipment persönlich an das Team. Ebenfalls dabei war der Fulder Ortsvorsteher Wolfgang Winter, der den Kontakt zu ExxonMobil hergestellt hatte.


v.l.Ferah Cakmak von ExxonMobil, Daniel Rose, Marco Stimming und Steffi Stimming von der SG Fulde, Ricardo Beristain von ExxonMobil, Wolfgang Winter als Fulder Ortsvorsteher

Platzsanierung 2023
Im Anschluß an die Fußballsaison 2022/23 wurde auf dem Sportplatz in Fulde die Sanierung der Rasenflächen durchgeführt. Hierzu wurde das grüne Geläuf gestriegelt, besandet, tiefengelockert, aerifiziert, abgeschleppt, nachgesät und gedüngt. So kann der Boden besser atmen und der Rasen ist wesentlich drainfähiger….da freut sich die Pflanze und am Ende sicherlich auch die Fußballspieler.



3. Boulespieltag der BZ- Lüneburg Süd in Fulde

Am Sonntag, 25. Juni findet ab 11:00 Uhr auf der Bouleanlage am Zentralstadion in Fulde, mitten im Dorf, der 3. Spieltag der Bezirksliga Lüneburg Süd des Niedersächsischen Pétanque-Verbandes statt.

Neben dem Gastgeber, der SG Fulde, treten die Teams aus Dittmern, Hermannsburg und Essel gegeneinander an. Gespielt werden in jeder Spielpaarung jeweils 2 Spiele Triplette (3 gegen 3) und 3 Spiele Doublette (2 gegen 2). Die Mannschaft mit den meisten Siegen aus diesen 5 Begegnungen hat das jeweilige Punktspiel gewonnen.

Insgesamt sind auf diese Art und Weise insgesamt 4 Spieltage zu absolvieren. Nachdem bereits Hermannsburg, Dittmern und nun Fulde als Gastgeber fungierten, findet der letzte Spieltag dann am 03. September in Essel statt. Der Gesamtsieger dieser Staffel, das Team mit den meisten Punkten, nimmt dann an der sich anschließenden Relegationsrunde zum Aufstieg in die Bezirksoberliga Lüneburg teil.

Interessierte Zuschauer an dieser Sportart sind am Sonntag gerne in Fulde gesehen!

Eckernworth Waldlauf 2023

Die Laufgruppe der SG Fulde ist, über das Jahr gesehen, an vielen Startlinien präsent.  Natürlich auch auf lokaler Ebene und so starten einige der Läufer jedes Jahr beim „Eckernworth-Lauf“ des TV Jahn Walsrode.

 Viele Kinder der SG Fulde Fussballjugend laufen ebenfalls bei diesem Event, in den jeweiligen Kategorien, für ihre Kindergärten und Schulen mit.
In diesem Jahr starteten auf der 10,6 km Disziplin sieben Teilnehmer für die SG Fulde. Allen voran mal wieder ein überragender Dominik Möller (0:36:18h) der sich den ersten Platz sicherte. Auf Platz Zwei ging Norman Osterburg (0:41:47h) ins Ziel. Timo Ahrens(0:42:55h) ging als viertplatzierter über die Line. Henning Lühmann (0:44:55h) wurde Siebter, gefolgt von Steffen Stöckmann (0:44:57h) auf Rang acht. Ebenfalls in die Top Ten schaffte es Boris Setzkorn (0:47:04h) auf dem zehnten Platz. Sadi Isingizwe (0:54:13h) macht einen Strich unter die Leistung der „glorreichen Sieben“ und belegte Rang 16!
Alles in allem eine tolle Leistung mit der sich die Akteure der SG Fulde auf dem, immer wieder gut organisierten, Waldlauf präsentierten.

hinten v.l.: Stöckmann, Osterburg, Lühmann, Setzkorn

vorne v.l.: Möller, Ahrens, Isingizwe

Rennsteiglauf 2023

Bereits am 13.5. fand der alljährliche Rennsteiglauf in Thüringen statt. Hier war die SG Fulde wieder stark vertreten. In der Disziplin Marathon starteten Timo Ahrens (4:09h), Steffen Stöckmann (4:35h) und Henning Lühmann (4:35h). In der Extremsport-Disziplin Supermarathon, beachtliche 73,9 km, gingen Norman Osterburg (8:55h) und Boris Setzkorn (9:36h) durchs Ziel.
Jeder der nur mal die 10km auf sich nimmt, weiß wie anstrengend Laufen ist, da ist der Gedanke an einen Marathon schon schwer und für Sportler die diese Disziplin schaffen muss man den Hut ziehen! Aber einen Supermarathon zu meistern ist schon sehr außergewöhnlich…als würde man einen ganzen Arbeitstag laufen…Respekt vor dieser Leistung!

v.l. Stöckmann, Lühmann, Osterburg, Setzkorn, Ahrens

Jahreshauptversammlung 2023

Sebastian Brodersen konnte, vor knapp 50 anwesenden Mitgliedern, auf ein gutes Jahr der SG Fulde zurückblicken.  Der 1. Vorsitzende der SG Fulde musste zwar erklären warum es ein negatives finanzielles  Jahresergebnis gibt, dennoch war es vom Stand der nackten Mitgliederzahlen wohl eines der besseren, wenn nicht das Beste Jahr des Vereins. Es gab in allen Sparten Zuwächse, wovon am meisten der Fussballjugend zugeschrieben werden können.
So kommt der kleine Dorfverein nunmehr auf eine Zahl von 335 Mitgliedern. Das es wirtschaftlich eher schlechter lief, brachte aufgrund der Covid-19 Zeit für alle Zuhörer vor Ort keine Verwunderung hervor. Mussten doch die gewinnbringenden Veranstaltungen, die ein jeder Verein zum Bestehen braucht, allesamt ausbleiben. Veranstaltungen wie „Fulde steht Kopf“ und andere Formate sind allerdings in Planung und lassen auch wirtschaftlich auf bessere Zeiten hoffen.
Die Berichte der Sparten zeigten ebenfalls, dass der Verein SG Fulde lebt und sich an wachsender Beliebtheit erfreuen kann. Dass dies sicherlich auch ein Verdienst des gesamten engagierten geschäftsführenden Vorstands ist, zeigt die einstimmige Wiederwahl, der in dieser Periode zur Wahl stehenden beiden Ämter. Hier wurde Sebastian Brodersen als 1. Vorsitzender und Ernst Herbst als Geschäftsführer bestätigt. Marlen Hellberg ersetzt Johanna Kuffner als Schriftführerin.
Langjährige Vereinstreue wurde ebenfalls belohnt, so wurden Laurenz Baars, Ulrike Stöhr, Sabrina Bolsewig, Johanna Brandt, Nico Fietkau, Jan Glienke, Marlen Hellberg, Stefanie Landig, Katharina Precht, Melanie Schmidt, Stefanie Wagenholz und Michael Walecki für 10 Jahre Mitgliedschaft, sowie Timo Fabisch, Daan Winkelmann, Timo Ahrens, Nico Dreyer, Frank Holste, Heiko Klug und Günther Garbes  für 20 Jahre als Mitglied im Verein geehrt.
Viel Applaus gab es für den  Titel „Sportler des Jahres“, der an die Laufmaschine Dominik Möller ging. Begonnen hat dieser bei der SG Fulde vor knapp zehn Jahren mit Fußball, ist aber in die sich später entwickelnde Laufsparte gewechselt und hat am Ausdauersport Gefallen gefunden. Mit schon immer erstaunlich guten Zeiten, war Möller in der Region bald zu einem bekannten Gesicht geworden und trainiert mittlerweile bei den Profis vom Hannover 96 Triathlon Team mit. Beim Hannover Marathon belegte der Student kürzlich den Gesamtplatz 56., was in der parallel stattfindenden Universitätsmeisterschaft den 2. Platz bedeutete und ein herausragendes Ergebnis ist.
Für seine Pionierarbeit beim Aufbau des Fußballjugendbereichs, auch gegen viele Widrigkeiten die bei solch einer Aufgabe entstehen und seinem Engagement als langjähriger Jugendtrainer, wurde Harry Oetjen mit dem Titel „Mitglied des Jahres“ gewürdigt.
Eine Hiobsbotschaft hatte Brodersen seinen Mitgliedern dann doch noch zu überbringen. Die Rasenfläche der Fußballfelder muss in diesem Jahr noch saniert werden. Diese Aufgabe steht in Kürze bevor und wird von einer Fachfirma durchgeführt, denn eine Begutachtung brachte zum Ergebnis, dass die Flächen zu sehr Verdichtet sind und nun einer speziellen Behandlung bedürfen um weiterhin zu bestehen. Hierfür ist der Verein bereits auf der Suche nach Sponsoren die das Projekt unterstützen wollen.
Für die Fussballjugend steht noch ein besonderes Schmanckerl im Spätsommer bevor, wenn Ende September die Fussballschule des VfL Borussia Mönchengladbach auf dem Sportplatz gastiert. Hier sind die Planungen in vollem Gange und es sind nur noch wenige freie Plätze zu vergeben.


v.l.: Ernst Herbst, Heiko Klug, Sebastian Brodersen, Harry Oetjen, Frank Holste, MArlen Hellberg, Günther Garbes, Ulrike Stöhr, Timo Ahrens, Dominik Möller, Timo Fabisch, Laurenz Baars


Fohlen-Fussball-Schule 2023

Es geht wieder los! Im Spätsommer 2023 findet auf dem Sportplatz der SG Fulde wieder eine Fußballcamp statt.
In diesem Jahr freuen wir uns sehr, die "Fohlen-Fussballschule" des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach auf dem Sportplatz in Fulde zu Gast zu haben.

 Vom 15. September bis 17. September trainieren die Kids wie die Profis und erhalten, neben den vielen Trainingseinheiten, auch ein Trikot-Set der Borussia-Fussball-Schule, eine Trinkflasche, sowie Giveaways. Natürlich ist auch für die Verpflegung der Fussballschüler gesorgt.

Für Infos und Anmeldung findet auf den Button klicken :


Information erhaltet ihr auch bei: Steffi Stimming - 05161/912838

Flyer zum download
Flyer_Fulde_Gladbach.pdf (584.78KB)
Flyer zum download
Flyer_Fulde_Gladbach.pdf (584.78KB)


Jahreshauptversammlung 2023


Einladung zur JHV 2023
2023-04-14-JHV.pdf (58.68KB)
Einladung zur JHV 2023
2023-04-14-JHV.pdf (58.68KB)


 

Die Radwander-Termine-2023 stehen fest.

 Losgeradelt wird vom Sportlerheim der SG Fulde aus und wichtig hierbei ist, die angegebene Uhrzeit ist die Abfahrtzeit, also immer daran denken "5 Minuten vor der Zeit, ist des Radlers pünktlichkeit!" Auch Sonntägliche Tagestouren stehen wieder mit auf dem Programm, zu denen der patentierte SG Fulde Fahradanhänger wieder zum Einstaz kommen wird. Interessierte Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer sind immer herzlich eingeladen, sich zu einem der Termine dazuzugesellen und die bisherige aktive Truppe bei einer der Ausfahrten kennenzulernen.


Jahrgänge 2014 und 2015 aufgepasst !


Zur kommenden Rückrunde hat die SG Fulde ihre nunmehr siebte Jugendmannschaft angemeldet. Mit der U9 geht ein neues Team an den Start und hätte noch Platz im Kader. Falls jemand mal bei der SG Fulde zum Probetraining oder einfach nur zum zusehen kommen möchte, ist dies jederzeit möglich.
Infos zum Team erhaltet ihr beim Jungendspartenleiter Jan-Hendrik Buchholz, email: jugendabteilung@sgfulde.de


Mannschaftsfahrt zum Weissenhäuser Strand

Am letzten Wochenende im November, ging es für die U15 auf die erste große Mannschaftsfahrt. 17 Jugendliche und vier Betreuer fuhren, mit zwei Kleinbussen und einem PKW, am Freitagnachmittag an die Ostsee in den Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand.
Direkt nach der Ankunft und Bekanntgabe der ausgelosten Zimmerverteilung, wurde das riesige subtropische Badeparadies mit vielen tollen Rutschen gestürmt. Samstag stand nach einem gemeinsamen Frühstück ein Strandspaziergang und ein Besuch im Abenteuer Dschungelland auf dem Programm. Die Mittagsverpflegung haben die Jugendlichen selbständig in ihren Appartement-WG´s organisiert. Am Nachmittag wurden die Wasserrutschen nochmal ausgiebig getestet. Nach dem abendlichen Besuch in einer Osteria, war ab 22 Uhr die Bowlingbahn für die Reisegruppe reserviert.
Nach einem letzten Besuch im Badeparadies am Sonntag endete die Mannschaftstour und die Rückreise wurdeangetreten. Zurück in Fulde, ließ die Runde zum Abschluss im örtlichen McDonalds die Fahrt noch einmal Revue passieren.
Die Fahrt war ein tolles Erlebnis für die Jungs und hat das Mannschaftsgefühl  dadurch noch weiter verstärkt.
Ein großer Dank geht an allen Organisatoren, den Betreuern und den Sponsoren für diese diese super Fahrt.



Mit dem 1. Advent beginnt die Vorweihnachtszeit und damit einhergehend finden auch wieder Weihnachtsfeierlichkeiten statt. So auch bei der U10 der SG Fulde. Auf dem Sportplatz wurde ein Fussballparkour aufgebaut, bei dem auf die Kinder allerhand Stationen warteten. Mit einem Laufzettel bestückt gab es unter anderem die Aufgabe sich im Präzisionsschießen, Fussballdart oder im Dribbling zu beweisen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es sportlich weiter. Es wartete ein Fussballturnier bei dem die U10 gegen eine "Angehörigenauswahl", bestehend aus Vätern und Geschwistern, spielte. Zum Abschluß dieses schönen Tages, gab es eine Siegerehrung und als highlight wartet noch eine Überraschung auf die Spieler und Trainer. Als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk haben alle einen coolen neuen Kapuzenpullover erhalten.


Peter Drescher neuer Sponsorenbeauftragter

Nachdem sich im letzten Jahr der Vorstand der SG Fulde neu aufgestellt hat und der bisherige Sponsorenbeauftragte Sebastian Bodersen nun 1.Vorsitzender des Vereins ist,  wurde die Betreuung der Sponsoren in neue Hände gelegt. Mit Peter Drescher wurde ein kompetenter und kontaktfreudiger  Ansprechpartner für alle Sponsoren gefunden.

 

Sebastian Brodersen übergibt an Peter Drescher

U18 feiert Aufstieg in die Bezirksklasse

Die U18 der SG Fulde hat bereits einen Spieltag vor Ende der Saison den Aufstieg perfekt machen können. In einem spannenden Spiel gegen die U18 der Heidmark konnte sich die Fulder Elf am Ende durchsetzen, nachdem das Spiel schon aus der Hand zu gleiten schien. Das letzte Saisonspiel vor heimischer Kulisse konnte daher schon etwas entspannter angegangen werden. Die Mannschaft um das Trainerduo Matthias Gümmer und Asmir Spahic feiert im Anschluss natürlich ausgiebig und dies zu Recht,  denn der Aufstieg ist nicht nur ein Erfolg für das gesammte Team, sondern auch für den Verein. Keine Fussballmannschaft der SG Fulde hat es bis dato geschafft in die Bezirksklasse aufzusteigen. Herzlichen Glückwunsch,  Hut ab und vielen Dank!

Kinonachmittag spendiert

Eine tolle Überraschung hatte Shola Olumu für die Mannschaften der SG Fulde U14 und U15 geplant. Der Spielervater hat die beiden Teams, inklusive Trainer, zu einem Kinonachmittag eingeladen. Auch die obligatorische Cola und natürlich Popcorn durften nicht fehlen
Im Capitol Theater Walsrode wurde der Film „Black Panther: Wakanda Forerver“ angesehen! Das Capitol hatte sogar extra Plätze reserviert, damit die  Teams alle beisammen sitzen konnten!
Eine rundum gelungener  Nachmittag
Ein riesengroßes Dankeschön an Shola für diese mega Aktion


NFV Verdienstnadel für Ernst Herbst

Im Rahmen eines Grillabends, bei dem Vereinsmitglieder nachträglich geehrt wurden, die an der Jahreshauptversammlung der SG Fulde in diesem Jahr nicht teilnehmen konnten, ist der aktuelle Geschäftsführer des Vereins, Ernst Herbst, mit einer besonderen Auszeichnung überrascht worden. Karl-Ernst Bockelmann, Sozialwart und Ehrernamtsbeauftragter des NFV Heidekreis, überbrachte ihm die NFV Verdienstnadel für seine jahrzentelanges Engagement bei der Spielgemeinschaft Fulde. Ernst Herbst war Mitbegründer des Vereins und führte diesen über viele Jahre als 1.Vorsitzender. Mit dem Eintritt in den Ruhestand übernahm er wieder ein Vorstandsamt, diesmal das des Geschäftsführers. Darüber hinaus ist er ebenfalls nahezu täglich im Einsatz und pflegt den Sportplatz des Vereins.

U14 mit neuer Austattung

Gleich doppelten Grund zur Freude, hatten unsere jungen Kicker der U14. Pünktlich zum Saisonstart wurde das Team rund um das Trainertrio Marcel Osterburg, Lars Warneke und Daniel Rataj mit neuen Trainingsanzügen und neuen Trikots ausgestattet. Hierzu wurden die Sponsoren zur Übergabe am Fulder Zentralstadion begrüßt und ihnen wurde mehr als einmal "Danke" gesagt.

Stefan Schaffarczyk von der Schwäbisch Hall Bausparkasse aus Ahlden stattete die Mannschaft schon zum wiederholten Mal mit Trainingsanzügen aus und ließ es sich nicht nehmen dem Trainerteam gleich noch neue Präsentationsshirts zu spendieren.

 Auch  Nils Rehbein von der ERGO-Versicherung aus Walsrode besuchte uns an diesem Tag. Nils brachte einen tolle neuen Satz Trikots für die U14 mit. Wir bedanken uns herzlich bei beiden Sponsoren für die riesen Unterstützung unserer Jugendabteilung und freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit.


Impressionen vom Arbeitsdienst im Regen.

Ein großer Dank an alle Beteiligten, die dem schlechten Wetter nicht trotzten und auf dem Bouleplatz für den Bau einer Beleuchtungsanlage sorgten und das Fangnetz des Fussballfeldes Instandsetzten.



Florian Suhr neuer Trainer der Altherren

Nachdem Martin Hellberg als Trainer der SG Fulde  Altherren  sein Amt ,mit dem ablaufen der vergangenen Saison, niederglegt hatte, musste ein neuer Mann an der Seitenlinie gefunden werden. Spartenleiter Jan Kuffner (links im Bild) hat ihn gefunden, den Übungsleiter und neuen Cheforganisator der „ehemaligen Vollblut Profis“ der SG Fulde Fußballer. Mit Florian Suhr (rechts im Bild) steht ein ambitionierter Spielertrainer bereit. Im Gegensatz zu den Spielern, noch ein echter Jungspund, aber motiviert bis in die Haarspitzen. Das erste Spiel seiner Truppe, gegen die Herren-Mannschaft der FG Fulde-Stellichte, konnte jedenfalls schon mit 3:2 gewonnen werden.



 

Jahreshauptversammlung der SG Fulde 2022

Es war die erste Jahreshauptversammlung als 1. Vorsitzender, die Sebastian Brodersen vor den anwesenden ca. 50 Vereinsmitgliedern der SG Fulde abzuhalten hatte. Nach den üblichen Berichten aus den Sparten, folgte der Bericht aus dem Vorstand. Dieser hatte sich im vergangenen Geschäftsjahr neu zusammengesetzt und sich direkt damit beschäftigt, die Vereinssatzung  zu prüfen, zu ändern und nun darüber abstimmen zu lassen. So fallen die verpflichtenden Arbeitsdienste weg und die Vereinsführung hofft auf die Solidarität der Mitglieder, sich freiwillig daran zu beteiligen. Des Weiteren entfällt der Ehrenrat, da dieser zu keiner Zeit in Anspruch genommen werden musste. Für Ihre Mühe, das Ganze in Reinschrift zu Papier zu bringen, bedankte sich Sebastian Brodersen mit Blumen bei Petra Drescher. Da laut der Satzung die Posten des stellvertretenden Vorsitzenden und des Kassenwartes in geraden Jahren gewählt werden müssen, standen die Wahlen als nächstes auf der Agenda. Hier wurde  Jan-Hendrik Buchholz für den stellvertretenden Vorsitz und Stefanie Stimming im Amt der Kassenwartin von der Versammlung bestätigt. Ebenfalls auf der Tagesordnung stand das Thema Beitragsanpassung. Diese wurde zuletzt im Jahr 2015 durchgeführt und war somit längst überfällig geworden. Gerade im Bereich der Jugend bestand Handlungsbedarf, da der Beitrag hier wirtschaftlich nicht mehr tragbar war und von ehemals 23€ auf nun 36€ angehoben wurde. Aber auch die Erwachsenen zahlen einen Euro mehr im Monat, sodass sich fortan ein Betrag von 78€ jährlich ergibt. Es folgte die Ehrung der Mitglieder. Den Titel Sportler des Jahres trägt in diesem Jahr Rolf Meyer, für sein Engagement  auf und neben dem Bouleplatz. Heinz Drewes wurde für seine selbstlose Hilfe bei der Sportheim Renovierung, zum Mitglied des Jahres ernannt. Zehn Jahre im Verein sind Herwig Helmke, Heinz Drewes, Stefan Knocke, Helmut und Inge Kruse, Carsten Lütjens, Daniel Rataj, Ursula und Willi Thran, sowie Heiner Wehrs. Für zwanzig Jahre Vereinstreue wurden  Marek Helmke, Mirko Köhler und Dietmar Schlak geehrt. Im Anschluss gab es noch eine Überraschung in Form eins Präsents für Ernst Herbst und seinen Sohn Maximillian, die sich seit dem letzten  Jahr völlig unentgeltlich um die Platzpflege rund um den Fulder Sportplatz kümmern. Jede freie Minute wird von den beiden auf dem Sportplatz verbracht und selbst Urlaub wird dafür geopfert, dies ist ein sehr gutes Musterbeispiel an Vereinsloyalität. Mit den Grußworten des Jugendfeuerwehrwartes der Stadt Walsrode, Florian Suhr, verbunden mit einem Dank an den Verein, dass die Jugendfeuerwehrwettkämpfe auf dem Fulder Sportplatz ausgerichtet werden konnten, schloss die Jahreshauptversammlung.

v.l. Sebastian Brodersen (1.Vors.), Ernst Herbst (Geschäftsführer), Johanna Kuffner (Schriftführerin), Maximillian Herbst, Heiner Wehrs, Rolf Meyer, Petra Drescher, Marek Helmke, Steffi Stimming (Kassenwartin), Jan-Hendrik Buchholz (stellv. Vors.)

Sonntagstour der Radwandersparte in die Landeshauptstadt


Die Radwanderer der SG Fulde sind am 15.5.22 zur alljährlichen Sonntagstour aufgebrochen. Das Ziel in diesem Jahr war die Landeshauptstadt Hannover. Sechs Personen machten sich via Auto mit Fahrradanhänger und den Fahrräder nach dem Frühstück auf den Weg zum Startpunkt in Hannover Kleefeld. Von dort ging es per Pedes los durch die Eilenriede in Richtung Herrenhäuser Gärten, wo die erste Kaffepause eingelegt wurde. Der weitere Streckenverlauf führte an der Leine entlang bis hin zum Maschsee. Inmitten dieser Etappe wurde noch eine Rast im  Biergarten Gretchen eingelegt. Vom Maschsee fuhren die Fulder Radler weiter bis zum Rathaus Hannovers. Von hier aus ging es über die Marienstraße zurück in die Eilenriede. Die letzte kleine Pause gab es in Bischofhol am sogenannten Knusperhaus. Nach den nun zurückgelegten 28km auf sehr gut befahrbaren Radwegen, wurden die Fahrräder wieder auf den Anhänger verladen und es ging wieder Richtung Heimat. Das sonnige Wetter, rundete den Tag ab und machte ihn zu einem tollen Ausflug.


FG Fulde Stellichte startet in 1.Kreisklasse neu

Die FG Fulde-Stellichte musste, nach den turbulenten Entwicklungen der letzten Monate, nun den Umbruch einläuten!
Nachdem Trainer Daniel Rose seinen Rücktritt vor einigen Monat bekannt gab, hat nun auch Michael Schollbach seine Bereitschaft zum weiterführen der Mannschaft abgelehnt! So hatten die beiden Spartenleiter Jan Kuffner (SG Fulde) und Hartwig Lütjens (TuSV Stellichte) eine große Herausforderung vor sich um die Fussballspielgemeinschaft nicht auseinanderbrechen zu lassen. Denn auch ein großer personeller Aderlass der  Mannschaften, machte die Situation nicht unbedingt zu einer leichten Aufgabe.
Es ist den beiden aber durchaus gelungen und so konnte sogar ein Trainerteam gewonnen werden.
Mit dem bisherigen Trainer der II. Herren Mario Bessel, Daniel Waldhaus  (zuletzt Spieler der I.Herren) und Arne Buchholz, nehmen gleich drei motivierte Coaches den Neuaufbau in die Hand und verteilen die Aufgabestellung so auf mehrere Schultern. Dieser wird, trotz Klassenerhalt in der Kreisliga, in der 1. Kreisklasse beginnen. Durch die Abwanderung einiger Spieler, ist ein Rückzug aus der Kreisliga alternativlos.
So werden die Mannschaften der FG Fulde-Stellichte, mangels Masse an Spielern, zusammengestrichen und nur noch ein Team in der 1.KK gemeldet.
Dennoch ist das Trainertrio hochmotiviert!
Die Rückmeldungen der Spieler sind durchweg positiv und ein Vorbereitungsplan ist erstellt.
Unter diesen veränderten Rahmenbedingungen stehen die Zeichen nun auf einen positiven Neuanfang mit dem wichtigsten Punkten: Die Rückkehr auf den Trainingsplatz und gute Stimmung in der Gemeinschaft.

v.l. Hartwig Lütjens, Daniel Waldhaus, Mario Bessel, Arne Buchholz


Zwei Sparten erhalten neue Jacken

 

Die Mitglieder der Radwander- und der Boulesparte dürfen sich über ein neues Outfit freuen. Die hochwertige Softshelljacken, ausgesucht und bezogen über das Vereinsmitglied Heiner Wehrs, wurden von der Volksbank Lüneburger Heide eG zur Verfügung gestellt!

Das Geld für die Anschaffung der Jacken stammt aus sogenannten Reinerträgen des Gewinnsparens der Volksbank. Das Prinzip dahinter ist einfach, wie Birgit Broocks , Regionalleiterin für den Filialbereich Walsrode, erklärt: „Ein Gewinnsparlos kostet monatlich 5 Euro, davon werden 4 Euro angespart. Am Jahresende wird der Sparanteil dem Kundenkonto gutgeschrieben. 1 Euro geht als Spieleinsatz in die Lotterie. Ein Viertel dieses Lotterieeinsatzes aller unserer Gewinnsparer zahlt die VR Gewinnspargemeinschaft als sogenannten Reinertrag an die Volksbank zurück.“
Dieses Geld wiederum gibt die Volksbank für Anschaffungen an gemeinnützige Vereine und Organisationen weiter. So wie in diesem Fall an die SG Fulde in Form von Softshelljacken. Jeder Loskauf unterstützt also indirekt auch Vereine und Organisationen in der Region.

Jeder Losinhaber tut aber nicht nur Gutes, sondern hat über die Lotterie auch gute Chancen auf Sach- und Geldgewinne. Lose gibt es in jeder Filiale der Volksbank Lüneburger Heide eG, im DialogCenter der Genossenschaftsbank oder ganz einfach über das Onlinebanking. Weitere Informationen unter vblh.de/gewinnsparen


 


Sporttaschen für den Nachwuchs

Kürzlich erlebte die U9 der SG Fulde eine Überraschung, als Uwe Köhler von der DEVK Versicherung zum Spiel der kleinen Kicker vorbei kam und für alle Spieler eine eigene neue Sporttasche im Gepäck hatte. Die Freude war groß und die Mannschaft und ihr Trainerteam bedankten sich bei Uwe für das tolle Equipment mit einem schönen Blumenstrauß


Jahreshauptversammlung 2022

Die Jahreshauptversammlung findet eigentlich immer im Frühjahr statt. Da die Corona Fallzahlen aktuell wieder nach oben gehen, hat sich der Vorstand der SG Fulde dafür entschieden, die Versammlung auf den Sommer zu verschieben.

Zum Thema Jahreshauptversammlung gibt es hier noch ein kleines Erklärungsvideo zum Thema Wohnsitzwechsel und Kontoänderung...


Fleißige Hände beim Arbeitsdienst




Die Radwandertermine 2022 stehen fest:

Neue Mitradler sind immer gerne gesehen und können an den Terminen gerne teilnehmen


Erste-Hilfe-Kurs

13 Mitglieder aus allen Sparten der SG Fulde, hatten kürzlich die Gelegenheit einen Erste-Hilfe-Kurs zu absolvieren. Die Ausbilder des DRK Kreisverband Fallingbostel schulten die Sportler nicht nur theoretisch, auch anhand praktischer Übungen wurde kein wichtiges Detail ausgelassen. Für viele Teilnehmer war dies nicht der erste Ersthelfer Kurs, aber auch hier wurde klar, dass man diese lebensrettenden Lektionen nicht oft genug durchgehen kann um für den Ernstfall gut gerüstet zu sein.




Aufenthaltsraum erhält neuen Anstrich

Der Aufenthaltsraum im Sportlerheim der SG Fulde erscheint im neuen Glanz. Mit tatkräftiger Hilfe durch Ernst und Maximilian Herbst hat Vereinsmitglied Heinz Drewes, seines Zeichens Malermeister, den Allzweckraum in neuen Farben gestrichen. Diese Aufgabe war längst überfällig und sieht nun, durch die professionelle Arbeit, umso besser aus.

Die SG Fulde dankt allen Helfern und im besonderen Heinz!


  



Für Jahrgänge 2015 und jünger - die U7

Die SG Fulde hat ihren Jugendbereich um eine Mannschaft erweitert. Die Jahrgänge 2015 und jünger können nun ihr Fußballerisches Talent herausfordern und fördern lassen. Jeweils dienstags wird auf dem Sportplatz in Fulde trainiert, in der Zeit von 16:30 bis 18:00 Uhr. Das Trainerteam Daniel Waldhaus und Jan-Hendrik Buchholz freuen sich über jedes Kind, was hier gerne mal unverbindlich beim Übungsnachmittag mitmachen möchte. Das Angebot ist natürlich für Mädchen und Jungen gedacht!


Kontakte zum Trainerteam findet Ihr hier:

U7

Neue Trikots für die U16

Die Brotmanufaktur Stadtländer spendierte der SG Fulde U16 Jugendmannschaft einen neuen Trikotsatz. Zur Übergabe besuchte das Team um das Trainerduo Harry Oetjen und Tobias Duwe, die Bäckerfamilie in ihrer Filiale in der Verdener Straße um ein gemeinsames Foto zu machen. Der 1. Vorsitzende der SG Fulde , Sebastian Brodersen,  brachte  zu diesem Anlass als Dank einen Strauß Blumen mit.


RB Leipzig Fussballschule

Mit einem engagierten, fünfköpfigen Trainerteam, reiste die Fußballschule der Roten Bullen vom RB Leipzig zur SG Fulde an. Insgesamt 50 Kinder im Alter von 6 bis15 Jahren, hatten die Gelegenheit unter professioneller Anleitung der Experten des Bundesligisten an ihren Fähigkeiten zu feilen, um das eigene mögliche Potential voll auszuschöpfen. Eigens aus der Bundeshauptstadt Berlin fand eine Familie den Weg in den kleinen Walsroder Ortsteil, damit ihre Kinder am Fußballwochenende teilnehmen konnten. Zu Beginn des Lehrgangs bekamen alle Fußballkids eine Trikot, Hose, Stutzen und eine Trinkflasche überreicht und kaum waren diese Outfits angezogen, ging es auch schon auf den Fulder Sportplatz. Hier wurden dann über das Wochenende verteilt, in verschiedenen Altersgruppen, entsprechende Trainingseinheiten absolviert. So konnte jedes Kind das RB Leipzig Fußballabzeichen erlangen, bei dem es um Treffsicherheit, Koordination, Schnelligkeit sowie Athletik geht. Ein weiteres Highlight war die Skill-Messung, bei der die Trainer viel Technik eingesetzt haben und das Spielgeschehen des Nachwuchses über eine Kamera aufgezeichnet haben. Mittels einer Trackingsoftware konnte dann für jedes Kind, Parameter wie Passgenauigkeit, Dribbling, Zweikampfstärke, Schusskraft und vieles mehr ermittelt werden. Dies setzte sogar die Eltern in Erstaunen und mit diesen ermittelten Werten, wird für jeden der Teilnehmer eine eigene Spielerkarte erstellt. Kurz vor dem Abschlussturnier am Sonntag, besuchte ein Gast das Geschehen auf dem Platz, der vor allem bei den Jüngeren sehr für Freude sorgte. Das RB Leipzig Maskottchen „Bulli“ überraschte alle mit Autogrammen, stand für Fotos zur Verfügung und fungierte zwischenzeitlich sogar als Torwart.

Zum Abschluss gab es für jeden Fußballschüler eine Urkunde, sowie das RBL Abzeichen überreicht. Für die Verpflegung und einen reibungslosen Ablauf im Hintergrund, haben die ehrenamtlichen Helfer der SG Fulde gesorgt, dies rundete das Wochenende in vollem Umfang ab. Nun heißt es ein Jahr warten, bis es wieder heißt „ die roten Bullen kommen“.

Diese Veranstaltung hätte ohne Hilfe nicht stattfinden können und damit geht ein großer Dank an folgende Sponsoren:

Hof Brandt Schneeheide, Edeka Center Walsrode, Fleischerei Björn Dageförde, Rewe Allermarkt, Combi Verbrauchermarkt Visselhövede, Wolthers Brotkate, Bäckerei Wöbse, Raiffeisen-Markt Walsrode

…sowie den fleißigen Händen der Eltern der SG Fulde Jugendabteilung!


Neue Trikots für den Jugendbereich

Über neue Sportoutfits können sich die Mannschaften der U16 und U17 freuen.

Die Inhaber des Gartencenter Sopora in Walsrode, Janett und Edin Masic, überraschten die U16 um Trainer Harry Oetjen und Tobias Duwe, mit einem Satz neuer Trainingsshirts.


Ebenso konnte sich die U17 über einen neuen Dress freuen. Ein Trikotsatz wurde gesponsert von der Autolackierer Gümmer.



Jahreshauptversammlung 2021

Zu seiner letzten Jahreshauptversammlung als 1. Vorsitzender der SG Fulde, begrüßte Arne Buchholz die anwesenden Mitglieder auf dem Sportplatz unter freiem Himmel. Beim Rückblick auf das abgelaufene Geschäftsjahr, konnte den Umständen entsprechend, kaum eine Sparte durch sportliche Höhepunkte auffallen. Dennoch stand die Zeit auf dem Gelände des Sportplatzes im Pandemiejahr 2020 nicht still, denn dank diverser Fördertöpfe konnte eine neuen effizientere Heizungsanlage im Vereinsheim installiert werden. Ebenfalls angeschafft wurde ein Kleinschlepper mit entsprechenden Geräten. Da mittlerweile 8 Fußballmannschaften auf dem eher kleinen Platz in Fulde trainieren, musste ein neues Platzpflegekonzept her um die anfallenden Arbeiten in Eigenregie durchführen zu können. Bereits im Vorjahr wurde bekannt gegeben, das der bisherige Vorstand seine Ämter gerne in andere Hände geben möchte. Arne Buchholz betonte noch einmal, dass man Stolz darauf zurück blicken kann, den Verein in den letzten zehn Jahren weiter vorangebracht zu haben. Um Zukunftsfähig bleiben zu können, müsse man allerdings das Potential aus der Fussballjugend weiter nutzen und fördern. So finden sich mit Jan-Hendrik Buchholz als neuer 2. Vorsitzender und Stefanie Stimming im Amt der Kassenwartin gleich zwei Mitglieder im Geschäftsführenden Vorstand, die bereits viel Arbeit in die Entwicklung der Jugendarbeit gesteckt haben. Ernst Herbst wurde zum Geschäftsführer gewählt und ersetzt Torben Stradtmann. Mit Sebastian Brodersen wurde ein Nachfolger für den 1. Vorsitzenden gefunden, der nun die Geschicke der SG Fulde maßgeblich lenken wird und mit dem nötigen Respekt an diese Aufgabe heran gehen will, wie er der Versammlung nach seiner Wahl mitteilte. Arne Buchholz und der ausgeschiedene Kassenwart Steffen Stöckmann wurden noch mit der bronzenen Ehrennadel des Landessportbundes, für Ihre 10jährige Vorstandsarbeit, geehrt. Zu den Wahlen für den erweiterten Vorstand wurden Johanna Kuffner als Schriftführerin, Marlen Hellberg als Solzialwartin und Heiko Klug als Pressewart, in ihren Ämtern bestätigt. Rolf Meyer, Timo Ahrens und Peter Kuffner stellen den Ehrenrat. Der Titel „ Mitglied des Jahres“ wurde in diesem Jahr zwei Mal vergeben und zwar an Maximilian Herbst und Ralf Köhler, die mit ihren zahlreichen Arbeitsstunden in der Platzpflege oder beim Installieren der neuen Heizanlage unermüdlichen Einsatz zeigten. Für 10jährige Mitgliedschaft wurden Jonas Suhr, Arthur Ritschel, Florian Suhr, Eryk Lawa, Nicole Trippner, Finn Gümmer, Mika Gümmer, Michael Wagner und Torben Stradtmann geehrt. Meike Harms wurde für 20 Jahre im Verein ausgezeichnet. Zum Abschluss der Veranstaltung bedankte sich der ausscheidende Vorstand für das Ihnen entgegengebrachte Vertrauen in den letzten Jahren und appellierte gleichermaßen an alle Mitglieder den neuen Vorstand tatkräftig zu Unterstützen und mit den Personen zu reden und nicht über sie, wie es heutzutage leider viel zu oft gängige Praxis ist.

Alter und neuer Vorstand: Marlen Hellberg, Jan-Hendrik Buchholz, Torben Stradtmann, Arne Buchholz, Sebastian Brodersen, Steffen Stöckmann, Steffi Stimming, Ernst Herbst, Johanna Kuffner


Frühlingserwachen auf dem Fulder Sportplatz

Die bekannte Situation rund um die Corona-Pandemie, lässt es leider nach wie vor nicht zu, das auf dem Sportplatz der SG Fulde genau diese eine Sache gemacht werden darf: Sport!

Dennoch ist in der Woche vor Ostern wieder mit der Platzpflege begonnen worden, damit das Grün bei einem, nun schon lange ersehnten, sportlichen Neustart in einem Top Zustand ist.

Da die Rasenpflege ab dieser Saison, mittels eines angeschafften Iseki Schleppers, in Eigenregie stattfindet, wurde an nur zwei Tagen schon viel erreicht. Hierzu konnte über die Agravis Walsrode eine Vorführung mit eingebaut werden und das neue Mähwerk für den Schlepper wurde geliefert, montiert und natürlich auch benutzt.

Über Kontakte zum TSV Mühlenfeld (Neustadt am Rübenberge), konnte eine große Schleppe ausgeliehen werden, um das Spielfeld zu glätten und das Wachstum zu fördern.

Dank gilt an dieser Stelle den fleißigen Händen der Platzpflege, sowie Thomas Bruns von der Agravis Walsrode und dem TSV Mühlenfeld!

 

 


#wzfitwoch

Fit halten in Zeiten der PandemieDie Aktion #wzfitwoch  der Walsroder Zeitung hilft in Zeiten der Pandemie, Sportübungen für zu Hause zu vermitteln. Zusammen mit TV Jahn Trainer Timo Albeshausen, gibt es kurze Videos mit Hilfe von Sportlern aus der Region, die zeigen, wie sie sich aktuell fit halten. In der aktuellen Ausgabe wird er dabei von Jugendspielern der SG Fulde unterstützt 👍🏻 Also Jacke aus und nachgemacht 💪🏻 

 



Quelle: Walsroder Zeitung 27.01.2021

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde der SG Fulde

 wir leben in außergewöhnlichen Zeiten, die uns allen sehr viel Abverlangen. Durch die COVID19 Pandemie ist nichts mehr wie es war und auch das Vereinsleben ist buchstäblich zum Erliegen gekommen.

 Doch so schlecht die Situation rund um den Vereinssport steht, desto deutlicher sollte man diese Situation als Chance sehen, die Dinge nicht als selbstverständlich zu nehmen. Auch vor der Pandemie, mit all Ihren Einschränkungen, konnte man einen Negativtrend beobachten. Mannschaften haben Probleme, Ihr Team vollzählig zu besetzen und in den meisten Sparten fehlt der Nachwuchs. Trainings- und Übungsabende sind oft nur spärlich besetzt und auch den Ehrenamtlichen wird das Leben nicht unbedingt einfacher gemacht.

 Ein funktionierender Sportverein mit all seinem vielseitigen Sportangebot und den Menschen, die sich dafür hingeben, ist keine Selbstverständlichkeit! Vielleicht lehrt dieses Jahr, dass man diese kleinen Momente im Vereinsleben wieder mehr zu schätzen lernt: der unerwartete Sieg, das Überwinden persönlicher Grenzen im Team, die Gespräche nach einem Training, die Feier nach einem Triumph, etc. - all diese schönen Dinge des Lebens sind ohne einen organisierten Sportverein nicht möglich. Blickt mit Zuversicht in das Jahr 2021, denn irgendwann werden wir wieder diese gemeinsamen Momente erleben dürfen.

 Wir freuen uns drauf und ganz besonders auf euer Mitwirken! 

 Ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr, sowie alles Gute und Gesundheit für das Jahr 2021 wünscht 

 der Vorstand der Spielgemeinschaft Fulde e.V.

 

JHV 2020

Die Jahreshauptversammlung der SG Fulde für das Geschäftsjahr 2019 sollte eigentlich im März stattfinden, jedoch  machte auch hier der Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung.  Erst jetzt war es möglich, die Veranstaltung mit den nötigen Hygiene- Maßnahmen durchzuführen.  Die Berichte aus den Sparten ließen das Jahr 2019, als noch alles normal und ohne Pandemie verlief, noch einmal Revue passieren. Sehr erfreulich ist die weiterhin wachsende Jugendfussballsparte, die Hoffnung auf eine sportlich gesunde Zukunft macht. Um diese auch bestmöglich zu gestalten, so der 1. Vorsitzende Arne Buchholz, will sich der Vorstand des Vereins neu aufstellen und Platz machen, für engagierte Mitglieder die die nötige Zeit und die Ambitionen dafür mitbringen. So wurde bei den beiden zu vergebenen Vorstandsposten, der Kassenwart Steffen Stöckmann zwar wiedergewählt, aber dieser  gab auch direkt bekannt dass es seine letzte Amtsperiode sein wird. Den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden übernimmt ein alter Hase aus der Vereinsgeschichte der SG Fulde:  Ernst Herbst hat wieder eine Hand am Ruder des Vereins. Sein Fachwissen in Antragsangelegenheiten und Förderungen wird dem Verein helfen, denn für das kommende Jahr sind größere Anschaffungen wie der Neubau einer energieeffizienten Heizung  von Nöten. Der Titel „Sportler des Jahres“ geht an Sylvia Hellberg von der Sport-Fitness-Gruppe und „Mitglied des Jahres“ darf sich Marco Stimming nennen, für sein Engagement im Jugendbereich. Weitere Ehrungen gab es für langjährige Mitgliedschaften. 10 Jahre erreichten Johanna Kuffner, Stephan Welzien, Eckart Ahrens, Michael Kopp und Hagen Bolsewig. Für 20 Jahre wurden Beate Möller, Boris Setzkorn und Torsten Flemming geehrt. Im Jahr 2021 steht das 40 jährige Vereinsjubiläum an, allerdings muss man unter den aktuellen gegebenen Voraussetzungen abwarten inwiefern man Feierlichkeiten dazu planen kann. Dies soll dann zur Jahreshauptversammlung im kommenden Frühjahr genauer geplant werden.

v.l. Steffen Stöckmann, Sylvia Hellberg, Ernst Herbst, Johanna Kuffner, Arne Buchholz, Marco Stimmig



Die Radwanderer der SG Fulde nehmen wieder Fahrt auf, mit etwas "Corona-Verspätung" geht es nun in die Saison 2020. Selbstverständlich unter den gegebenen Möglichkeiten und mit entsprechendem Abstand. Hier die Termine:



Schweren Herzens müssen wir die Hannover 96 Fussballschule, die in diesem Jahr zum ersten mal auf dem Sportplatz in Fulde stattfinden sollte, absagen!  Aufgrund der aktuell anhaltenden Situation rund um den Corona-Virus und der Ansteckungsgefahr, die bei einem Fussballcamp nicht ausgeschlossen werden kann, muss die Vernunft siegen und man die Veranstaltung nicht stattfinden lassen. Die Abwicklung bezüglich einer Rückerstattung bereits gezahlter Gebühren oder eine mögliche Umbuchung, wird direkt über die Hannover 96 Fussballschule abgewickelt.

SG Fulde Hallencup 04.-05.01.2020

Beim Hallenturnier der SG Fulde ging es am Samstag wieder um zwei begehrte Pokale. Im ersten Durchgang drehte sich alles rund um den „Bauelemente Möller Cup“. In den Vorrunden setzten sich in ihren Gruppen die FG Fulde-Stellichte und der SV Böhme, sowie Germania Walsrode III und die Altherren der SG Allertal durch, die dann die Halbfinalspiele austrugen. Der SV Böhme traf im Finale auf die SG Allertal AH, welche mit einem knappen 1:0 besiegt werden konnten. Adrian Saß schoss mit seinen 4 Treffern die SV Böhme zum Titel und wurde damit auch noch Torjäger des Turniers. Der Torhüter des Turniers wurde Nils Braun von der FG Krelingen/Düshorn II.

SV Böhme

Im Top Turnier am Nachmittag wurde der „ERGO-Cup“ ausgetragen. Das interessante Starterfeld mit Mannschaften von der Bezirksliga bis zur 1. Kreisklasse versprach interessante Spiele und auch kleine Derbys. So war das zweite Vorrundenspiel zwischen Germania Walsrode und dem SV Ciwan schon heiß umkämpft. Am Ende ergab das Spiel ein 1:1. Im letzten Spiel der Vorrunde ging es zwischen der Eintracht Leinetal und der FG Düshorn/Krelingen noch darum, wer von beiden ins Halbfinale einziehen konnte. Überraschend, aber deutlich, konnte die FG Düshorn/Krelingen den Bezirksligisten der Eintracht, mit 4:1 schlagen. In den Halbfinals standen sich so die Teams des SV Ciwan und der FG Düshorn/Krelingen, als auch Germania Walsrode und der SV Lindwedel-Hope gegenüber. Ciwan konnte die junge Düshorner Mannschaft, die nur eine kurze Pause hatten, mit 1:0 bezwingen. Im Torreichen zweiten Halbfinale bezwang Lindwedel-Hope, Germania Walsrode mit 5:3. Das Finale entschied der spielstarke SV Lindwedel-Hope mit 2:0 für sich, nicht zuletzt durch den sicheren Torwart des Turniers, Luca Mätschke, in ihren Reihen. Engin Kiy, ebenfalls von Lindwedel, sicherte sich mit seinen 7 Treffern die Torjägerkanone.

SV Lindwedel/Hope
Lobenswert zu erwähnen sind auch die  Schiedsrichter Andreas Filter, Gerd Simon und Wilhelm Dreyer, die sich trotz manch umkämpfter Partie nicht aus Ruhe bringen  ließen und die Spiele gut gepfiffen haben.

 Jugendturnier

Beim Jugend-Hallenfussballturnier der SG Fulde gab es am 05.01 gleich vier Pokale zu gewinnen. Gespielt wurde jeweils "Jeder-gegen-Jeden", um den Sieger festzustellen. Den Anfang machten die U7 Jahrgänge mit "Pfannkuchenhaus am Sieltor- Cup". Hierbei gewann die JSG Leinetal alle Spiele recht deutlich und holt sich damit die erste Trophäe des Tages. Auf den weiteren Plätzen folgten die FJSG Allertal/Düshorn, SG BHS, SG Fulde und Germania Walsrode.

Den "K+M Hiller"-Cup der U11 sicherte sich, ebenfalls ungeschlagen, die FSG Heidmark vor der SG Fulde. Dahinter die FJSG Allertal/Düshorn, den MTV Soltau Mädels und Germania Walsrode.

 Weiter ging es mit der U12 und dem "AgraForum"-Cup. Hier gab es am Ende ein Kopf an Kopf Rennen zwischen drei Mannschaften, welches letztlich das Torverhältnis entschied. So gewann die Kreisauswahl HK U11 vor der SG Fulde, gefolgt von der JSG Leinetal.

Den Abschluss des Turniertages bildeten die U14 Teams und kämpften um den "HG Bau Fußboden GmbH"-Cup. Im letzten Gruppenspiel ging es hier noch um die Spitze. diese sicherte sich dann mit einem 1:0 Sieg die JSG Leintal über die JSG Lönsheide, die somit den zweiten Platz belegte. Die JSG Munster/Breloh belegte Platz 3, vor der SG Fulde und Germania Walsrode.

 

 

 Das Boulejahr 2019 geht zu Ende

Das wichtigste zuallererst, am 20.11.2019 wurde Peter Kuffner zum neuen Spartenleiter gewählt. Nach nunmehr 20 Jahren in diesem Amt, gab Uschi Schlak den Posten des ersten Ansprechpartners der Fulder Bouler ab. Vielen Dank Uschi! Du warst toll!

Außer an den regelmäßigen Terminen am Mittwoch bzw. Sonntag beteiligten sich viele Mitglieder der Sparte an Auswärts“events“ .Am 20.01.2019 nahmen wir mit einer Mannschaft am 2. Heidekreis Hallencup teil und siegten vor Düshorn, Essel und Rethem.

Dem Sieg entsprechend ist die SG Fulde für die Ausrichtung des 3. Heidekreis Hallencup zuständig, der am 01.02.2020 in Krähenwinkel ausgetragen wird.

Im Mai führte uns eine von Günther Garbes, der auch Spartenleiter der Radwandersparte ist, ausgearbeitete Radtour von Rethem nach Bosse zum Spargelessen. Zurück in Fulde, wurde natürlich noch Boule gespielt.

Mit 6 Doubletten nahmen wir im Juli am 7. Heidekreiscup in Düshorn teil.

Nach drei Runden hatten Uschi Schlak und Dieter Block immerhin den 13. Platz von 34 gemeldeten Teams erreicht.

Auch die diesjährigen Vereinsmeisterschaften sind abgeschlossen. Das tête ( 1 : 1 ) gewann Peter Kuffner vor Arno Boenke und Dörte Meyer.Auch die diesjährigen Vereinsmeisterschaften sind abgeschlossen.Das tête ( 1 : 1 ) gewann Peter Kuffner vor Arno Boenke und Dörte Meyer. Im ausgelosten Doublette ( 2 : 2 ) siegten Heidi und Peter Kuffner vor Nicole Trippner und Rolf Meyer  bzw. Eryk Lawa und Manfred Wenzel.

Heidi und Peter Kuffner

Beim Triplette ( 3 : 3 ) gewann das geloste Team Heidi Kuffner, Uschi Schlak und Rolf Meyer souverän vor Gisela Meyer, Dietmar Schlak und Peter Kuffner bzw. Marlis Boenke, Dieter Block und Manfred Wenzel.

Uschi Schlak, Rolf Meyer, Heidi Kuffner

In 2020 wird die Boulesparte 20 Miglieder haben, davon 17 mit Lizenz. Für die Ligaspiele sind 13 Spieler/innen gemeldet.

 Sport- und Fitnessgruppe fusioniert mit Damenlaufgruppe  

Seit 8 Jahren gibt es bei der SG Fulde schon die „Sport-Fitness-Gruppe“, die Dienstags im Schützenhaus des Fulder Schützenvereins ihre „workouts“ und Übungen durchführt. Daraus resultierte eine weitere Gruppe, die sich Montags zum gemeinsamen Laufrunden trifft.  Ab 2020 sollen diese Tage nun zusammengeführt werden. Sport wird ab dem 07.01.2020 dann immer an Dienstagen um 19 Uhr angeboten. In den dunklen Monaten wird ein „Indoor“-Training stattfinden, mit  Fitness-, Kraft- und Ausdauertraining. Dies wird an Kleingeräten oder mittels dem eigenen Körpergewicht gemacht. In den hellen Monaten geht es dann nach draußen, mit Laufeinheiten, Outdoorsport z.B. auf dem neuen Trimm-Dich-Pfad in der Eckernworth. 
Neugierige, die sich gerne einer Sportgruppe anschließen würden, um etwas Gutes für sich und den eigenen Körper zu tun, sind herzlich eingeladen ein sogenanntes „Schnuppertraining“ mitzumachen. Aktuell ist die Gruppe eine reine Frauengruppe aber auch Herren werden nicht ausgeschlossen. 

Treffpunkt immer Dienstags um 19 Uhr im Schützenhaus Fulde!

eSport Kreisturnier

Bei der 1. eFootball Kreismeisterschaft war die SG Fulde mit zwei Teams angetreten. Jan Glienke und Domenic Eiding, sowie Nicolai Gill und Mario Weiß bewiesen ihr Können am Controller. Beide Teams konnten sich in ihren Gruppen durchsetzen und zogen ins Achtelfinale ein. Dort war jedoch Schluss, denn man musste sich gegen die Mannschaften vom SV Hodenhagen und der vom TSV Dorfmark geschlagen geben, oder wie die Protagonisten der SG Fulde berichteten „unglücklich rausgeflogen“.
Unterm Strich war die Veranstaltung allerdings ein Erfolg und vom Ausrichter, dem SV Schülern, hervorragend organisiert und auf die Beine gestellt.

Rechts sitzend : Nicolai Gill, Mario Weiß, dahinter Jan Glienke  (Bildquelle: Walsroder Zeitung)


Laufjacken für die Sport- und Fitnessgruppe

Aus der Sport- und Fitnessgruppe der SG Fulde hat sich eine kleine Laufgruppe entwickelt, die auch an lokalen Laufevents teilnimmt. Um dabei auch bei schlechterem Wetter die richtge Ausrüstung zu tragen, hat der Förderverein der SG Fulde den Damen 9 Laufjacken gekauft.



Ferien-Fussballschule wieder ein voller Erfolg

Vom 13.-15.09. war die Fußballschule Tormählen wieder auf dem Sportplatz in Fulde zu Gast. Bereits seit 28 Jahren bietet dieses Fußballcamp, mit ihren professionellen Trainern und dem einzigartigem Konzept aus sportlicher und pädagogischer Arbeit, eine gute Sportförderung für die jungen Talente. Jeden Tag wurden mit den neuesten Trainingsmaterialen geübt und Techniken verbessert. So kamen die Kinder in den Genuss mit dem Balltrampolin oder mit der Ballkanone zu trainieren. Täglich fand zum Abschluss ein Turnier statt, bei dem die Teams gelost wurden und am Ende ein Pokal winkte. Abgerundet wurde das Wochenende mit einer großen Siegerehrung bei dem niemand leer ausging. Die Verpflegung der Fussballschüler  während des Camps, wurde durch die Eltern organisiert und ausgerichtet. Gemeinsam wurde in der Scheune des Schützenvereins Fulde die Mahlzeiten eingenommen, den das „Wir-Gefühl“ steht bei der Fussball-Ferien-Schule an oberster Stelle. Unterstütz wurden der Verein hierbei von Trinkgut, Combi-Markt Visselhövede, E-Center Walsrode, Hof Brandt Schneeheide und der  ERGO Versicherung Rehbein, denen an dieser Stelle noch einmal ein großer Dank gilt.

Das Laufwunder hat wieder zugeschlagen

Nachdem Dominik Möller unter anderem auf Kreisebene schon diverse Läufe mit absolut bemerkenswerten Zeiten absolviert hatte, ist er jetzt bei seinem ersten Marathon gestartet. In Wolfsburg trat er am 8. September in der Königsdiziplin der Langstrecke an den Start. Nach eigener Aussage, war das Wetter mit 20 Grad und kaum Wind optimal und die Strecke entlang des Phaeno, der VW-Arena, dem Schloß Wolfsburg und der Autostadt angenehm zu laufen.  Dies spiegelte sich auch im Ergebnis wieder, denn mit einer Zeit von 3:02:10 Std., lief er als Gesamtfünfter nach den 42,195km über die Ziellinie. Hut ab!

Neue Trikots für die Altherren

Die Altherrenmannschaft der SG Fulde um Trainer Martin Hellberg, durfte sich zur aktuellen Saison über einen neuen Satz Trikots freuen. Sponsor des Outfits ist Nils Rehbein von der Ergo Agentur in Walsrode, der ebenfalls in der Fulder Mannschaft als Spieler fungiert.



Beachvolleyball-Turnier des Fördervereins

Das diesjährige Beachvolleyball Turnier des Fördervereins der SG Fulde, fand zum ersten Mal an einem anderen Beach statt. Statt wie gewohnt auf dem Hof Hellberg, wurde auf dem Spielfeld des Sportplatz in Fulde gepritscht, gebaggert und geschmettert! Bei bestem Hochsommerwetter kamen die zehn Teilnehmenden Teams richtig ins schwitzen. In zwei Gruppen, spielten die beiden jeweils erst- und zweitplatzierten die Halbfinals aus. Am Ende gewann die Blaubeer Boys das Finale gegen die Truppe von Truck Stop. Den dritten Platz sicherten sich die jährlichen Favoriten der Rommé Brüder Nord-Ost im Spiel gegen Pritsch Perfect. Wieder einmal mehr war das gut Turnier ein voller Erfolg und ein Dank gehört den Organisatoren der Veranstaltung.


Martin Hellberg trainiert die Altherren


Martin Hellberg übernimmt zur Saison 2019/20 die Geschicke der Altherren Mannschaft der SG Fulde und löst damit Timo Fabisch ab.

 

FG Fulde-Stellichte - Saison 1

58 Punkte sind es, nach dem letzten Spieltag der 1. Kreisklasse, die auf dem Konto der FG Fulde-Stellichte stehen. Damit steigt die neu formierte Spielgemeinschaft bereits in der ersten Saison, als Meister der Klasse, in die Kreisliga auf. Vor der Saison plante ein Gremium beider Vereine, TuSV Stellichte und SG Fulde, den Zusammenschluss der Herrenmannschaften, um dem allgemeinen Abschwung an Nachwuchskickern, die so viele Vereine betrifft, Herr zu werden. Das Ziel war mit der I. Herren, unter Trainer Daniel Rose, der direkte Aufstieg und eine II. Herren zu formen die ein gutes Backup stellt. Beide Ziele wurden erreicht. Auch die Reserve hat in der 2. Kreisklasse einen sehr guten 3. Platz belegt. Lediglich 6 Punkte trennt die Mannschaft, die in der Hinserie meist von Spieler Jan Glienke und in der Rückrunde von Trainer Olaf Wirsbitzki geleitet wurde, von der Spitze. Damit kann man nicht nur den Teams eine gute Arbeit bescheinigen, sondern auch den Machern die dahinter standen und all die Fäden zogen um die Spielgemeinschaft auf die Beine zu stellen und das diese am Ende  so gut funktionierte.

Rennsteiglauf 2019

Fast schon traditionell ist die Teilnahme des Fulder Lauftreff, beim Rennsteiglauf in Thüringen. Die anspruchsvolle  Strecke durch den Thürniger Wald, die als Teilnehmerstärkster Landschaftslaug Europas gilt, findet immer wieder guten Anklang bei den Läufern aus der Heide. In diesem Jahr waren es Boris Setzkorn und Henning Lühmann, die sich der Herausforderung der schwierigen Strecke annahemen. Setzkorn widmete sich der Marathondistanz, die er am Ende mit einer Zeit von 4:14:47 Std. meisterte und auf dem Gesamtplatz 620 landete. Henning Lühmann debütierte auf dem Geläuf und wählte die Halbmarathonstrecken. Er kam mit einer Zeit von 2:01:05 Std ins Ziel und belegte Gesamtplatz 1627. Nach dem Lauf fand die ebenfalls traditionelle "After-run-Zeltparty" statt, die sich die beiden als Belohnung für die Anstrengung, nicht nehmen ließen.


25. Sottrumer Abendlauf

Am Freitag den 10.05. war der Lauftreff der SG Fulde, mit 7 Startern, beim 25. Sottrumer Abendlauf mit dabei. Auf der 10 Kilometer Strecke durch die Sottrumer Stadt und Wohngebiete, erliefen sich die Atlethen gute Resultate.

Nina Ahrens - 1:03:05 - Platz 77 Frauen

Dominik Möller - 37:58 min. - AK Platz 8 - Gesamt 18

 Timo Ahrens - 40:18 min. - AK Platz 11 - Gesamt 33

Boris Setzkorn - 42:43 min. - AK Platz 12 - Gesamt 46

Henning Lühmann -46:35 min. - AK Platz 13 - Gesamt 82

Marek Helmke - 51:46 min. - AK Platz 22 - Gesamt 130

Mit dem Fahrrad entlang der Niederelbe und Dove-Elbe

Die Radwandergruppe der SG Fulde, startete am 1.Mai ihre erste „Sonntagstour“ in der Saison 2019.

Vom Ausgangspunkt Billwerder Neuer Deich, ging es durch den Elbpark, zum schwimmenden Cafe Entenwerder 1 an der Norderelbe.

Nächste Anlaufpunkte waren das Sperrwerk Billwerder und die Wasserkunst Kalthofe, einem Industriedenkmal der ehemaligen Wasserversorgung Hamburgs.

In den Sandfilter-Teichen der Filtrieranlage wurde bis 1990 das Elbwasser gereinigt.

Weiter führte der Weg durchs Naturschutzgebiet Auenlandschaft Norderelbe Richtung Ochsenweder und entlang der Dove Elbe, einem 18 km langen Nebenarm der Elbe, der heute als Regattastrecke dient.

Die ca. 30 km lange Rundtour nahm ihren weiteren Verlauf vorbei am Eichbaumsee und zum Holzhafen. Von hier waren der Wasserturm von Rothenburgsort und auch der Fernsehturm von Planten und Blomen schon zu sehen, die das Ende der Fahrt ankündigten.

Die SG Fulde stellt ihre  Weichen für die Zukunft

Die SG Fulde baut weiterhin ihre Fußballjugend aus. Mit  Michael Schollbach und Adrian Michalski, beide vom VfB Vorbrück Walsrode kommend, gibt es bereits zwei neue Gesichter im Trainerbereich.

Schollbach, der bereits einen Namen im Kreisfußball hat, wird ab der neuen Saison,  zusammen mit den bisherigen Trainern Marco Stimming und Carsten Duensing, die Geschicke der künftigen U12 leiten. Sein Fachwissen und sein breites Netzwerk im Fußballerischen Bereich, welches weit über die Kreisgrenze hinaus reicht, bietet viele Möglichkeiten um die Zukunft des Vereins zu sichern. Zusammen haben sich alle Beteiligten auf eine langfristige Zusammenarbeit geeinigt um sich mit neuen Strukturen in den Jugendbereichen breiter aufstellen zu können um diesen zu erweitern und nachhaltig zu sichern.

Der erste Schritt ist mit der Verpflichtung von Adrian Michalski getan, der künftig Trainer der U7 Jugend wird.  Diese steckt noch in den Kinderschuhen und wird durch den jungen, engagierten Trainer, der bereits einige Jahre Erfahrung im Jugendbereich gesammelt hat, aufgebaut.

Für diese U7 Mannschaft im Jahrgang 2013 und jünger, werden noch fußballbegeisterte Kinder gesucht, die gerne mitspielen oder mal beim Training mitmachen möchten. Hierzu kann sich gerne bei Adrian Michalski gemeldet werden unter 0171/5130229 oder amichalski@itwautomotive.com.

Für alle anderen  Altersgruppen, sind interessierte nach wie vor gern gesehen und herzlich bei der SG Fulde willkommen. Ansprechpartner hierfür sind die Jugendleiter Jan-Hendrik Buchholz 0174/6376710 und Marco Stimming 0172/5141977 sowie Michael Schollbach 0170/3102028

v.l. Jugendleiter Jan-Hendrik Buchholz, Adrian Michalski, Michael Schollbach


Neue Aufwärmshirts für die Jugend

 Das Nissan Autohaus Wenzel aus Walsrode stattete die komplette Jugend der SG Fulde mit Aufwärmshirts aus. Am Tag der Übergabe wurde es dadurch laut und wuselig im Autohaus um die Geschäftsführer Andreas Bockelmann und Stefan Wagner, denn die Mannschaften und Trainer sowie Betreuer kamen persönlich vorbei um sich für die Shirts zu bedanken.


Alles Neu bei der FG

Jede Menge Ausstattung bei der FG Fulde Stellichte I und II. Herren. Die Teams der Fussballspielgemeinschaft , die zu Beginn der laufenden Saison aus der SG Fulde und des TuSV Stellichte entstanden ist, sind nun auch komplett neu ausgestattet worden. Ein Großer Dank an die Sponsoren, die dies möglich gemacht haben. Jetzt sind die Mannschaften auch optisch eine Einheit für die Zukunft.

Nils Rehbein von der ERGO Versicherung stattet die Manschaten mit Trikotsätzen und Aufwärmshirts aus

Der Forstbetrieb Grünhagen sponserte Präsentationsanzüge

Das Heim Dr. Kruse spendierte der II- Herrn Sporttaschen

Hendrik Kloppert von der Zürich Versicherung sponserte Aufwärmpullover



Annika Euhus, eine unserer Übungsleiterinnen der Sport-Fitness-Gruppe, hat ihren Übungsleiterscheinerfolgreich verlängert und sich weitergebildet. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

Falls mal jemand bei den, meist Damen, mittrainieren möchte, die Fitnnessabende finden jeweils Dienstags im Schützenhaus in Fulde statt.

Des weiteren gibt es immer am Montag um 18:30 Uhr die Möglichkeit sich der Laufgruppe der Fitnessabteilung anzuschließen. Mit etwas Lauferfahrung kann man hier in der Gruppe laufen, auf einem gesunden Fitnesslevel. Treffpunkt ist auch hier das Schützenhaus Fulde.

Jahreshauptversammlung 2019

 

Als 1. Vorsitzender des Fulder Sportvereins, konnte Arne Buchholz zufrieden auf das ablaufende Geschäftsjahr zurück blicken. Das größte Projekt, die Fussballspielgemeinschaft mit dem TuSV Stellichte im Herrenbereich, läuft sehr gut an. Es wären nur noch ein paar wenige Stellschrauben  zu drehen. Einen bunten Rückblick lieferten die Spartenleiter der verschiedenen Sportarten des Breitensportvereins ab. Die Damen-Fitness-Gruppe übt sich vermehrt in Laufeinheiten, so haben im vergangen Jahr alle Teilnehmer die 10km Grenze geschafft. Die Radwanderer blickten auf zwei tolle Radreisen zurück und stellen bald auf der Vereinshomepage Ihre Touren zum download bereit. Die Laufgruppe hat nicht nur im Kreisgebiet wieder deutlich ihr Fußabdrücke hinterlassen und kürte in diesem Jahr Dominik Möller für seine herausragenden Ergebnisse, mit dem „goldenen Schuh“. Die Boulespieler erweiterten ihren Bouleplatz  und haben in Zusammenarbeit mit dem Heim Dr. Kruse wieder mehrfach, im Zuge der Inklusion, Boule Nachmittage veranstaltet. Die Fussballschule im Jugendbereich war ein voller Erfolg, nicht zuletzt durch den unermüdlichen Einsatz der Eltern, allen voran Steffi Stimming, die das ganze Wochenende von Anfang bis Ende auf dem Sportplatz die Fäden in der Hand hatte. Vorstandswahlen standen auch auf der Tagesordnung und so wurden, gemäß dem Turnus, der 1. Vorsitzende Arne Buchholz und der Geschäftsführer Torben Stradtmann von der Versammlung einstimmig in ihren Ämter bestätigt. Seinen Posten des stellvertretenden Vorsitzenden gab Björn Wagenholz, zur Überraschung der Anwesenden, aus zeitlichen Gründen auf, so dass auch diese Position neu gewählt werden musste. Ihn ersetzt von nun an, der ebenfalls einstimmig  gewählte, Heiko Klug. „ Sportler des Jahres“ darf sich Jan Glienke nennen, der für die Fussballspiele an Sonntagen per Bahn aus Göttingen und direkt nach Abpfiff wieder zurück pendelt und obendrein die neue II. Herren der FG Fulde-Stellichte organisiert hat. Für ihren unermüdlichen Einsatz und als ein Musterbeispiel für das Ehrenamt wurde Marlen Hellberg zum „Mitglied des Jahres“ geehrt. 10 Jahre im Verein sind Holger Hellberg, Jan-Tenne Plotzki, Alexander von Deylen und Timon Dageförde.  Die 20 jährige Mitgliedschaft erreichten Maximilian Herbst, Marco Stimming, Matthias Gümmer, Traute von Frieling und Boris Boenke. Im Ausblick auf das neue Geschäftsjahr gab der 1. Vorsitzende bekannt, dass wieder ein Elfmeterturnier ausgerichtet wird, lediglich der Termin stehe noch nicht fest. Anders ist es bei der Fußballschuhe, diese findet vom 13.-15.9. auf dem Fulder Sportplatz statt. 

v.l. Torben Stradtmann, Heiko Klug, Arne Buchholz, Marlen Hellberg, Marco Stimming, Jan Glienke, Boris Boenke, Timon Dageförde, Maximilian Herbst, Holger Hellberg

Germania Walsrode III gewinnt den ERGO-Cup

 


Der SG Fulde Hallencup ist Geschichte, die Sieger stehen fest. Am Samstag lieferten sich die Herren und Altherren spannenden Duelle. Den Anfang machte am Vormittag der „Tischlerei Möller-Cup“, den sich die Mannschaft der FG Fulde-Stellichte II ungeschlagen sichern konnte. Den Titel des Torjägers des Turniers sicherte sich Hans Kautz von der FG Düshorn/Krelingen II mit 6 Treffern. Zum besten Torwart wurde Alexander Wilhelm von Heidmark II gekürt.

Am Nachmittag rollte der Ball dann beim Top-Turnier, dem ERGO-Cup. In zwei Gruppen wurde, wie im Möller-Cup, die Vorrunde ausgespielt. Germania Walsrode trat mit insgesamt drei Mannschaften an, wobei die I. Herren keinen glücklichen Tag erwischte und es nicht in die Finalrunde schaffte. Ganz im Gegenteil zur II. und III. Mannschaft, diese beiden standen sich am Ende im Finale gegenüber. Mit 6:0 setzte sich hier Germania Walsrode III durch und gewannen den ERGO-Cup. Die Torjägerkanone ging an Max Dirani von der SG Allertal, der Torhüter des Turniers Marcel Hose von der starken TuS Eintracht Ostenholz. 

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Jugend. Drei tolle Turniere bei denen die Kinder auch zeigen konnten wie sie in der Halle zaubern können. Der K+M Hiller Cup der U10 ging am Ende an die Gastgeber der SG Fulde, die kein Spiel verlor., gefolgt vom TV Jahn Schneverdingen und der FJSG Allertal/Düshorn. Auf dem vierten Platz landete die FJSG allertal/Düshorn vor den MTV Soltau Mädels.

Beim AgraFoRum-Cup der U11 trat die Kreisauswahl des Heidekreis mit an und sicherte sich den Pokal ebenfalls ohne eine Niederlage. Den zweiten Platz belegte mit 7 Punkten die JSG Leinetal , dicht gefolgt von der SG Fulde, die lediglich zwei Tore weniger schoss. Platz vier und fünf gingen an die JSG Rethem und die JSG Nording.


Zum Abschluss des Turniertages rollte der Ball dann noch für die U13 beim HG-Bau-Cup.Diesen Pokal hielt am Ende die JSG Munster/Breloh in der Hand, die im letzten Spiel der Runde, die bis dahin punktgleiche Kreisauswahl des Heidekreis mit 2:0 schlagen konnte. Somit wurde die Kreisauswahl Zweiter, vor der U13 von Germania Walsrode. Die Jugend der Heidmark belegte Platz vier vor den Gastgebern der SG Fulde

Lobend erwähnt werden müssen auch die Schiedsrichter, die an beiden Tagen eine sehr gute Leistung ablieferten. Am Samstag waren das Lars Rohde und Andreas Filter. Martin Hellberg stand an beiden Tagen auf dem Feld, am Sonntag halfen ihm dabei Jan-Hendrik Buchholz und Marke Helmke.

Danke auch an alle fleißigen Helfer, die an diesem Wochenende in jeglicher Form dem Verein mit ihrer Arbeit ihre Treue bewiesen haben.

Neue Trainingsanzüge für die U13

 

 Nino Tonne, Inhaber der Fahrschule Hibbing, hat die U13 Jugendmannschaft der SG Fulde mit neuen Trainingsanzügen überrascht. Persönlich überbrachte der Sponsor die neue Kleidung beim Training der jungen Kicker. Diese bedankten sich mit einem schönen Blumenstrauß.


SG Fulde beendet Radwandersaison 2018

Einen positiven Schlussstrich kann Spartenleiter Günther Garbes unter die Radwandersaison 2018 ziehen. Das diesjährige warme Wetter war, von Frühling bis Herbst, natürlich Ideal für die Freunde des rollenden Zweirades.

Einige schöne Touren und Radreisen waren in der Nachbetrachtung dabei. Im April gab es die Radtour durch Hamburg. Vom Stadtpark über Olsdorfer-Friedhof, am Alsterfluss zur Assen-Binnen Alster entlang und zurück zum Stadtpark.

Eine andere Tour ging von Visselhövede über den Ruheforst in Ruthemühlen bis Neuenkirchen. Auch die sommerliche Ausfahrt in der Umgebung von Rethem war idyllisch. Vom Burghof an der alten Bahnstrecke Richtung Verden entlang, am Hämelsee vorbei, über Stöcken wieder Richtung Rethem.

Die 16 Touren starteten immer von Fulde aus, auch mithilfe des Fahrradtransportanhängers. Im Durchschnitt immer mit 8 Personen.

Zwei Radreisen fanden in diesem Jahr statt. Eine verlief durch Holland, in Groningen und Umgebung.

Die zweite im Zweistrom-Land zwischen Elbe und Weser. Die Strecke verlief von Rotenburg/Wümme über Stade, Cuxhaven, Bremerhaven, Bremen bis Walsrode. Insgesamt 400km in fünf Tagen.

14. AOK Halbmarathon in Bremen

Der SG Fulde Lauftreff trat bei bestem frühherbstlichen Wetter, mit acht Läufern beim 14. Bremer Halbmarathon an. Der Start-Ziel-Bereich der 21,0975 km langen Strecke, war auf dem altehrwürdigen Bremer Marktplatz eingerichtet. Von Bremens guter Stube aus führt die Strecke nach Findorff und folgt dort dem Verlauf des Marathonparcours, der parallel stattfand. Auf wichtige Highlights mussten die Teilnehmer des AOK-Halbmarathons also nicht verzichten. Es ging vorbei an der Überseestadt, der stimmungsvollen Schlachte und dem Weserstadion. Die letzten Meter führten die Läufer direkt in die Arme des Roland Denkmals.

Laufcoach Timo Ahrens hatte sein Team gut auf den Kurs vorbereitet und entsprechend motiviert, so das am Ende alle mit einem guten Ergebnis über die Ziellinie. Allen Fuldern voran, lief wie gewohnt Dominik Möller, der mit einer Zeit von 1:26:09 Std. auf dem Gesamtplatz 63 landete. Timo Ahrens schaffte es mit 1:29:34 Std. auf Platz 99 und somit ebenfalls unter die Top 100, der insgesamt 2244 männlichen Starter dieser Distanz.

Für Henning Lühmann und Gabriel Rynas war es der erste Halbmarathon und beide waren  nach dem überqueren der Ziellinie mit ihrer Premiere sehr zufrieden.

 Platzierung in der Gesamtwertung der Männer:

  • 63. Dominik Möller 1:26.09 Std
  • 99. Timo Ahrens 1:29.34 Std
  •  457. Björn Wagenholz 1:39.43 Std
  • 458. Steffen Stöckmann 1:39.44 Std
  • 789. Matthias Schulze 1:47.17 Std
  • 790. Henning Lühmann 1:47:17 Std
  • 2144. Boris Setzkorn 2:01.09 Std
  • 2145. Gabriel Rynas 2:01.10 Std

Kinonachmittag

Die Kinder und Betreuer der SG Fulde Jugendabteilung haben Ende September einen Nachmittag den Kinosaal 5, des Walsroder Capitol Theaters, für sich gebucht. Gemeinsam haben sie, bei Popcorn und Chips, den Film "Die Unglaublichen - 2 " gesehen. Finanziert wurde die Unternehmung abseits des Fussballplatzes aus der Jugendkasse.